Suche
 
Folgen Sie uns auf:

EMX Royalty vergibt Option auf Goldprojekt Robber Gulch an Ridgeline

26.01.2022  |  IRW-Press
Vancouver, 26. Januar 2022 - EMX Royalty Corp. (das Unternehmen oder EMX) (NYSE American: EMX; TSX Venture: EMX; Frankfurt: 6E9) freut sich, den Abschluss eines Explorations- und Optionsabkommens (das Abkommen) über den Verkauf des Goldprojekts Robber Gulch (Projekt) in Idaho an Ridgeline Exploration Corporation durch seine hundertprozentige Tochtergesellschaft Bronco Creek Exploration Inc. bekannt zu geben. Ridgeline Exploration Corporation ist eine hundertprozentige Tochtergesellschaft von Ridgeline Minerals Corp. (TSX-V: RDG) (Ridgeline). Das Abkommen sieht für EMX Barzahlungen, Aktienzahlungen und Arbeitsverpflichtungen während Ridgelines Earn-in-Zeitraum sowie nach dem Earn-in eine einbehaltene NSR-Lizenzgebühr (Net Smelter Return Royalty) von 3,25 %, jährliche Lizenzgebühren-Vorauszahlungen und bestimmte Meilensteinzahlungen vor.

Robber Gulch ist ein Gold-Konzessionsgebiet des Carlin-Typs, das von EMX im Jahr 2019 erworben und dann im Jahr 2020 an eine dritte Partei in Option vergeben wurde, die Arbeitsprogramme durchführte, die geologische Kartierungen, geochemischen Boden- und Gesteinssplitterproben, Schürfgrabungen und ein Erkundungsbohrprogramm umfassten. Diese früheren Arbeiten bestätigten mehrere wichtige Goldzonen, die durch übereinstimmende geochemische Anomalien und eine vielversprechende Geologie abgegrenzt wurden. Die Testbohrungen waren in ihrem Umfang begrenzt und haben nach Ansicht von EMX die Zielzonen nicht angemessen überprüft. Das Projekt kehrte im dritten Quartal 2021 wieder zu 100 % unter EMXs Kontrolle zurück.

Das Abkommen über Robber Gulch mit Ridgeline ist EMXs siebtes Optionsabkommen über Goldprojekte in Idaho seit 2020. Ridgeline treibt auch die unternehmenseigenen Konzessionsgebiete Swift und Selena in Nevada voran. Robber Gulch ist ein Schlüsselbeispiel für den Lizenzgebühren generierenden Aspekt des Geschäftsmodells von EMX, bei dem höffige Grundstücke identifiziert, kostengünstig durch Abstecken von offenem Gelände erworben und anschließend für die weitere Exploration ohne zusätzliche Kosten für EMX in Partnerschaften eingebracht wurden.

Überblick über die kommerziellen Bedingungen. Gemäß dem Abkommen kann Ridgeline eine 100%ige Beteiligung am Projekt erwerben, indem es (alle Dollarbeträge in USD): (a) Ausführungs- und Optionszahlungen in Höhe von insgesamt 750.000 Dollar über einen fünfjährigen Optionszeitraum leistet, (b) bis zum zweiten Jahrestag des Abkommens 150.000 Aktien von Ridgeline Minerals Corp. an EMX liefert und (c) vor dem fünften Jahrestag des Abkommens Explorationsausgaben in Höhe von 650.000 Dollar tätigt.

