Suche
 
Folgen Sie uns auf:

Weltverschuldung in 5-10 Jahren: Von 300 Bill. auf 2 Brd.

18.06.2021  |  Egon von Greyerz
- Seite 2 -
Historisch betrachtet, ist das kein Einzelfall, es passiert häufig. So auch im Römischen Reich. Hier dauerte es von 180 u.Z. bis 280 u.Z., bis der Silber-Denar 100 % seines Wertes bzw. Silbergehaltes verloren hatte.

Also: Wie die Geschichte zeigt, hat alles KONSEQUENZEN!


Demnächst: Währungsentwertung auf Null

Die Geschichte gibt uns gute Hinweise darauf, wo wir uns aktuell im Zyklus befinden. Wenn wir die Gründung der Federal Reserve im Jahr 1913 als Startpunkt des heutigen Geldsystems setzen und Nixons wegweisende Entscheidung zur Aussetzung des Goldstandards 1971 als Anfang vom Ende betrachten, dann stehen wir heute am Ende des Endspiels.

Die ökonomische, politische und soziale Dekadenz ließe sich ohne Weiteres als klaren Hinweise auf den kommenden globalen Zusammenbruch werten. Die einfachste Verortungsmethode ist jedoch die Betrachtung der Währungsentwertung.

Wie ich häufig hervorhebe, haben alle Währungen 97-99% ihrer Kaufkraft seit 1971 verloren, und ca. 85% seit 2000. Der finale Niedergang jener letzten 1-3% seit 1971 (wobei die Fiat-Währung einen Wert von NULL erreicht) wird wahrscheinlich in den kommenden 5-10 Jahren passieren. Wichtig hierbei ist: Jener 1-3%ige Verfall entspricht einem 100%igen Verlust von den heutigen Ständen aus betrachtet!

Open in new window

Totalkatastrophe für das betreffende Währungssystem

Also: Aktuell beschleunigt sich die Währungszerstörung parallel zur Defizit- und Schuldenvermehrung. Das ist der typische Verlauf von Endspielen. Während die Währungen kollabieren, explodieren die Schulden.

Ludwig von Mises beschrieb diesen Prozess wie folgt:

Open in new window
"Es gibt keine Möglichkeit, den finalen Zusammenbruch eines Booms zu verhindern, der durch Kreditexpansion erzeugt wurde. Die einzige Alternative lautet: Entweder die Krise entsteht früher durch die freiwillige Beendigung einer Kreditexpansion, oder sie entsteht später als finale und totale Katastrophe für das betreffende Währungssystem." - Ludwig von Mises


Die Welt brauchte 2.000 Jahre, um die globale Verschuldung von praktisch 0 $ auf knapp 100 Billionen $ ansteigen zu lassen. Der größte Teil jener 100 Billionen $ kam natürlich erst nach 1971 hinzu.

Anschließend verdreifachte sich die Verschuldung in den vergangenen 21 Jahren - von 100 Billionen $ auf 300 Billionen $.

Präsidenten und Premierminister können Reden schwingen und den Völkern von ihren eigentlich guten Absichten berichten.

Wir dürften ihnen jedoch kein Wort davon glauben. Denn sie haben dabei einen klitzekleinen Fakt vergessen - die GESCHICHTE.

Denn die Geschichte würde entscheidende Lektionen für sie bereithalten, wenn sie nur nicht zu arrogant dafür wären. Sie würden erfahren, dass die globale Verschuldung, im Verlauf der finalen Phase, in den nächsten ca. 5 Jahren, von heute 300 Billiarden $ auf nicht nur 500 Billiarden $ anwachsen wird, sondern auf Billiarden, sobald die wahren Probleme des Finanzsystems offensichtlich werden.

Dazu kommt es, wenn sich das Bruttoderivatevolumen von 1,5 Billiarden $ beim Ausfall von Gegenparteien in Schulden verwandelt. Wenn das passiert, werden auch die Banken mit Summen im Bereich von hunderten Billionen $ gestützt werden müssen - zusammen mit den meisten Staatsanleihen, da Anleihemärkte kollabieren und Zinssätze in die Höhe schnellen.

Die globale Verschuldung wird also die Summe von 2 Billiarden $ wahrscheinlich in den nächsten 4-9 Jahren übersteigen.


Bewerten 
A A A
PDF Versenden Drucken

Für den Inhalt des Beitrages ist allein der Autor verantwortlich bzw. die aufgeführte Quelle. Bild- oder Filmrechte liegen beim Autor/Quelle bzw. bei der vom ihm benannten Quelle. Bei Übersetzungen können Fehler nicht ausgeschlossen werden. Der vertretene Standpunkt eines Autors spiegelt generell nicht die Meinung des Webseiten-Betreibers wieder. Mittels der Veröffentlichung will dieser lediglich ein pluralistisches Meinungsbild darstellen. Direkte oder indirekte Aussagen in einem Beitrag stellen keinerlei Aufforderung zum Kauf-/Verkauf von Wertpapieren dar. Wir wehren uns gegen jede Form von Hass, Diskriminierung und Verletzung der Menschenwürde. Beachten Sie bitte auch unsere AGB/Disclaimer!




Alle Angaben ohne Gewähr! Copyright © by GoldSeiten.de 1999-2021.
Die Reproduktion, Modifikation oder Verwendung der Inhalte ganz oder teilweise ohne schriftliche Genehmigung ist untersagt!

"Wir weisen Sie ausdrücklich auf unser virtuelles Hausrecht hin!"