Suche
 

Gold & Silber in einem Wort: Kaufen

27.02.2020  |  Mark J. Lundeen
Der Dow Jones Index schloss die Woche fast 2% unter seinem letzten Rekordhoch. Realisieren Sie, dass die Bullen nur glücklich sind, wenn das Objekt ihrer Begierde neue Rekordhochs verzeichnet; etwas, das der Dow Jones in dieser Woche nicht schaffte.

Da der Dow Jones also 1,89% unter seinem letzten Rekordhoch schloss, sind die Leute enttäuscht. Doch ich bleibe solange bullisch, wie der Dow Jones über seiner roten -7,5%-Linie in seinem unteren Bear's-Eye-View-Chart bleibt. Tatsächlich gibt es guten Grund, gegenüber dem Aktienmarkt bullisch zu bleiben, solange der Dow Jones keinen zweistelligen BEV-Wert (-10% oder niedriger) verzeichnet.

Doch das ist ein Rennen, an dem ich nicht beteiligt bin, da ich nun im Jahr 2020 glaube, dass die möglichen Gewinne in der Edelmetallbranche deutlich diejenigen übersteigen, die am Aktienmarkt möglich sind. Ich folge dem Dow Jones noch immer, weil es für jeden Marktkommentator wichtig ist, dies zu tun.

Open in new window

Als nächstes folgt der Dow-Jones-Tageschart; er sieht gut aus. Ich gebe zu, dass es besser aussehen könnte, doch bisher hat sich der voranschreitende Dow Jones kein Coronavirus eingefangen. Sollte das der Fall sein (wann?), dann wird dies zu einem Rückgang des Dow Jones führen, der in den Nicht-Finanzmedien für Schlagzeilen sorgen wird.

Auf diesen hochtrabenden Niveaus ist der Aktienmarkt bis zur Perfektion bepreist, als wäre es eine Welt, in der nichts Schlimmes passiert; eine "Marktrealität", in der alle Überraschungen angenehm sind. Doch wir leben nicht in einer perfekten Welt. Wir leben in einer Welt, in der immer und überall schlechte und böse Dinge geschehen, und dies ist aktuell nicht in den Aktienmarktbewertungen eingepreist.

Sollte der Coronavirus das aktuelle Weltbild durcheinanderbringen, das an der NYSE und NASDAQ herrscht, dann könnte der Aktienmarkt rasch und in erstaunlich kurzer Zeit auf zweistellige, negative Prozentsätze fallen.

Open in new window

Ich denke, dass das genaue Gegenteil mit dem Gold- und Silberpreis passieren würde, sollte eine weltweite Coronavirus-Pandemie ein primärer Faktor am Aktienmarkt werden.

Ich gebe zu, dass es mehr als nur ein wenig geldgierig ist, den möglichen Tod von mehreren Millionen Menschen bei seinen persönlichen Investitionsentscheidungen zu berücksichtigen. Doch die Märkte sind ein weiter Ozean und wir sind kleine Boote, die ihn überqueren müssen. Sollte der Dow Jones eine Reihe an 2%-Tagen beginnen, dann würde ich mich an Ihrer Stelle schnell vom Acker machen.

Es scheint das Vernünftige zu sein, das eigene Investmentkapital zu Edelmetallen und Bergbauaktien zu verlagern - eine gute Strategie, um sich zu schützen. Und zuvor Recherche über Edelmetallunternehmen zu betreiben, in die man möglicherweise investieren möchte, scheint eine gute Entscheidung zu sein.

Wenn wir die BEV-Werte der großen Marktindices betrachten, denen ich unten folge, dann erkennen wir, dass "Liquidität" im Laufe der Woche vom Markt floss. Doch ich merke auch an, dass sich die Indices bis Nr. 16 innerhalb von 5% ihres letzten Rekordhochs befinden. In der nächsten Woche und den folgenden Wochen könnten wir viele neue Rekordhochs von diesen Niveaus aus beobachten.

Wenn wir diese obigen Charts und die untere Tabelle betrachten, dann erkennt man, dass der Bullenmarktvorstoß, der im März 2009 begann, noch immer intakt ist. Ob die Coronavirus-Pandemie in Asien uns in Nordamerika beeinflussen wird, muss noch in den Markt einbezogen werden.


Bewerten 
A A A
PDF Versenden Drucken

Für den Inhalt des Beitrages ist allein der Autor verantwortlich bzw. die aufgeführte Quelle. Bild- oder Filmrechte liegen beim Autor/Quelle bzw. bei der vom ihm benannten Quelle. Bei Übersetzungen können Fehler nicht ausgeschlossen werden. Der vertretene Standpunkt eines Autors spiegelt generell nicht die Meinung des Webseiten-Betreibers wieder. Mittels der Veröffentlichung will dieser lediglich ein pluralistisches Meinungsbild darstellen. Direkte oder indirekte Aussagen in einem Beitrag stellen keinerlei Aufforderung zum Kauf-/Verkauf von Wertpapieren dar. Wir wehren uns gegen jede Form von Hass, Diskriminierung und Verletzung der Menschenwürde. Beachten Sie bitte auch unsere AGB/Disclaimer!




Alle Angaben ohne Gewähr! Copyright © by GoldSeiten.de 1999-2020.
Die Reproduktion, Modifikation oder Verwendung der Inhalte ganz oder teilweise ohne schriftliche Genehmigung ist untersagt!

"Wir weisen Sie ausdrücklich auf unser virtuelles Hausrecht hin!"