Suche
 

Gold-Besitz als eine Lifestyle-Entscheidung

14.07.2020  |  Michael J. Kosares
- Seite 2 -
Wenn sich der Rest 2020 wie 2019 abspielt, dann könnte es eine interessante zweite Jahreshälfte werden. In den letzten sechs Monaten des letzten Jahres gewann Gold 9,5% und stieg von 1.385 Dollar auf 15,12 Dollar je Unze. Silber entwickelte sich noch besser - es stieg um fast 18% von 15,15 Dollar auf 17,86 Dollar.

Open in new window
Open in new window
Open in new window

Große Banken - angeführt von der Bank of America - sehen große Zukunft für Gold

Eine der angenehmeren Überraschungen, die mit der Goldrally in diesem bisherigen Jahr einhergingen, war die allgemein positive Prognose mehrerer prominenter Fonds und Institutionen. Hier ist eine Stichprobe der bullischen Prognosen, die mit der kürzlichen Erwartung der Bank of America von Gold bei 3.000 Dollar in den nächsten 18 Monaten beginnt.


Bank of America

Die Bank of America korrigierte kürzlich ihre Goldprognose für die nächsten 18 Monate auf 3.000 Dollar je Unze. "Wenn man die drei Faktoren vereint - extrem lasche Fiskalpolitik, extrem lasche Geldpolitik und große Zunahmen der Bankeinlagen", so Francisco Blanch von der BoA in einem kürzlichen Interview, "dann besteht eine hohe Wahrscheinlichkeit, dass es zu einer großen Rotation hin zu Gold kommen wird, was dessen Preis deutlich höher treiben wird.

Investoren sind verwirrt. Sie wissen nicht, was sie mit ihren Asset-Allokationen tun sollen und ich denke, dass ein Großteil von ihnen das gelbe Edelmetall als eine Alternative zu dem Bargeld in ihren Portfolios wählen wird... und wenn ich Investoren sage, dann meine ich nicht nur Kleinanleger, sondern auch die institutionellen Investoren." Blanch prognostiziert eine Rückkehr der Inflation und hob hervor, dass die Fed "in 18 Tagen das getan hat, wofür es 2008 und 2009 fast 9 Monate brauchte."



Bewerten 
A A A
PDF Versenden Drucken

Für den Inhalt des Beitrages ist allein der Autor verantwortlich bzw. die aufgeführte Quelle. Bild- oder Filmrechte liegen beim Autor/Quelle bzw. bei der vom ihm benannten Quelle. Bei Übersetzungen können Fehler nicht ausgeschlossen werden. Der vertretene Standpunkt eines Autors spiegelt generell nicht die Meinung des Webseiten-Betreibers wieder. Mittels der Veröffentlichung will dieser lediglich ein pluralistisches Meinungsbild darstellen. Direkte oder indirekte Aussagen in einem Beitrag stellen keinerlei Aufforderung zum Kauf-/Verkauf von Wertpapieren dar. Wir wehren uns gegen jede Form von Hass, Diskriminierung und Verletzung der Menschenwürde. Beachten Sie bitte auch unsere AGB/Disclaimer!




Alle Angaben ohne Gewähr! Copyright © by GoldSeiten.de 1999-2020.
Die Reproduktion, Modifikation oder Verwendung der Inhalte ganz oder teilweise ohne schriftliche Genehmigung ist untersagt!

"Wir weisen Sie ausdrücklich auf unser virtuelles Hausrecht hin!"