Suche
 

Silber - Kampf Bullen gegen Bären! Wer wird gewinnen?

26.01.2020  |  Robert Schröder
Der Start ins neue Börsenjahr verlief bei Silber zwar holprig, dafür aber in der Summe noch positiv. Aktuell steht der Silberpreis nach gut drei Wochen Handel 1,35 Prozent im Plus. Zum Wochenende wurde nach neuen Jahrestiefs bei 17,61 USD die Marke von 18 USD wieder zurückerobert. Können Anleger und Trader vor diesen Hintergrund weiterhin auf einen Anstieg bis zum bekannten Kursziel von 20,20 USD hoffen?

Open in new window

Nach der letzten Einschätzung an dieser Stelle vom 31. Dezember 2019 "Silber - Kursziel für 2020: 20,20 USD" ist Silber bis zum 8. Januar im Zuge der Krise im Nahen Osten auf 18,86 USD gestiegen. Anschließend ist der Kurs krachend bis zum 23, Januar um über 6,6 Prozent eingebrochen. Bis dahin stand es verhältnismäßig schlecht um das Kursziel jenseits der 20 USD Marke.

Allerdings kamen die jüngsten Tiefs nicht von ungefähr. Charttechnisch wurde mit den genannten 17,61 USD mindestens zwei wichtige Punkte abgearbeitet: Achten Sie besonders auf die grüne diagonal verlaufende Unterstützungslinie und das 50% Fibonacci-Korrektur-Retracement. Ziemlich genau an diesem Punkte ist Silber wieder nach oben gedreht.

Zusätzlich nahm die Gegenbewegung ab dem Jahreshoch im Verhältnis zum letzten Anstieg (Tief der Welle E von 4) 61,8% genau dieser Zeit ein. In der Summe sieht es damit für Silber weiterhin gut aus. Das definierte Kursziel im Rahmen der Welle 5 von ca. 20,20 USD ist nicht gefährdet, solange Silber jetzt nicht mehr unter 17,61 USD fällt. Das Wochen-Reversal spricht zudem eine deutliche Sprache und sieht ganz und gar nicht nach fallenden Kursen aus.

Open in new window

Doch wie passt das zu Gold? Gold sah ja zuletzt "oben" fertig aus und ein Kursziel von bis zum 1.347 USD stand im Raum.

Gute Frage. Nächste Frage. In der Tat unterscheiden sich Gold und Silber aktuell in Bezug auf die Analyseergebnisse deutlich. Silber auf 20,20 USD und Gold auf 1.347 USD? Das passt natürlich nicht zusammen. Eine Analyse ist damit definitiv falsch bzw. der entsprechende Chart wird von mir falsch interpretiert.

Eine solche Pattsituation kommt relativ selten vor und ist auch kein Beinbruch. Die Dinge werden sich im Laufe der Zeit aufklären.


© Robert Schröder
www.Elliott-Waves.com


Ihnen gefallen meine Marktkommentare auf goldseiten.de? Lesen Sie auch meine Einschätzungen u.a. zu DAX & EUR/USD und abonnieren Sie meinen Newsletter. Kostenfrei und unverbindlich.

Offenlegung gemäß §34b WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte: Der Autor ist in dem besprochenen Wertpapier derzeit nicht investiert. Die bereitgestellten Informationen spiegeln lediglich die persönliche Meinung des Autors wider, stellen keine Anlageberatung oder Aufforderung zu Wertpapiergeschäften dar und können eine individuelle anleger- und anlagengerechte Beratung nicht ersetzen.



Bewerten 
A A A
PDF Versenden Drucken

Für den Inhalt des Beitrages ist allein der Autor verantwortlich bzw. die aufgeführte Quelle. Bild- oder Filmrechte liegen beim Autor/Quelle bzw. bei der vom ihm benannten Quelle. Bei Übersetzungen können Fehler nicht ausgeschlossen werden. Der vertretene Standpunkt eines Autors spiegelt generell nicht die Meinung des Webseiten-Betreibers wieder. Mittels der Veröffentlichung will dieser lediglich ein pluralistisches Meinungsbild darstellen. Direkte oder indirekte Aussagen in einem Beitrag stellen keinerlei Aufforderung zum Kauf-/Verkauf von Wertpapieren dar. Wir wehren uns gegen jede Form von Hass, Diskriminierung und Verletzung der Menschenwürde. Beachten Sie bitte auch unsere AGB/Disclaimer!




Alle Angaben ohne Gewähr! Copyright © by GoldSeiten.de 1999-2020.
Die Reproduktion, Modifikation oder Verwendung der Inhalte ganz oder teilweise ohne schriftliche Genehmigung ist untersagt!

"Wir weisen Sie ausdrücklich auf unser virtuelles Hausrecht hin!"