Suche
 

Bear Creek die Käufer ziehen sich zurück

18.04.2019  |  Christian Kämmerer
Das kanadische Minenunternehmen Bear Creek Mining Corp. konnte zur vergangenen Analyse vom 4. Februar noch mit starken Performance-Kennzahlen aufwarten. Allein im Januar wurden Zugewinne von mehr als 30% je Aktie generiert und so schienen die Bullen wieder im Erfolgspfad zurückgekehrt. Nach einer weiteren Anschlussbewegung versiegten jedoch die Kräfte und somit wollen wir die Lage neu bewerten.

Open in new window
Quelle Charts: Tradesignal Web Edition


Open in new window
Quelle Charts: StockCharts.com


Fazit:

Die Rückkehr über die Marke von 1,00 USD bzw. vielmehr noch das Verlassen des bedauerlichen Penny-Stock-Universums steht derweil wieder zur Disposition. Die Rücksetzer der letzten Wochen lassen das erreichte Hoch vom 19. Februar bei 1,35 USD wieder in die weite Ferne rücken und so zeigt sich die Aktie seither von ihrer schwächeren Seite. Sollte es nunmehr noch zu einem abermaligen Rückgang unter die runde Marke von 1,00 USD kommen, müsste eine Korrekturverschärfung einkalkuliert werden.

Unterhalb des Levels von 1,00 USD besteht daher das Risiko von Anschlussverlusten bis hin zur Unterstützungszone von Ende 2018. Die Zone von 0,70 bis 0,80 USD dürfte somit wieder in das Interesse der Anleger rücken. Unterhalb dessen wäre die gänzliche Eintrübung der charttechnischen Situation gegeben. Zur Entspannung der gegenwärtigen Gefahr müsste die Aktie eine klare Stabilisierung über dem Niveau von 1,00 USD vollziehen.

Gelingt dies, könnte es sogar wieder zu einem stärkeren Erholungsimpuls kommen. Dieser dürfte insbesondere über 1,10 USD an Fahrt gewinnen, sodass im Nachgang mit einer Attacke auf die Kreuzunterstützung in Form der Abwärtstrendlinie sowie des letzten Bewegungshochs bei 1,35 USD zu rechnen wäre.

Open in new window
Quelle Charts: Tradesignal Web Edition


Long Szenario:

Eine Etablierung über der Marke von 1,00 USD würde die aktuell kritische Situation der Aktie entschärfen. Über 1,10 USD dürfte sich dabei weiteres Potenzial bis 1,35 USD eröffnen, bevor im Nachgang ein weiterer Aufwärtslauf bis zum Widerstand bei 1,50 USD erfolgen könnte.


Short Szenario:

Das Level rund um 1,00 USD bleibt im Fokus. Der Anleger und sofern ein erneutes Abtauchen erfolgt, bestünde die Gefahr eine Korrekturausdehnung. Insbesondere unterhalb der Marke von 0,90 USD sollte man mit einer weiteren Kursschwäche bis zur Unterstützungszone von 0,70 bis 0,80 USD rechnen.


© Christian Kämmerer
Head of German Speaking Markets
www.jfdbrokers.com



Offenlegung gemäß § 34b WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte: Der Autor ist in den besprochenen Wertpapieren bzw. Basiswerten derzeit nicht investiert.


Bewerten 
A A A
PDF Versenden Drucken

Für den Inhalt des Beitrages ist allein der Autor verantwortlich bzw. die aufgeführte Quelle. Bild- oder Filmrechte liegen beim Autor/Quelle bzw. bei der vom ihm benannten Quelle. Bei Übersetzungen können Fehler nicht ausgeschlossen werden. Der vertretene Standpunkt eines Autors spiegelt generell nicht die Meinung des Webseiten-Betreibers wieder. Mittels der Veröffentlichung will dieser lediglich ein pluralistisches Meinungsbild darstellen. Direkte oder indirekte Aussagen in einem Beitrag stellen keinerlei Aufforderung zum Kauf-/Verkauf von Wertpapieren dar. Wir wehren uns gegen jede Form von Hass, Diskriminierung und Verletzung der Menschenwürde. Beachten Sie bitte auch unsere AGB/Disclaimer!




Mineninfo
Bear Creek Mining Corp.
Bergbau
A0B9RM
CA07380N1042
Minenprofile
Alle Angaben ohne Gewähr! Copyright © by GoldSeiten.de 1999-2019.
Die Reproduktion, Modifikation oder Verwendung der Inhalte ganz oder teilweise ohne schriftliche Genehmigung ist untersagt!

"Wir weisen Sie ausdrücklich auf unser virtuelles Hausrecht hin!"