Nach der Ausübung der Option und dem Erwerb durch Ridgeline wird EMX eine NSR-Lizenzgebühr von 3,25 % für das Projekt einbehalten. Ridgeline kann bis zu einem Prozent (1 %) der Lizenzgebühr zurückkaufen, indem es vor dem dritten Jahrestag der Optionsausübung einen ersten Rückkauf von einem halben Prozent (0,5 %) der Lizenzgebühr gegen eine Zahlung von 1.500.000 Dollar an das Unternehmen vornimmt. Wenn der erste Rückkauf abgeschlossen ist, kann das verbleibende halbe Prozent (0,5 %) des für einen Rückkauf festgelegten Teils der Lizenzgebühr jederzeit danach gegen eine Zahlung von 2.000.000 Dollar an das Unternehmen erworben werden. Ridgeline wird auch jährliche Lizenzgebühr-Vorauszahlungen (AAR) in Höhe von 50.000 Dollar leisten, die sich auf 75.000 Dollar erhöhen, sobald eine vorläufige wirtschaftliche Bewertung (Preliminary Economic Assessment, PEA) oder eine interne Studie, die als Größenordnungsstudie (Order of Magnitude Study, OMS) bezeichnet wird, abgeschlossen ist. Die Einzelheiten dazu sind in den Bedingungen des Abkommens festgelegt. Die AAR-Zahlungen enden mit dem Beginn der kommerziellen Produktion. Darüber hinaus wird Ridgeline Meilensteinzahlungen für das Projekt leisten, die Folgendes umfassen: (a) 250.000 Dollar bei Abschluss einer PEA, (b) 500.000 Dollar bei Abschluss einer Vormachbarkeits- oder Machbarkeitsstudie, je nachdem, was früher eintritt, und (c) 1.000.000 Dollar bei einer positiven Entwicklungsentscheidung.

Robber Gulch im Überblick. Das Projekt Robber Gulch befindet sich 30 Kilometer südlich von Burley, Idaho, und besteht aus 117 nicht patentierten Bergbau-Claims, die sich über etwa 9,3 Quadratkilometer erstrecken. Die Mineralisierung des Carlin-Typs befindet sich in schluffigen Kalksteinen aus dem Pennsylvanium bis Perm und kalkhaltigem Quarztrümmergestein, die innerhalb von Erosionsfenstern unterhalb von nach der Mineralisierung abgelagerten Vulkaniten freigelegt sind. Das geologische Milieu von Robber Gulch ähnelt jenem des Projekts Black Pine, das etwa 90 Kilometer südöstlich liegt.

Frühere Arbeiten auf dem Projekt grenzten zwei Hauptkorridore mit Goldmineralisierungen entlang des Kammes eines sanft abfallenden Bergrückens ab, wo höffiges paläozoisches Wirtsgestein zutage tritt. Ein Großteil des restlichen Konzessionsgebietes ist von geringmächtigem Lockergestein bedeckt. Ein geochemisches Probenentnahmeprogramm im Jahr 2020 (durchgeführt vom früheren Partner Gold Lion Resources) identifizierte auf einer Fläche von 1.000 mal 550 Metern und 850 mal 600 Metern robuste Goldanomalien im BodenSiehe Gold Lion Resources Pressemitteilungen vom 16. Juni und 11. August 2020.

. Zahlreiche geringhaltige Goldanomalien im Boden sind über das Konzessionsgebiet verstreut und befinden sich in einer überlagernden Abfolge von weniger höffigem Wirtsgestein.

Schürfgrabungen in Teilen der Bodenanomalien grenzten vorrangige oxidische Goldziele enger ein, einschließlich eines Schürfgrabenabschnitts von 189 Metern mit einem Durchschnittsgehalt von 0,43 g/t Gold, mit einem höhergradigen Unterabschnitt von 0,88 g/t Gold über 45 Meter. Historische Bohrungen durchteuften 57,9 Meter (von 21,3 bis 79,2 m) mit durchschnittlich 0,34 g/t Gold, einschließlich 12,2 Meter mit durchschnittlich 0,90 g/t Gold (die Bohrung endete in 0,32 g/t Gold) Exvenco Resources Inc., 1986, Internal Report on Artesian City Project, Cassia County, Idaho.

