Suche
 

Christian Vartian

Christian Vartian
Christian Vartyan verfügt über mehr als 20 Jahre Berufserfahrung auf dem Gebiet des realwirtschaftlichen Investment Bankings. Nach seinem BWL- Magisterstudium arbeitete er als Spezialist für die Implementierung ganzer Industriewerke und war so als Berater privater sowie öffentlicher Unternehmen in den Bereichen Energieinfrastruktur-, Immobilien- und Kraftwerkprojekte, darunter der Österreichischen Elektrizitätsgesellschaft oder auch der Gaz de France, tätig. Bei alledem arbeitete er eng mit US-Investmentbanken zusammen.

Während seiner realwirtschaftlichen Investmenttätigkeit hatte er fast ausschließlich an Projekten mitgewirkt, die refinanzierungsfähige Cash-Flow-Ketten ermöglichten und kaum Eigenkapital benötigten. Nach Lehman Brothers legte er diese Tätigkeit nieder und wandte sich seither dem Halten, Gewichten und Hedgen von Edelmetallen zu.

Die jeweilige Wertentwicklung der Partition aus Gold, Silber, Platin und Palladium wird seit 1. Januar 2010 öffentlich bewiesen und nachprüfbar in wöchentlichen Publikationen festgehalten. Es werden 1 Genossenschaft und Co. Aktiengesellschaft mit erheblichem Portfolio im Bereich physisches Edelmetall inkl. laufender Gewichtung (und Hedgeabsicherung bei Bedarf) und 1 Aktiengesellschaft im Bereich Aktien (Standard und Rohstoffaktien) und FOREX gemanagt. Aktiengesellschaften mit Börsenfähigkeit sind der präferierte Gefäßtyp, da flexibel und außschließlich eigener Direktzugriff ohne Depotbanken. Solche werden für größere Investoren bzw. Investorengruppen exakt nach Bedarf designt. Zusätzlich wird ein Real-Time Datenfeed betrieben.

Zudem wurde Christian Vartyan 2012 Head of Commodity der Schweizer Vermögensverwaltung GIP AG.
Prag, Tschechien
vartian.hardasset@gmail.com

