Suche
 

Defla S - Real kein Geld da

28.04.2019  |  Christian Vartian
Unerwartet positive (Trendbruch-) US-Daten setzen sich fort. Das US BIP für das erste Quartal kam mit 3,2% vs. 2,5% Erwartung herein.

Dafür aus Japan ein Schocker mit einer Industrieproduktion von -0,9% vs. erwartet 0,1% und Südkorea mit dem stärksten BIP Rückgang in 10 Jahren. Die Japanische Zentralbank war in der Folge mit extraweichen Aussagen zu vernehmen.

Die Chinesische Zentralbank möchte dennoch die Liquidität weiter straffen. Auch von der Schweizer Nationalbank ist zu vernehmen, nicht mehr per QE den Franken verdünnen zu wollen.

Der API - gemessene Öllageraufbau betrug 6,9 Mio. Barrel vs. Erwartung eines Lagerabbaus von 0,5 Millionen Barrel, eine Überraschung, die nur als blitzrezessiv interpretiert weden kann.

Die US-Regierung möchte mit Wirkung vom 2. Mai Ausnahmegenehmigungen für andere Länder für ihre neuen Sanktionen gegen den Iran (z.B. Ölkauf von diesem) einstellen, in der Folge wäre dann Ölbezug vom Iran Verstoß gegen US- Sanktionen.

US-Unternehmensquartalszahlen weiter sehr gut.

Es lässt sich wie schon letzte Woche keinerlei überregional gültiger Liquiditäts- noch Konjunkturfaden ermitteln. US-Aktien stiegen insgesamt x ihrer Börsenkapitalisierung schwächer, als Chinesische Aktien x ihrer Börsenkapitalisierung sanken. EUR-Zone weiter extrem schwach. Insgesamt Deflation Stufe "S" /small.

Die FED verkauft weiter Anleihen in den Markt hinein und reduziert laufend die Geldmenge, sie hat verkündet, dies bald nicht mehr tun zu wollen, aber derzeit tut sie es eben noch.

Open in new window

Palladium höchstkonstruktiv, ewig kann man auf unbedingt Gebrauchtes eben nicht per Einkaufsstopp (wegen BREXIT-Auto-Angst) verzichten

Open in new window

Gold als Rohstoff ohne Anleger, nur mit Verbrauchern (eigentlich eine gute Nachricht, der letztere Teil) ignoriert ultrabärische Chartbilder, weil der Verbraucher eben kauft, wenn günstig und nicht wie der Anleger und Trader, nur wenn es steigt, sondern exakt, wenn es unten ist - für Hedgen eine Katastrophe

Open in new window


Bewerten 
A A A
PDF Versenden Drucken

Für den Inhalt des Beitrages ist allein der Autor verantwortlich bzw. die aufgeführte Quelle. Bild- oder Filmrechte liegen beim Autor/Quelle bzw. bei der vom ihm benannten Quelle. Bei Übersetzungen können Fehler nicht ausgeschlossen werden. Der vertretene Standpunkt eines Autors spiegelt generell nicht die Meinung des Webseiten-Betreibers wieder. Mittels der Veröffentlichung will dieser lediglich ein pluralistisches Meinungsbild darstellen. Direkte oder indirekte Aussagen in einem Beitrag stellen keinerlei Aufforderung zum Kauf-/Verkauf von Wertpapieren dar. Wir wehren uns gegen jede Form von Hass, Diskriminierung und Verletzung der Menschenwürde. Beachten Sie bitte auch unsere AGB/Disclaimer!




Alle Angaben ohne Gewähr! Copyright © by GoldSeiten.de 1999-2019.
Die Reproduktion, Modifikation oder Verwendung der Inhalte ganz oder teilweise ohne schriftliche Genehmigung ist untersagt!

"Wir weisen Sie ausdrücklich auf unser virtuelles Hausrecht hin!"