Suche
 

LBMA bittet CME Group um Regeländerung, um Marktstörungen zu lindern

26.03.2020  |  Redaktion
Die London Bullion Market Association (LBMA) und mehrere große Banken, die mit Gold handeln, baten die CME Group, es zu erlauben, Goldbarren in London dazu verwendet zu werden, Kontrakte zu erfüllen, um Störungen im Handel zu lindern, so berichtet Reuters.

London gilt als wichtiges Goldhandelszentrum, in dem mehrere tausend Tonnen des Metalls gehandelt werden. Üblicherweise werden 400-Unzen-Barren verwendet, die eingeschmolzen und zu 100-Unzen-Barren geformt werden müssen, um an der COMEX in New York akzeptiert zu werden.

Die LBMA und deren Führungskräfte bei großen Banken baten nun die CME Group darum, es 400-Unzen-Barren zu erlauben, an der COMEX verwendet zu werden, um Kontrakte zu bedienen.

Eine derartige Regelung würde die Notwendigkeit, das Metall neu zu formen und zu transportieren, unnötig machen. Das bedeutet, dass es weiterhin in Tresoren in London eingelagert bleiben könnte, während sich der Besitzer ändert.

"Das ist vollkommen logisch", meinte eine Führungsperson einer mit Gold handelnden Bank. "In London gibt es keinen Mangel am Metall."

Laut Quellen habe die CME Group noch keine Entscheidung gefällt, doch die Implementierung einer derartigen Regelung könnte einige Tage in Anspruch nehmen, sollte sie tatsächlich durchgeführt werden. Das Unternehmen habe stattdessen jedoch angekündigt, neue Gold-Futures-Kontrakte einzuführen, die unter Verwendung von 400-Unzen-, 100-Unzen- sowie 1-Kilogramm-Barren erfüllt werden können.


© Redaktion GoldSeiten.de



Bewerten 
A A A
PDF Versenden Drucken

Für den Inhalt des Beitrages ist allein der Autor verantwortlich bzw. die aufgeführte Quelle. Bild- oder Filmrechte liegen beim Autor/Quelle bzw. bei der vom ihm benannten Quelle. Bei Übersetzungen können Fehler nicht ausgeschlossen werden. Der vertretene Standpunkt eines Autors spiegelt generell nicht die Meinung des Webseiten-Betreibers wieder. Mittels der Veröffentlichung will dieser lediglich ein pluralistisches Meinungsbild darstellen. Direkte oder indirekte Aussagen in einem Beitrag stellen keinerlei Aufforderung zum Kauf-/Verkauf von Wertpapieren dar. Wir wehren uns gegen jede Form von Hass, Diskriminierung und Verletzung der Menschenwürde. Beachten Sie bitte auch unsere AGB/Disclaimer!




Videos
Seminare
Alle Angaben ohne Gewähr! Copyright © by GoldSeiten.de 1999-2020.
Die Reproduktion, Modifikation oder Verwendung der Inhalte ganz oder teilweise ohne schriftliche Genehmigung ist untersagt!

"Wir weisen Sie ausdrücklich auf unser virtuelles Hausrecht hin!"