Suche
 

Die Welt hat sich verändert

20.06.2020  |  Gary E. Christenson
Das Gesamtbild:

• Schulden: Die US-Staatsschulden sind von den 20 Billionen Dollar im September 2017 auf 25,7 Billionen Dollar gestiegen. Q1 2020 markierte den Beginn großer Defizite. Phrasen, die einem hier in den Kopf schießen, sind: außer Kontrolle, ungeheuerlich, endlos, nicht-nachhaltig, unbezahlbar, unausweichlicher Zahlungsausfall und Korruption.

• Zentralbanken: Die Bilanz der Fed (Dollar, die aus dem Nichts erschaffen werden) stieg von den 3 Billionen Dollar in einigen Monaten auf 7,1 Billionen Dollar. Wir werden bald die 10 Billionen Dollar erreichen. Phrasen, die einem hier in den Kopf schießen, sind: korrupt, nicht-nachhaltig und Inflationiere oder stirb!

• Zinsen wurden künstlich auf Null gesenkt. Sie heben den Aktienmarkt, reduzieren Regierungs- und Unternehmenszinsausgaben, ermutigen zu Aktienrückkäufen, ermutigen Defizitausgaben und verbessern Boni für die Wall Street.

• Aktien: Der DOW erreichte im Februar Spitzen, brach im März ein und erholte sich seit seinem Boden am 23. März (Q1 2020). Liquidität von Zentralbanken hebt Aktien. Nachhaltig? Nein!

• Edelmetalle: Gold und Silber steigen, teilweise aufgrund der Währungsabwertung, die von der Gelddruckerei der Fed ausgelöst wurde. Silber bildete am 18. März einen Boden bei 11,77 Dollar.

Die Welt hat sich seit dem ersten Quartal 2020 verändert:

Open in new window

Wir wissen, dass sich die Welt langsam von der Quarantäne (Q1 2020) erholen wird und nicht zum "Normal" von 2019 zurückkehren wird.


Die Verhältnisse zeigen was?

Das Verhältnis zwischen DOW und Gold der letzten 35 Jahre zeigt, dass dieses Verhältnis jahrelang nach oben tendierte. Im Jahr 2020 tendiert es nach unten. Gold wird den DOW mehrere - wahrscheinlich viele - Jahre übertreffen. Beachten Sie die durchbrochene Trendlinie.

Open in new window

Das Gold-Silber-Verhältnis zeigt die Präferenz für Gold gegenüber Silber. Jahrzehntelang hat es gezeigt:

a) Ein hohes Verhältnis deutet langfristige Böden beider Metalle an.

b) Ein hohes Verhältnis deutet an, dass Silber Gold übertreffen wird, wenn das Verhältnis fällt.

c) Das Verhältnis bildete im März eine Spitze bei 125 (der höchste Wert überhaupt) und ist seitdem unter 100 gefallen. Erwarten Sie, dass Silber mehrere Jahre stärker steigen wird als Gold.

d) Erwarten Sie, dass sowohl Gold als auch Silber in diesem Jahrzehnt in die Höhe schnellen werden, während "Gelddruckerei" von Zentralbanken und Defizitausgaben von Regierungen die Fiatwährungen weiter abwerten werden.

Open in new window


Bewerten 
A A A
PDF Versenden Drucken

Für den Inhalt des Beitrages ist allein der Autor verantwortlich bzw. die aufgeführte Quelle. Bild- oder Filmrechte liegen beim Autor/Quelle bzw. bei der vom ihm benannten Quelle. Bei Übersetzungen können Fehler nicht ausgeschlossen werden. Der vertretene Standpunkt eines Autors spiegelt generell nicht die Meinung des Webseiten-Betreibers wieder. Mittels der Veröffentlichung will dieser lediglich ein pluralistisches Meinungsbild darstellen. Direkte oder indirekte Aussagen in einem Beitrag stellen keinerlei Aufforderung zum Kauf-/Verkauf von Wertpapieren dar. Wir wehren uns gegen jede Form von Hass, Diskriminierung und Verletzung der Menschenwürde. Beachten Sie bitte auch unsere AGB/Disclaimer!




Alle Angaben ohne Gewähr! Copyright © by GoldSeiten.de 1999-2020.
Die Reproduktion, Modifikation oder Verwendung der Inhalte ganz oder teilweise ohne schriftliche Genehmigung ist untersagt!

"Wir weisen Sie ausdrücklich auf unser virtuelles Hausrecht hin!"