Suche
 
Folgen Sie uns auf:

Gold/Silber - Ein Bulle mit Flügeln?

23.04.2021  |  Philip Hopf
Wir möchten hier absolut keine Schleichwerbung für herzkrankheitenverursachende Leistungsgetränke machen, aber scheinbar haben sich die Goldmarkt-Bullen jedes Mal, wenn es hier eng wurde, ein paar ebensolcher Getränke einverleibt, um aus der Patsche zu kommen.

So beflügeln sich die Bullen hier und drücken weiter nach oben. Auch kleinere Rücksetzer von den Bären werden hier mühelos weggesteckt. Im Primärszenario gehen wir davon aus, dass der Kurs bis zwischen 1846 $ und 1871 $ steigt und dort die Welle v in orange abschließt. Das bedeutet, dass die Ausrichtung beim Gold weiterhin bullisch ist.

Open in new window

Nach unten darf der Kurs aber nicht mehr unter 1759 $ und noch viel weniger unter 1738 $ fallen, denn weiter unten lauert die Alternative eines Absackens unterhalb von 1673 $ mit einer Wahrscheinlichkeit von 40%. Fällt der Kurs hier unter 1759 $, so ist die gesamte Aufwärtsbewegung gefährdet. Noch sind wir nämlich skeptisch, wie lange sich die Taktik mit dem Leistungsgetränk durchziehen lässt, bevor erste Krankheiten auftreten.

Open in new window

Für den Goldpreis heißt es weiter bergauf, solange er über 1759 $ bleibt. Insgesamt sollte sich der Anstieg bis zwischen 1846 $ und 1871 $ fortsetzen. Dann werden wir die Situation neu Evaluieren und schauen ob wir weitere Zielbereiche hinterlegen.

Die Bullen am Silbermarkt gönnen sich eine verfrühte Wochenendruhe und überlassen zeitweise den Bären das Parkett. Verübeln kann man es den Bullen aber nicht. Verhältnismäßig haben diese sich hier auf dem Silbermarkt sehr stark gezeigt und den Kurs in Richtung der Primärerwartung gedrängt. Da darf man sich auch mal eine Pause erlauben.

Open in new window

Dennoch sollte diese nicht zu lange dauern, denn wir haben hier noch etwas Weg vor uns. Im Detail erwarten wir, dass der Silberpreis bis zwischen 27.045 $ und 28.935 $ ansteigt und dort ein Zwischenhoch ausbaut. Dieses sollte dann von einem Abstieg bis unter 24.04 $ gefolgt werden. Längerfristig sollte der Kurs unter 20 $ kommen und uns neue Einstiege in diesem Markt ermöglichen. Allerdings darf der Preis nicht über 30.35 $ steigen. Wir erwarten vom Silber primär, dass es bis zwischen 27.045 $ und 28.935 $ ansteigt. Dort sollte uns eine Trendwende langfristig bis unter 20 $ bringen.

Wir sind uns dieser gewagten und konträr zu Gold verlaufenden Prognose bewusst. Wenn es nicht klappt, dann haben wir aber auch einen Plan B in der Tasche und werden einen Zielbereich hinterlegen für weitere Long Positionen.


© Philip Hopf
Hopf-Klinkmüller Capital Management GmbH & Co. KG



Wenn Sie über die weitere Entwicklung von Gold und Silber zeitnah und vor dem Mainstream informiert sein wollen, und auch unsere anderen täglichen und wöchentlichen Analysen zu unseren Aktienpaketen im Bereich Dax30, Dow-Jones30, Cannabis, Gold/Silber-Minen und Forex sowie WTI, Brent, S&P 500, Dow-Jones, Bitcoin/Ethereum, HUI, GDX, GDXJ und zum Dax kostenlos testen möchten, dann besuchen Sie einfach unsere Webseite - Sie können unser gesamtes Analyseportfolio kostenlos und unverbindlich testen: url=http://www.hkcmanagement.de]www.hkcmanagement.de[/url].


Bewerten 
A A A
PDF Versenden Drucken

Für den Inhalt des Beitrages ist allein der Autor verantwortlich bzw. die aufgeführte Quelle. Bild- oder Filmrechte liegen beim Autor/Quelle bzw. bei der vom ihm benannten Quelle. Bei Übersetzungen können Fehler nicht ausgeschlossen werden. Der vertretene Standpunkt eines Autors spiegelt generell nicht die Meinung des Webseiten-Betreibers wieder. Mittels der Veröffentlichung will dieser lediglich ein pluralistisches Meinungsbild darstellen. Direkte oder indirekte Aussagen in einem Beitrag stellen keinerlei Aufforderung zum Kauf-/Verkauf von Wertpapieren dar. Wir wehren uns gegen jede Form von Hass, Diskriminierung und Verletzung der Menschenwürde. Beachten Sie bitte auch unsere AGB/Disclaimer!




Alle Angaben ohne Gewähr! Copyright © by GoldSeiten.de 1999-2021.
Die Reproduktion, Modifikation oder Verwendung der Inhalte ganz oder teilweise ohne schriftliche Genehmigung ist untersagt!

"Wir weisen Sie ausdrücklich auf unser virtuelles Hausrecht hin!"