. Die letzte Bohrung des Programms 2021 von Gold Lion endete vorzeitig im Grundgebirge in einer Tiefe von 6,1 Metern und wies im gesamten gebohrten Abschnitt einen Durchschnittsgehalt von 1,46 g/t Gold auf. Die wahren Mächtigkeiten aus den Schürfgräben und Bohrungen sind nicht bekannt.

EMX betrachtet Robber Gulch als ein äußerst höffiges Gold-Konzessionsgebiet in einer aufstrebenden Region für Goldvorkommen des Carlin-Typs im Süden Idahos. Das Unternehmen freut sich darauf, dass das Ridgeline-Team das Projekt mit dem Wissen, das es bei der erfolgreichen Exploration von Goldsystemen des Carlin-Typs in Nevada erworben hat, vorantreiben wird.

Weitere Informationen über das Projekt erhalten Sie unter www.EMXroyalty.com.

Kommentare zu Probenahmen, Analysen und angrenzenden Konzessionsgebieten. EMX hat keine ausreichenden Arbeiten durchgeführt, um die historischen Bohrergebnisse des Projekts zu verifizieren, hält diese Informationen jedoch aufgrund der unabhängigen Feldarbeiten des Unternehmens und der Überprüfung von Daten aus verschiedenen Quellen für zuverlässig und relevant.

Die in dieser Pressemitteilung enthaltenen geochemischen Ergebnisse und Schürfgrabenergebnisse des früheren Partners Gold Lion Resources (CSE: GL) stammen aus Beprobungen und Analysen gemäß den Standardverfahren der Branche und wurden gemäß den Anforderungen von NI 43-101 gemeldet. EMX ist der Ansicht, dass diese Ergebnisse zuverlässig und relevant sind. Alle Schürfgrabenproben wurden vom Personal von Gold Lion protokolliert und beprobt. Zertifizierte Referenzmaterialstandards, Blindproben und Gesteinspulverduplikate wurden in einem Verhältnis von etwa zwei auf zehn Schürfgrabenproben zugegeben. Die Gesteinsproben wurden als kontinuierliche 2 bis 3 Meter lange Splitterproben entlang der gesamten Länge der Schürfgräben entnommen. Es wurde darauf geachtet, dass in jedem Intervall ein gleichmäßiges Volumen an Felsgestein entnommen wurde, um eine Verzerrung der Gesteinssplitterproben zu vermeiden.

Alle Gesteinsproben wurden in Polyethylenbeuteln versiegelt und vom Personal von Gold Lion zur Aufbereitung und Analyse in das Labor von MS Analytical in Langley, British Columbia, transportiert. Die Probenaufbereitung erfolgte durch Zerkleinern der gesamten Probe (70 % kleiner als -2 mm), durch Probenteilung in 1-Kilogramm-Teilproben und durch Pulverisierung der Teilproben (85 % kleiner als 75 Mikrometer). Unter Verwendung einer 30-Gramm-Teilprobe wurden die Goldgehalte mittels Brandprobe und anschließendem Atomabsorptionsverfahren (Code FAS-111) bestimmt. Die Ergebnisse qerden in Teile pro Million (Parts per Million, ppm) (entspricht Gramm pro Tonne (g/t)) angegeben. Unter Verwendung einer 0,5-Gramm-Teilprobe wurden die übrigen Analyten mittels Multielement-ICP-AES in einem Königswasseraufschluss (Code ICP-130) bestimmt. Repräsentative Proben aus RG-TR-20-03 wurden mittels Zyanid-Laugung (Code AU-CN00) und anschließendem AAS-Verfahren erneut analysiert. Eine Reihe von Proben mit niedrigem (0,149 g/t) bis hohen Goldgehalt (1,502 g/t Au; bestimmt durch FAS-111) wurde ausgewählt, um eine Reihe von mineralisierten Proben aus dem Schürfgrabenprogramm für die erneute Analyse durch Zyanid-Laugung zu repräsentieren. Alle Analyseergebnisse werden durch die Anwendung von branchenüblichen Qualitätskontroll- und Qualitätssicherungsverfahren (QA-QC) verifiziert.

