Suche
 

Russland zieht goldgedeckte Kryptowährung in Betracht

24.05.2019  |  Redaktion
Laut der russischen Nachrichtenagentur TASS, so berichtet News BTC, würde die russische Zentralbank die Einführung einer goldgedeckten Kryptowährung in Betracht ziehen, die man für internationale Transaktionen verwendet würde. Allgemein spräche sich die Zentralbank jedoch gegen eine vollkommen dezentralisierte Kryptowährung aus.

Die Gouverneurin der russischen Zentralbank, Elvira Nabiullina, meinte, dass man die Einführung einer digitalen und goldgedeckten Währung in Betracht zöge, um internationale Transaktionen zu vereinfachen. Die Institution sei jedoch keineswegs positiv gegenüber unregulierten digitalen Währungen eingestellt, die man innerhalb der Wirtschaft ihrer Nation verwenden würde.

"Allgemein lehnen wir es ab, Kryptowährungen in unser Geldsystem einzuführen. Wir sehen keine Möglichkeit, dass Kryptowährungen als Geldersatz dienen könnten", so Nabiullina.

Das ist nicht das erste Mal, dass Russland mit dem Gedanken spielt, eine digitale Währung einzuführen. Der vorherige Versuch, der Krypto-Rubel, scheint zum derzeitigen Zeitpunkt jedoch an die Seitenränder verbannt worden zu sein.


© Redaktion GoldSeiten.de



Bewerten 
A A A
PDF Versenden Drucken

Für den Inhalt des Beitrages ist allein der Autor verantwortlich bzw. die aufgeführte Quelle. Bild- oder Filmrechte liegen beim Autor/Quelle bzw. bei der vom ihm benannten Quelle. Bei Übersetzungen können Fehler nicht ausgeschlossen werden. Der vertretene Standpunkt eines Autors spiegelt generell nicht die Meinung des Webseiten-Betreibers wieder. Mittels der Veröffentlichung will dieser lediglich ein pluralistisches Meinungsbild darstellen. Direkte oder indirekte Aussagen in einem Beitrag stellen keinerlei Aufforderung zum Kauf-/Verkauf von Wertpapieren dar. Wir wehren uns gegen jede Form von Hass, Diskriminierung und Verletzung der Menschenwürde. Beachten Sie bitte auch unsere AGB/Disclaimer!




Alle Angaben ohne Gewähr! Copyright © by GoldSeiten.de 1999-2019.
Die Reproduktion, Modifikation oder Verwendung der Inhalte ganz oder teilweise ohne schriftliche Genehmigung ist untersagt!

"Wir weisen Sie ausdrücklich auf unser virtuelles Hausrecht hin!"