Suche
 

Prof. Dr. Thorsten Polleit

Prof. Dr. Thorsten  Polleit
Chefvolkswirt Degussa Goldhandel GmbH
thorsten.polleit@degussa‐goldhandel.de

  • Die Faktoren, die den Goldpreis derzeit dämpfen, sind alles andere als "natürlich". Sie sind vielmehr das Ergebnis neuerlicher, verzerrender Eingriffe der Zentralbanken in das Finanzmarktgeschehen. Besondere Aufmerksamkeit verdient an dieser Stelle die Fed. Sie hat jüngst angekündigt, den Leitzins auf 3,75 Prozent bis Ende 2017 erhöhen zu wollen. ...
    Veröffentlicht 
    am 29.09.2014
    in der Rubrik: Aktuelles & Neues
  • Wer ein Sicht- oder Giroguthaben bei einer Bank unterhält, hat das Recht, sich das Guthaben jederzeit zum Nennwert in Bargeld auszahlen zu lassen. Im Euroraum beliefen sich die jederzeit fälligen Auszahlungsverpflichtungen der Banken im Juli 2014 auf 4.662 Mrd. Euro. Die gesamten Guthaben der Banken bei der EZB betrugen jedoch nur etwa 238 Mrd. ...
    Veröffentlicht 
    am 20.09.2014
    in der Rubrik: Wissenswertes
  • Die Europäische Zentralbank schreitet zur großangelegten Geldmengenvermehrung - weil der Euroraum sich nicht zusammenhalten lässt, ohne dass der Euro nach innen und außen entwertet wird. Die Europäische Zentralbank steigt im großen Stil in das "Quantitative Easing" ein: Der Aufkauf von Schulden in Form von "Asset Backed Securities" (ABS) und ...
    Veröffentlicht 
    am 15.09.2014
    in der Rubrik: Aktuelles & Neues
  • Das Bestreben der Schweizer Notenbank (SNB), den Frankenkurs von der Aufwertung abzuhalten, kann für die Schweiz ruinös werden. Um die Aufwertung des Franken gegenüber dem Euro aufzuhalten, hat die Schweizer Notenbank (SNB) bereits am 6. September 2011 einen Mindestkurs von 1,20 CHF pro Euro festgesetzt. Diesen Wechselkurs "verteidigt" sie, weil ...
    Veröffentlicht 
    am 13.09.2014
    in der Rubrik: Nachrichten
  • Die Europäische Zentralbank (EZB) hat den Leitzins um weitere 10 Basispunkte auf 0,05 Prozentpunkte abgesenkt. Der Einlagenzins für Bankguthaben bei der EZB wurde ebenfalls um 10 Basispunkte auf -0,2 Prozentpunkte abgesenkt. Zudem stellt die EZB in Aussicht, Banken (per "ABS") Kredite abkaufen und "Pfandbriefe“, die von Banken emittiert werden, ...
    Veröffentlicht 
    am 04.09.2014
    in der Rubrik: Nachrichten
  • Aus der Tiefzinspolitik gibt es keine Abkehr, die Zinskurve bleibt "steil" - das sollte positiv für den Goldpreis sein. Die "Steilheit der Zinskurve" bezeichnet den Unterschied zwischen den lang- und kurzfristigen Zinsen. Je größer der Unterschied ist, desto steiler ist die Zinskurve; je geringer er ist, desto flacher verläuft sie. Die Steilheit ...
    Veröffentlicht 
    am 01.09.2014
    in der Rubrik: Aktuelles & Neues
  • Die Dominanz des US-Dollar als mächtigste Währung der Welt lässt sich nicht so leicht brechen. Das könnte allenfalls das Gold. Bröckelt die Dominanz des US-Dollar als Weltreserve- und Welthandelswährung? Es könnte danach aussehen, wenn man sich einige jüngere Entwicklungen in den Währungsmärkten vor Augen führt. Im Mai 2014 schlossen Russland und ...
    Veröffentlicht 
    am 30.08.2014
    in der Rubrik: Nachrichten
  • Dass die Euro-Bankenabwicklung den Steuerzahler schont, ist falsch. Er wird es sein, der für Verluste aufkommt. Im Bankenapparat des Euroraumes gibt es nach wie vor Probleme. Das illustrieren die Aktienkursverläufe vieler Geldhäuser. Er hat zudem deutlich gemacht, wie man im Euroraum mit zahlungsunfähigen Banken umgehen wird. Grund genug also, ...
    Veröffentlicht 
    am 18.08.2014
    in der Rubrik: Aktuelles & Neues
  • Schenkt man den offiziellen Statistiken Glauben, betrug in Venezuela der Jahresanstieg der Konsumentenpreise im Juli 2014 etwa 55%. Eine markante Beschleunigung der Inflation seit Mitte 2012. Eine Inflation in dieser Höhe bedeutet, dass die Kaufkraft des Geldes nach einem Jahr nur noch 64% des Ursprungswertes beträgt, nach zwei Jahren nur noch 41 ...
    Veröffentlicht 
    am 16.08.2014
    in der Rubrik: Nachrichten
  • Das Halten von Gold war und ist immer noch die "beste Impfung" gegen die Tücken des ungedeckten Papiergeldes. Die Tagesflut von Informationen und Kommentaren erschwert es nicht selten, das Unwichtige vom Wichtigen zu scheiden, den Blick auf das Wesentliche zu lenken. Das gilt vor allem auch, wenn es um das Gold geht. Gold wird von Zentralbanken, ...
    Veröffentlicht 
    am 04.08.2014
    in der Rubrik: Aktuelles & Neues
  • Am 23. Juli 2014 beschloss die amerikanische Finanzaufsicht SEC (Securities and Exchange Commission), dass es Geldmarktfonds erlaubt wird, Gebühren bei (vorzeitiger) Rückgabe von Fondsanteilen zu erheben beziehungsweise Rückgabewünsche der Kunden um bis zu zehn Tage zu verzögern. Dadurch soll die Gefahr von "Runs" auf Geldmarktfonds (die vor allem ...
    Veröffentlicht 
    am 03.08.2014
    in der Rubrik: Wissenswertes
  • In den 1990er Jahren gab Argentinien US-Dollar denominierte Anleihen unter New Yorker Gesetzgebung aus. In 2001 meldete das Land Bankrott an. In den Jahren 2005 und 2010 bot Argentinien den Besitzern der ausstehen - den Anleihen (der "Alt"-Anleihen) an, diese in "Neu"-Anleihen umzutauschen - womit ein etwa 70 prozentiger Kapitalverlust für die ...
    Veröffentlicht 
    am 02.08.2014
    in der Rubrik: Nachrichten