Singapore Lion

Singapore Lion

Singapur
ab 1990
Gold
9999
1 oz, 1/2 oz, 1/4 oz, 1/10 oz, 1/20 oz
gleichbleibend
DE: 0 %, AT: 0 %, CH: 0 %
k.A.
Der flächenmäßig kleinste Staat Südostasiens, der Stadtstaat Singapur, führte 1967 nach der Auflösung der Währungsunion mit Malaysia und Brunei eine eigene Währung, den Singapur-Dollar, ein.

Nach der ersten Goldgedenkmünze "$150 Raffles Lighthouse" im Jahre 1969 erschienen sechs Jahre später zur 10-Jahresfeier der Republik Singapur drei Goldmünzen mit unterschiedlichen Motiven. Die größte von ihnen besaß das Motiv eines Löwenkopfes. 15 Jahre später prägte die Singapore Mint die erste Goldmünzenserie mit dem gleichen, namensgebenden Motiv.

Im Sanskrit (Altindisch) setzt sich das Wort Singapur aus den beiden Begriffen "Singha" ("Löwe") und "Pura" ("Stadt") zusammen. Den alten Stadtnamen "Temasek" taufte einer Sage nach ein Prinz im 14. Jahrhundert in "Löwenstadt" um, weil er glaubte, anstatt eines Tigers einen Löwen erkannt zu haben. Das Wahrzeichen Singapurs ist der Merlion, ein Fabelwesen bestehend aus einen Löwenkopf und einem Fischkörper.

Als zweiten nennenswerten Vertreter aus Asien nach dem chinesischen Panda in Gold erschien im Mai 1990 erstmals der "Singapore Lion" bzw. übersetzt "Singapur Löwe" in fünf verschiedenen Münzgrößen. Das Motiv des Lions ist mit zwei kleinen Ausnahmen gleichbleibend. Es zeigt einen Löwenkopf mit dem darunter stehenden Nennwert und am rechten Rand die Größe nebst der Feinheitsangabe von 999.9.

Auf der anderen Münzseite steht unterhalb des Nationalwappens das Prägejahr. Die Schrift im Wappen (oberhalb der Jahreszahl) war bis 1992 nach oben, danach nach unten gerundet. Mit dem zweiten Prägejahr entschied sich die Prägestätte das Tierkreiszeichen des chinesischen Lunar-Neujahres (Frühlingsfest) mit auf der Münze zu integrieren. Links neben dem Nennwert ist ein kleines Rechteck mit dem Tier des Jahres abgebildet (1991: Ziege, 1992: Affe, 1993: Hahn, 1994: Hund, 1995: Schwein, 1996: Ratte, usw.).

Obwohl die Goldmünzen hin und wieder unter dem Sammelbegriff der Anlagemünzen auftauchen, rechtfertigt zumindest die Auflagenhöhe dies in keinster weise. Im ersten Jahr wurden pro Größe jeweils 5.000 Exemplare geprägt, mit Ausnahme des 1/20-oz-Lions (8.000 Stück). Im Folgejahr stieg die Auflage leicht an, danach ging sie wegen fehlender Nachfrage tendenziell zurück.

Unter Sammlern begehrt sind die limitierten Proof-Sätze aller fünf Münzstückelungen des Singapore Lion.

Eckdaten der "Singapore Lion"-Goldmünze:

Feingewicht Nennwert Bezeichnung Prägejahr Herstellungsart Feinheit Gesamt Abmaße
1/20 oz 5,00 SGD Singapore Lion ab 1990 geprägt 9999 1,555 g Ø 13,90 x 0,90 mm
1/10 oz 10,00 SGD Singapore Lion ab 1990 geprägt 9999 3,110 g Ø 18,00 x 1,10 mm
1/4 oz 25,00 SGD Singapore Lion ab 1990 geprägt 9999 7,776 g Ø 22,00 x 1,55 mm
1/2 oz 50,00 SGD Singapore Lion ab 1990 geprägt 9999 15,552 g Ø 27,00 x 2,00 mm
1 oz 100,00 SGD Singapore Lion ab 1990 geprägt 9999 31,103 g Ø 32,10 x 2,50 mm

Produzent
  • Unter Federführung des damaligen Finanzministers Dr. Goh Keng Swee wurde die staatliche Singapore Mint gegründet, um die neue, eigene Währung, den Singapur-Dollar, prägen bzw. Banknoten drucken zu können. Zum 150. Jahrestag der Stadtgründung gab die Prägestätte die erste Gedenkmünze in Gold heraus mit dem Motiv des Leuchtturms "Raffles Lighthouse".
    Staatliche Münzprägestätte, Singapur


Weitere Gold-Produkte


Alle Angaben ohne Gewähr! Copyright © by GoldSeiten.de 1999-2020.
Die Reproduktion, Modifikation oder Verwendung der Inhalte ganz oder teilweise ohne schriftliche Genehmigung ist untersagt!

"Wir weisen Sie ausdrücklich auf unser virtuelles Hausrecht hin!"