Das Projekt Black Pine, auf das in dieser Pressemitteilung Bezug genommen wird, stellt einen Kontext für das Projekt von EMX dar, das sich in einem ähnlichen geologischen Milieu befindet; dies ist jedoch nicht unbedingt ein Hinweis darauf, dass das Projekt des Unternehmens ähnliche Tonnagen oder Mineralisierungsgehalte aufweist.

Michael P. Sheehan, CPG, ein Mitarbeiter des Unternehmens, hat in seiner Funktion als qualifizierter Sachverständiger gemäß der Vorschrift National Instrument 43-101 die Bekanntmachung der Fachinformationen in dieser Pressemeldung geprüft, verifiziert und genehmigt.


Über EMX

EMX ist ein Gebührenbeteiligungsunternehmen für Edel-, Basis- und Batteriemetalle. EMX bietet Anlegern diversifizierte Beteiligungen an Entdeckungs-, Erschließungs- und Rohstoffpreismöglichkeiten, während die Exposition zu den mit operativen Unternehmen verbundenen Risiken begrenzt wird. Die Stammaktien des Unternehmens sind an der NYSE American Exchange und der TSX Venture Exchange unter dem Kürzel EMX sowie an der Frankfurter Wertpapierbörse unter dem Kürzel 6E9 notiert.

Nähere Informationen erhalten Sie unter www.EMXroyalty.com.



Nähere Informationen erhalten Sie über:

David M. Cole, President und Chief Executive Officer
Tel: (303) 973-8585
Dave@EMXroyalty.com

Scott Close, Director of Investor Relations
Tel: (303) 973-8585
SClose@EMXroyalty.com

Isabel Belger, Investor Relations (Europa)
Tel: +49 178 4909039
IBelger@EMXroyalty.com

EMX Royalty Corp.
Suite 501 - 543 Granville Street
Vancouver, British Columbia V6C 1X8, Kanada
Tel: (604) 688-6390
Fax: (604) 688-1157
www.EMXroyalty.com



Die TSX Venture Exchange und deren Regulierungsorgane (in den Statuten der TSX Venture Exchange als Regulation Services Provider bezeichnet) übernehmen keinerlei Verantwortung für die Angemessenheit oder Genauigkeit dieser Meldung.

Zukunftsgerichtete Aussagen: Diese Pressemitteilung kann zukunftsgerichtete Aussagen enthalten, die auf den derzeitigen Erwartungen und Schätzungen des Unternehmens hinsichtlich der zukünftigen Ergebnisse basieren. Diese zukunftsgerichteten Aussagen können auch Aussagen zu den wahrgenommenen Vorteilen der Konzessionsgebiete, zu den Explorationsergebnissen und Budgetierungen, zu den Schätzungen der Mineralreserven und -ressourcen, zu den Arbeitsprogrammen, zu den Investitionen, zur zeitlichen Planung, zu den Marktpreisen für Edel- und Basismetalle bzw. andere Aussagen, die sich nicht auf Tatsachen beziehen, beinhalten. Im Zusammenhang mit dieser Pressemeldung sollen Worte wie schätzen, beabsichtigen, erwarten, werden, glauben, Potenzial und ähnliche Ausdrücke auf zukunftsgerichtete Aussagen hinweisen, die aufgrund ihrer Beschaffenheit keine Gewähr für die zukünftige Betriebstätigkeit und Finanzsituation des Unternehmens darstellen. Sie sind von Risiken und Unsicherheiten sowie anderen Faktoren abhängig, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse, Leistungsdaten, Prognosen oder Chancen des Unternehmens wesentlich von jenen abweichen, die in den zukunftsgerichteten Aussagen direkt bzw. indirekt erwähnt wurden. Zu diesen Risiken, Unsicherheiten und Faktoren zählen möglicherweise auch die Nichtverfügbarkeit von finanziellen Mitteln, die Nichtauffindung von wirtschaftlich rentablen Mineralreserven, Schwankungen im Marktwert von Waren, Schwierigkeiten beim Erhalt von Genehmigungen für die Erschließung von Mineralprojekten, die Erhöhung der Kosten für die Erfüllung der behördlichen Auflagen, Erwartungen in Bezug auf die Projektfinanzierung durch Joint Venture-Partner und andere Faktoren.

