Suche
 
Folgen Sie uns auf:

Rallyziele in Gold & Goldaktien

05.08.2022  |  Jordan Roy-Byrne
Vor zwei Wochen schrieb ich über eine potenziell Rally der Goldaktien. Sie waren extrem überverkauft, wurden nahe des Widerstands gehandelt, und die Verkäufe nahmen ab. Die Edelmetalle bildeten vor der Fed-Entscheidung der letzten Woche einen Boden und gewannen nach dieser Entscheidung an Auftrieb. Diese Woche haben sie sich dank der Plaudereien der Fed etwas zurückgezogen. Nichtsdestotrotz sollte der Weg des geringsten Widerstands im August nach oben verlaufen. Unten beginnen wir mit dem GDX und dem GDXJ. Sollten der GDX und der GDXJ nur zurück auf vorherigen Widerstandsniveaus steigen, könnten sie 29 Dollar bis 30 Dollar sowie 37 Dollar erreichen. Zusätzlicher Aufwind könnte zu einem Test der 200-tägigen gleitenden Durchschnitte bei 32 Dollar und 41 Dollar führen.

Open in new window

Wenden wir uns zu den Metallen. Gold ist bereits um mehr als 100 Dollar je Unze gestiegen. Seitdem hat es sich etwas zurückgezogen, bleibt jedoch etwa 100 Dollar je Unze von seinem Tief entfernt. Es gibt Widerstandsansammlungen bei 1.830 Dollar und 1.841 Dollar, dem 200-tägigen gleitenden Durchschnitt. Silber ist bereits von 18 Dollar auf 20 Dollar gestiegen. Es schloss am Mittwoch bei 19,89 Dollar. Das nächste starke Widerstandsziel liegt bei 22 Dollar.

Open in new window

Ob die Edelmetalle nun einen Boden erreicht haben oder der Boden bevorsteht, hängt von den Wirtschaftsdaten, den Marktbewegungen sowie der Fed-Politik ab. Wir nähern uns einem Wendepunkt und einer wichtigen Kehrtwende der Fed-Politik. Es ist jedoch zu früh, das genaue Timing vorhersagen zu können. Sollten sich die Wirtschaftsdaten in den kommenden Wochen nicht verschlechtern, und die Anleiherenditen über diesen Zeitraum nicht einbrechen, dann könnte der Markt die Fed-Zinserhöhungen im September und November weiterhin außer Acht lassen. Dieses Szenario ist negativ für die Edelmetalle.

Doch sollten sich die Wirtschaftsdaten verschlechtern und die Rendite der 10-Jahresstaatsanleihe sowie der Ölpreis nach unten sacken (weil beide angefangen haben, nachzugeben), dann könnte die Fed gezwungen sein, im September eine Kehrwende durchzuführen. Das würde der aktuellen, aufblühenden Rally Aufwind verschaffen. Ungeachtet des Endergebnisses in den nächsten sechs Wochen bleiben die Edelmetalle für die nächsten 12 Monate in einer starken Position. Eine Änderung der Fed-Politik und Zinssenkungen sind unausweichlich, und das wird schlimmstenfalls zu einer unglaublichen Erholung über mehrere Quartal führen.


© Jordan Roy-Byrne



Dieser Artikel wurde am 3. August 2022 auf www.thedailygold.com veröffentlicht und exklusiv für GoldSeiten übersetzt.


Bewerten 
A A A
PDF Versenden Drucken

Für den Inhalt des Beitrages ist allein der Autor verantwortlich bzw. die aufgeführte Quelle. Bild- oder Filmrechte liegen beim Autor/Quelle bzw. bei der vom ihm benannten Quelle. Bei Übersetzungen können Fehler nicht ausgeschlossen werden. Der vertretene Standpunkt eines Autors spiegelt generell nicht die Meinung des Webseiten-Betreibers wieder. Mittels der Veröffentlichung will dieser lediglich ein pluralistisches Meinungsbild darstellen. Direkte oder indirekte Aussagen in einem Beitrag stellen keinerlei Aufforderung zum Kauf-/Verkauf von Wertpapieren dar. Wir wehren uns gegen jede Form von Hass, Diskriminierung und Verletzung der Menschenwürde. Beachten Sie bitte auch unsere AGB/Disclaimer!




Alle Angaben ohne Gewähr! Copyright © by GoldSeiten.de 1999-2022.
Die Reproduktion, Modifikation oder Verwendung der Inhalte ganz oder teilweise ohne schriftliche Genehmigung ist untersagt!

"Wir weisen Sie ausdrücklich auf unser virtuelles Hausrecht hin!"