50 Pesos - Centenario

50 Pesos - Centenario

Mexiko
1921 - 1947
Gold
900
37,50 g
gleichbleibend
DE: 0 %, AT: 0 %, CH: 0 %
k.A.
Anlässlich des einhundertsten Jahrestags der Unabhängigkeit Mexikos von Spanien erschien die sechste und zugleich letzte Peso-Goldmünze dieser Reihe, die gleichzeitig unter dem Zweitnamen "Centenario" bekannt geworden ist. Interessant in diesem Zusammenhang ist, dass der Name der 50-Peso-Goldmünze gleichzeitig als Namensgeber der "Centenario"-Reihe fungiert und das, obwohl sie bekanntlich erst nach den Hidalgos und der Azteca erschien.

Die als engelhaftes Wesen dargestellte Siegesgöttin Victoria steht für die vergöttlichte Personifikation des Sieges und steht für die Freiheit. Für die Mexikaner ist sie das Symbol für den Unabhängigkeitskrieg (1810-21), den das Land gegen die spanischen Besatzer führte. Zum 100-jährigen Geburtstag legte die Casa de Moneda de México eine Jubiläumsmünzreihe auf, die aus unterschiedlichen Münzgrößen und Metallarten bestand. Das 50-Peso-Stück war davon die einzige Münze in Gold.

Der rechte Arm der auf einem Sockel stehenden Siegesgöttin ist nach oben ausgestreckt und hält in der Hand einen Lorbeerkranz. Als Vorlage diente das "El Ángel de la Independencia"-Denkmal in Mexiko-Stadt, welches in Form und Ausführung der Berliner Siegessäule ähnelt. (Im Übrigen stand dieses Motiv für den 60 Jahre später aufgelegten Libertad in Gold (und Silber) Pate.)

Auf der unteren linken Münzseite ist die Jahreszahl 1821, die für die Unabhängigkeit Mexikos von Spanien steht, abgebildet und rechts das entsprechende Prägejahr. Eigentlich die Regel, in diesem Fall aber die Ausnahme, ist der als Zahl und nicht als Wort dargestellte Nennwert in Höhe von 50 Pesos. Auf der gegenüberliegenden Seite ist das Feingewicht von 37,50 Gramm Gold ("37,5 Gr. Oro Puro") abgebildet. Bei der Erstausgabe war sie mit den 37,5 g Feingold (Gesamtgewicht 41,667 g) die größte im Umlauf befindliche Goldmünze jener Zeit.

(Hinweis: Fehlt hingegen die Nennwertangabe von 50 Pesos und ist an Stelle dieser das Feingewicht doppelt vorhanden, so handelt es sich um eine nur im Jahr 1943 geprägte Version mit dem Namen "37,5 Gramos de Oro Puro", die kein gesetzliches Zahlungsmittel war und somit auch nicht als Münze bezeichnet werden darf.)

Auf der unteren Münzhälfte sind die beiden Silhouetten der Vulkane "Iztaccíhuatl" und "Popocatépetl" zu erkennen. Der äußere Münzrand ist nur oberhalb der Vulkanabbildung mit einem Zierband versehen, das an ein geometrisches Stufenmuster erinnert. Der glatte Rand trägt die Inschrift "Independencia Y Libertad" ("Unabhängigkeit und Freiheit".)

Das mexikanische Staatswappen ist auf der anderen Seite der Bullionmünze abgebildet. Das Motiv ist identisch mit dem der anderen Centenario-Goldmünzen (mit Ausnahme der Azteca) und zeigt einen auf einem Kaktus sitzenden Adler, der mit der rechten Kralle und dem Schnabel eine sich windende Schlange festhält. Das Ganze ist umgeben von einem Eichen- und einem Lorbeerzweig sowie der Rundschrift "Estados Unidos Mexicanos" ("Vereinigte Mexikanische Staaten"). Der Münzrand ist komplett mit einem Zierband versehen.

Wie alle anderen Goldpesos auch, besteht der Centenario zu 90% aus reinem Gold (= 21,6 Karat) und zu 10% aus Kupfer. Der Kupferzugabe verpasst der Goldmünze eine rötlichen Schimmer, welcher dem der Britannia oder dem des Krügerrands ähnelt.

Die 50-Peso-Goldmünze wurde in den Zeiträumen von 1921-1931 sowie 1944-1946 über 4 Millionen Mal geprägt. Die Gesamtauflage der Nachprägungen (bis 1972), die am gemeinsamen Prägejahr 1947 erkennbar sind, ging ebenfalls weit über die Millionengrenze.

Eckdaten der 50 Pesos (Centenario) Goldmünze

Feingewicht Nennwert Bezeichnung Prägejahr Herstellungsart Feinheit Gesamt Abmaße
37,50 g 50,00 Mexikanischer Peso 50 Pesos - Centenario 1921 - 1947 geprägt 900 41,667 g Ø 37,00 x 2,70 mm

Durchschnittliche Kauf- & Verkaufspreise

Fein Name Metall Ø Ankauf Ø Verkauf +/- Hoch / Tief H* Alarm Chart T&S
37,50 g 50 Pesos - Centenario Gold 1.459,71 € 1.556,85 € -14,39 € -0,92 % 1.571,22 - 1.555,24 3 - 5

Stand: 26.06.2019, 12:00:02 Uhr

*) Anzahl der Händler, deren Daten in die Ermittlung des Durchschnittspreises eingeflossen sind. (z.B.: "4-8" = 4 Ankaufs- bzw. 8 Verkaufspreise)

Produzent
  • Dreieinhalb Jahrhunderte lang waren die Gold- und Silbermünzen der mexikanischen Münze die Grundlage des Währungssystems des Landes, bis im 20. Jahrhundert die Produktion von Kurs-, Anlage- und Sammlermünzen begann. Seit 1983 findet die Herstellung der Münzen in San Luis Potosi statt, Hauptsitz der Casa de Moneda ist jedoch im Museo Nacional de las Culturas.
    Staatliche Münzprägestätte, Mexiko


Weitere Gold-Produkte

Hinweis und Info: Für die angezeigten Kurs-, Preis-, Chart- und Performanceangaben sowie Inhalte kann keine Gewährleistung für die Vollständigkeit, Richtigkeit und Genauigkeit übernommen werden. Historische Daten stellen keinen verlässlichen Indikator für zukünftige Wertentwicklungen dar. Schwankende Wechselkurse können die Rendite zusätzlich positiv wie auch negativ beeinflussen. Der Inhalt dieser Seite dient ausschließlich der Information und stellt generell keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung eines Wertpapiers dar.

Alle Angaben ohne Gewähr! Copyright © by GoldSeiten.de 1999-2019.
Die Reproduktion, Modifikation oder Verwendung der Inhalte ganz oder teilweise ohne schriftliche Genehmigung ist untersagt!

"Wir weisen Sie ausdrücklich auf unser virtuelles Hausrecht hin!"