Suche
 
Folgen Sie uns auf:

Signal für einen Boom-Bust-Übergang

22.08.2021  |  Steve Saville
[Dies ist ein Auszug aus einem Artikel, der kürzlich auf www.tsi-blog.com veröffentlicht wurde.]

Es gibt zwei Dinge, die während oder vor dem Beginn eines Boom-Bust-Übergangs* innerhalb der US-Wirtschaft auftreten. Erstens: eine Erweiterung der Kreditspreads. Zweitens: deutliche Schwäche im Industrial Metals Index (GYX) gegenüber dem Goldpreis. Diese Indikatoren sind dafür bekannt, dass sie falsch positiv sind, d.h., sie haben manchmal fälschlicherweise vor einem bevorstehenden Bust gewarnt. Soweit wir jedoch sagen können, haben sie noch nie ein falsches Negativ erzeugt, d.h. sie haben noch nie dabei versagt, einen tatsächlichen Übergang von einem Boom zu einem Bust rechtzeitig anzuzeigen.

Es gibt viele verschiedene Indikatoren für die Kreditspread. Wir verwenden drei, von denen einer der US High Yield Index Option-Adjusted Spread (HYIOAS) ist. Wie unten dargestellt, ist dieser Indikator im letzten Monat von einem 10-Jahrestief leicht angestiegen. Dies bedeutet, dass die Kreditspreads in den USA nahe an ihrem engsten Stand der letzten zehn Jahre liegen. Nachdem der HYIOAS deutlich unter 4% gefallen ist, wird eine Trendwende dadurch signalisiert, dass der Index ein höheres kurzfristiges Hoch erreicht UND wieder über 4% steigt. Derzeit würde das erste dieser Kriterien durch einen Anstieg über 3,5% ausgelöst.

Open in new window

Der zweite der oben erwähnten zuverlässigen Boom-Bust-Indikatoren ist im folgenden Wochenchart des GYX/Gold-Verhältnisses dargestellt. Um eine "Boom-to-Bust"-Warnung auszulösen, müsste sich die Linie in diesem Diagramm nach unten umkehren und unter ihren 50-wöchigen gleitenden Durchschnitt fallen. In Anbetracht der Tatsache, dass der Goldpreis letzte Woche ein neues 2-Jahreshoch erreicht hat, ist er noch weit davon entfernt, dies zu tun.

Open in new window

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass keiner der Indikatoren, die in der Vergangenheit immer vor dem Beginn eines Boom-Bust-Übergangs für die US-Wirtschaft gewarnt haben, derzeit kurz vor dem Auslösen steht. Innerhalb eines Booms kommt es jedoch zu Schwankungen des Wirtschaftswachstums und des Vertrauens. Das Wirtschaftswachstum und das Vertrauen sind in den vergangenen zwei Monaten etwas zurückgegangen, und es ist möglich, dass sich der Rückgang in den kommenden zwei Monaten noch verstärken wird, und das alles vor dem Hintergrund eines Booms, der derzeit keine Anzeichen für ein Ende aufweist.

*Ein Boom ist definiert als ein Zeitraum von zwei bis drei Jahre oder länger, in dem die monetäre Inflation die Illusion eines robusten wirtschaftlichen Fortschritts erzeugt. Ein Bust ist ein Zeitraum von etwa einem bis drei Jahren, in dem die Fehlinvestitionen des Booms liquidiert werden, was zu allgemeiner wirtschaftlicher Not führt. Bust-Perioden beinhalten manchmal, aber nicht immer, offizielle Rezessionen.


© Steve Saville
www.speculative-investor.com



Regelmäßige Finanzmarktprognosen und -analysen stehen auf unserer Webseite www.speculative-investor.com zur Verfügung. Zurzeit bieten wir keine kostenlosen Probeabos an, aber Gratisbeispiele unserer Arbeit (Auszüge aus unseren regelmäßig erscheinenden Kommentaren) können Sie unter www.speculative-investor.com/new/freesamples.html abrufen.

Dieser Artikel wurde am 16. August 2021 auf www.tsi-blog.com veröffentlicht und exklusiv für GoldSeiten übersetzt.


Bewerten 
A A A
PDF Versenden Drucken

Für den Inhalt des Beitrages ist allein der Autor verantwortlich bzw. die aufgeführte Quelle. Bild- oder Filmrechte liegen beim Autor/Quelle bzw. bei der vom ihm benannten Quelle. Bei Übersetzungen können Fehler nicht ausgeschlossen werden. Der vertretene Standpunkt eines Autors spiegelt generell nicht die Meinung des Webseiten-Betreibers wieder. Mittels der Veröffentlichung will dieser lediglich ein pluralistisches Meinungsbild darstellen. Direkte oder indirekte Aussagen in einem Beitrag stellen keinerlei Aufforderung zum Kauf-/Verkauf von Wertpapieren dar. Wir wehren uns gegen jede Form von Hass, Diskriminierung und Verletzung der Menschenwürde. Beachten Sie bitte auch unsere AGB/Disclaimer!




Alle Angaben ohne Gewähr! Copyright © by GoldSeiten.de 1999-2022.
Die Reproduktion, Modifikation oder Verwendung der Inhalte ganz oder teilweise ohne schriftliche Genehmigung ist untersagt!

"Wir weisen Sie ausdrücklich auf unser virtuelles Hausrecht hin!"