  • Der Handelskrieg zwischen den USA und China ist je nach Tweet unlösbar bis nach den Wahlen und dann wieder knapp vor Abschluß eines "Trades Phase 1". Reale Unterfütterung zum Inhalt eines Trades Phase 1 gibt es keine. Und es fällt auch schwer, sich vorzustellen, wie eine solche aussehen könnte, außer China würde einen höheren Sojaverbrauch per [...]
    08.12.2019
    Rubrik: Marktberichte
  • GDas wird spannend. Nur das ist eigentlich spannend, denn Verhältnisse von Assets zu Zahlungsmitteln sind in letzter Konsequenz ohnehin nichts Interessantes, wenn man vermögensmäßig die Einlagensicherungsgrenze überschritten hat, denn Geld ist eine Forderung und kein Asset. Spätestens wenn ein Anleger nun mehr Eigenkapital hat als die größte [...]
    01.12.2019
    Rubrik: Marktberichte
  • Die vom US-Präsidenten für einen Posten als FED-Gouverneurin nominierte Judy Shelton ließ verkünden, die Unabhängigkeit der FED von der Politik sei eigentlich nirgendwo gesetzlich festgeschreieben. Na hoffentlich nicht, denn Deflation gegen die Regierung, gegen US-Arbeitsplätze zu veranstalten durch "über den Wolken Schwebende (teilweise ohne [...]
    24.11.2019
    Rubrik: Marktberichte
  • Das freut sicher auch die EZB, denn dann gibt es keine Bankenkrise mehr, sondern nur mehr die eine Fusionsaggregatbank (risikomäßig) oder gleich keine mehr, das Wesen einer Union eben. Fehlende EUR kann man ja selber erzeugen, wenn was vor dem Fusionieren nicht passte oder repariert werden müsste hier oder da, fehlende USD kann man sich rechtzeitig [...]
    17.11.2019
    Rubrik: Marktberichte
  • Und für das Sinken des EUR in der vorliegenden Nachrichtenlage gibt es allerding keinerlei Grund, im Rahmen der Handelsentspannung wurde seitens der USA sogar in den Raum gestellt, Strafzölle auf Europäische Autos kämen nun doch nicht. EUR - bullisch als Nachricht. Aber der EUR fiel und zwar vehement und das triggert in Kursmaschinen als REAKTION 1 [...]
    11.11.2019
    Rubrik: Marktberichte
  • Die "kurzzeitigen Verspannungen am Repo Markt" sind natürlich, wie dies bei der "Inflation" auch der Fall war, nicht das, was Ihnen der FED Vorsitzende erklärt, sondern längst chronisch. Die Inflation gibt es ja real auch nicht. Aber jetzt wird eben gegengesteuert und das schwarze Liquiditätsloch ist vorläufig geschlossen. Und wo kein Loch ist [...]
    03.11.2019
    Rubrik: Marktberichte
  • Es geht schlicht darum, eine Katastrophe zu verhindern, wie die Fakten klar beweisen, denn für das Unterbringen der Unmenge an US-Staatsanleihen - zumal die FED ja jahrelang auch noch in den Markt hineinverkaufte und das prozyklisch - zusätzlich zu einer US-Steuersenkung und zusätzlich zu chronischem Budgetdefizit- ist jetzt Zentralbankgeld fällig [...]
    27.10.2019
    Rubrik: Marktberichte
  • Brexit-Durchbruch sehr fraglich, wird mal vorläufig nichts, am UK-Parlament kommt keine Lösung vorbei, weil das UK-Parlament keine Lösung will. Mittlerweile rudert auch China, was es gerne tut, vom Phase 1 Deal mit der US-Regierung wieder etwas zurück und stellt Nachverhandlungsbedingungen. Der börsliche und der privatbankliche [...]
    20.10.2019
    Rubrik: Marktberichte
  • Das liebe Palladium wurde zwar zum Wochenschluß wieder etwas gedrückt, konnte aber immerhin mit der 1710 USD-Region neue ATHs anlaufen. Vernünftige Preise also wenigstens hier. Gold ist ja ein "U", zwei Wände aufwärts und in der Mitte ein Hochplateau, folglich verlor es etwas auf dem reinen Krisenbein, um aber sofort etwas auf dem Rohstoff [...]
    13.10.2019
    Rubrik: Marktberichte
  • Die US-Regierung hat eine massive politische Unterstütztung an China gesandt, indem sie das Niederknüppeln von Demonstranten in Hong Kong sogar begrüßte und China dazu gratulierte. Gesicht wahren, Trump ließ es die Chinesen beim Handel nicht, in der Politik tut er es und vielleicht ist diese ja wichtiger. In der Ukraine-Untersuchung ohne einen [...]
    06.10.2019
    Rubrik: Marktberichte
  • Die US-Zentralbank will nicht drucken, genauer gesagt, sie will es nicht zugeben und nicht verbuchen, denn von einem Ende der 75 Milliarden USD an “Repos” pro Tag haben wir nichts vernommen. Von der saubereren Lösung, das selbst geschaffene Problem Deflation endlich nachhaltig zu beheben, nämlich offizielles QE, haben wir auch nichts vernommen. Und [...]
    29.09.2019
    Rubrik: Marktberichte
  • Der Gouverneursrat der US-Zentralbank und zwar alle dort, schafften das Unglaubliche, nämlich die eigenen Beamten im eigenen Haus zu ignorieren. 2x 75 Milliarden USD an “Repos” waren es schon per Mittwoch und es soll sich Donnerstag und Freitag wiederholt haben. Wird nicht QE genannt, ist aber faktisch nichts Anderes, nur rollend kurzfristig. Die [...]
    22.09.2019
    Rubrik: Marktberichte



Alle Angaben ohne Gewähr! Copyright © by GoldSeiten.de 1999-2019.
Die Reproduktion, Modifikation oder Verwendung der Inhalte ganz oder teilweise ohne schriftliche Genehmigung ist untersagt!

"Wir weisen Sie ausdrücklich auf unser virtuelles Hausrecht hin!"