Suche
 

Edelmetalle treffen auf Widerstand

22.05.2020  |  Jordan Roy-Byrne
Der Edelmetallsektor könnte am Mittwoch eine Korrektur begonnen haben. Die Bergbauunternehmen (GDX, GDXJ) wurden ausverkauft, nachdem sie deutliche Widerstandsniveaus erreichten und die Metalle knapp unter deutlichen Widerstandsniveaus gehandelt wurden.

Wir haben diese Ziele in unserem letzten Artikel erwähnt. Der GDXJ hat sich nach Test des 7-jährigen Widerstandes etwas zurückgezogen, während sich der GDX nach Erreichen eines wichtigen Wendepunktes und eines 50%-Retracements des Bärenmarktes zurückzog.

Open in new window

Die Metalle (Gold & Silber) haben den Widerstand bei 1.800 Dollar und 18,50 Dollar noch nicht erreicht, doch sind kurz davor. Der untere Chart zeigt Gold, das mit dem Widerstand in der Spanne zwischen 1.750 Dollar und 1.800 Dollar kämpft, während Silber in die Spanne zwischen 18 Dollar und 18,50 Dollar gestiegen ist. Der Widerstand bei etwa 18,50 Dollar ist wichtig.

Open in new window

Die Bergbauunternehmen führen die Metalle an verschiedenen Punkten an und es ist möglich, dass Gold und Silber auf 1.800 Dollar und 18,50 Dollar steigen könnten, selbst wenn die Bergbauunternehmen korrigieren oder konsolidieren.

Im großen Ganzen bleibt der GDX im Breakout-Modus, mit einem gemessenen Aufwärtsziel von 50 Dollar. Ein erneuter Test des vorherigen 7-jährigen Widerstandes bei etwa 31 Dollar bis 32 Dollar wäre gesund und normal.

Währenddessen könnte eine Korrektur des GDXJ die nächste Entwicklung vorbereiten, eine Bewegung durch den 7-jährigen Widerstand bei 49 Dollar bis 50 Dollar. Der GDXJ wurde am Donnerstag bei bis zu 45,80 Dollar gehandelt. Es gibt Unterstützung bei 43 Dollar, und 42 Dollar markieren einen erneuten Test des vorherigen Widerstandes, der bis 2013 zurückreicht.

In einem Bullenmarkt, vor allem in Edelmetallen, machen Sie das meiste Geld, indem Sie die besten Aktien erwerben und diese halten. Nun ist kein Zeitpunkt zum Kaufen. Wenn wir falsch liegen und der Sektor weiter nach oben tendiert, dann wäre das ebenfalls kein Kaufzeitpunkt, da die folgende Korrektur schwerwiegender wäre als die, die möglicherweise am Mittwoch begann.

Wenn Sie vollständig investiert sind oder dies beinahe sind, dann halten Sie Ihre Positionen. Wenn Sie diese Erholung verpasst haben und auf eine Korrektur gewartet haben, dann seien Sie noch aufmerksamer. Warten Sie darauf, dass sich der Markt der Unterstützungslinie annähert, wie zuvor erwähnt, und schnappen Sie sich dann Ihre Lieblingsaktien.


© Jordan Roy-Byrne



Dieser Artikel wurde am 21.Mai 2020 auf www.thedailygold.com veröffentlicht und exklusiv für GoldSeiten übersetzt.


Bewerten 
A A A
PDF Versenden Drucken

Für den Inhalt des Beitrages ist allein der Autor verantwortlich bzw. die aufgeführte Quelle. Bild- oder Filmrechte liegen beim Autor/Quelle bzw. bei der vom ihm benannten Quelle. Bei Übersetzungen können Fehler nicht ausgeschlossen werden. Der vertretene Standpunkt eines Autors spiegelt generell nicht die Meinung des Webseiten-Betreibers wieder. Mittels der Veröffentlichung will dieser lediglich ein pluralistisches Meinungsbild darstellen. Direkte oder indirekte Aussagen in einem Beitrag stellen keinerlei Aufforderung zum Kauf-/Verkauf von Wertpapieren dar. Wir wehren uns gegen jede Form von Hass, Diskriminierung und Verletzung der Menschenwürde. Beachten Sie bitte auch unsere AGB/Disclaimer!




Alle Angaben ohne Gewähr! Copyright © by GoldSeiten.de 1999-2020.
Die Reproduktion, Modifikation oder Verwendung der Inhalte ganz oder teilweise ohne schriftliche Genehmigung ist untersagt!

"Wir weisen Sie ausdrücklich auf unser virtuelles Hausrecht hin!"