Suche
 
Folgen Sie uns auf:

JP Morgan, eine Silber-Schocknachricht & weiter in der Abwärtsspirale

24.11.2021  |  Jan Kneist
Der neue FED-Chef ist der alte und hat die Druckerpressen glühen lassen. Ein Grund, Gold und Silber abzuverkaufen? Nein, aber so wurde es im Mainstream kommuniziert.

Silber hielt sich gut, gab dann aber auch ab und eine wichtige Meldung ging im Rauschen unter. Hochschild, einer der größten AG-Produzenten Südamerikas, soll in Peru zwei seiner Hauptminen schließen, was das Angebot um ca. 9 Mio. Unzen jährlich verknappen kann. Der ganze Ablauf der Angelegenheit läßt für den zukünftigen Bergbau in Peru nichts Gutes erwarten.

Indessen erfüllt Gold in Teilen Venezuelas vorbildlich seine Funktion als Geld und Tauschmittel. JP Morgan, schon oft wegen Preismanipulation verurteilt, geht erneut einen Vergleich ein und erklärt sich bereit, wegen "Spoofing" 60 Mio. $ zu zahlen. Ein Schuldeingeständnis ist damit natürlich nicht verbunden.

In Deutschland steigen die Erzeugerpreise so stark wie seit 1951 nicht mehr und das Ende der Fahnenstange ist nicht erreicht, zu stark werden Wirtschaft und Gesellschaft gerade beschädigt. Bleiben Sie trotzdem optimistisch. Der schwere Weg lohnt sich!



© Jan Kneist
M & M Consult UG (hb)


Bewerten 
A A A
PDF Versenden Drucken

Für den Inhalt des Beitrages ist allein der Autor verantwortlich bzw. die aufgeführte Quelle. Bild- oder Filmrechte liegen beim Autor/Quelle bzw. bei der vom ihm benannten Quelle. Bei Übersetzungen können Fehler nicht ausgeschlossen werden. Der vertretene Standpunkt eines Autors spiegelt generell nicht die Meinung des Webseiten-Betreibers wieder. Mittels der Veröffentlichung will dieser lediglich ein pluralistisches Meinungsbild darstellen. Direkte oder indirekte Aussagen in einem Beitrag stellen keinerlei Aufforderung zum Kauf-/Verkauf von Wertpapieren dar. Wir wehren uns gegen jede Form von Hass, Diskriminierung und Verletzung der Menschenwürde. Beachten Sie bitte auch unsere AGB/Disclaimer!




Alle Angaben ohne Gewähr! Copyright © by GoldSeiten.de 1999-2021.
Die Reproduktion, Modifikation oder Verwendung der Inhalte ganz oder teilweise ohne schriftliche Genehmigung ist untersagt!

"Wir weisen Sie ausdrücklich auf unser virtuelles Hausrecht hin!"