Den Lesern wird empfohlen, sich nicht vorbehaltslos auf zukunftsgerichtete Aussagen zu verlassen, da diese lediglich unter Bezugnahme auf den Zeitpunkt der Erstellung dieser Pressemeldung bzw. einen in der Meldung gesondert angeführten Zeitpunkt getätigt wurden. Aufgrund von Risiken und Unsicherheiten, zu denen auch die in dieser Pressemeldung erwähnten Risiken und Unsicherheiten zählen, sowie anderen Risikofaktoren und zukunftsgerichteten Aussagen, die in den Erläuterungen und Analysen des Managements für das am 30. September 2021 endende Quartal und das am 31. Dezember 2021 endende Jahr (MD&A) und in der zuletzt eingereichten geänderten Annual Information Form (AIF) für das am 31. Dezember 2020 endende Jahr angeführt sind, können die tatsächlichen Ereignisse unter Umständen wesentlich von den aktuellen Erwartungen abweichen. Weitere Informationen über das Unternehmen - einschließlich MD&A, AIF und Finanzberichte des Unternehmens - sind auf SEDAR (www.sedar.com) und auf der EDGAR-Website der SEC (www.sec.gov) erhältlich.

Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au oder auf der Firmenwebsite!



Abbildung 1. Lageplan des Projekts Robber Gulch, Idaho.

https://www.irw-press.at/prcom/images/messages/2022/63837/EMX-012622_DEPRcom.001.jpeg

Abbildung 2: Geologie des Projekts Robber Gulch.

https://www.irw-press.at/prcom/images/messages/2022/63837/EMX-012622_DEPRcom.002.png

Anmerkung: Die Ergebnisse der Boden-, Gesteinssplitter- und Schürfgrabungsproben stammen von Gold Lion Resources. Die annotierten Bohrlochabschnitte sind historisch. Die wahren Mächtigkeiten der Graben- und Bohrergebnisse sind unbekannt.
Bewerten 
A A A
PDF Versenden Drucken

Für den Inhalt des Beitrages ist allein der Autor verantwortlich bzw. die aufgeführte Quelle. Bild- oder Filmrechte liegen beim Autor/Quelle bzw. bei der vom ihm benannten Quelle. Bei Übersetzungen können Fehler nicht ausgeschlossen werden. Der vertretene Standpunkt eines Autors spiegelt generell nicht die Meinung des Webseiten-Betreibers wieder. Mittels der Veröffentlichung will dieser lediglich ein pluralistisches Meinungsbild darstellen. Direkte oder indirekte Aussagen in einem Beitrag stellen keinerlei Aufforderung zum Kauf-/Verkauf von Wertpapieren dar. Wir wehren uns gegen jede Form von Hass, Diskriminierung und Verletzung der Menschenwürde. Beachten Sie bitte auch unsere AGB/Disclaimer!




Mineninfo
EMX Royalty Corp.
Bergbau
A2DU32
CA26873J1075

weitere Unternehmen:

Minenprofile
Alle Angaben ohne Gewähr! Copyright © by GoldSeiten.de 1999-2022.
Die Reproduktion, Modifikation oder Verwendung der Inhalte ganz oder teilweise ohne schriftliche Genehmigung ist untersagt!

"Wir weisen Sie ausdrücklich auf unser virtuelles Hausrecht hin!"