Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren
In Ihrem Webbrowser ist JavaScript deaktiviert. Um alle Funktionen dieser Website nutzen zu können, muss JavaScript aktiviert sein.
Suche
 

Prof. Dr. Thorsten Polleit

Prof. Dr. Thorsten  Polleit
Seit April 2012 ist Dr. Thorsten Polleit Chefvolkswirt der Degussa Goldhandel GmbH. Davor war er 15 Jahre im internationalen Investment-Banking tätig. 

Seit 2014 ist er Honorarprofessor für Volkswirtschaftslehre an der Universität Bayreuth (www.rw.uni-bayreuth). Thorsten Polleit ist Präsident des Ludwig von Mises Institut Deutschland (www.misesde.org) und Partner der Polleit & Riechert Investment Management LLP (www.polleit-riechert.com).

Seine persönliche Website ist: www.thorsten-polleit.com.
Chefvolkswirt Degussa Goldhandel GmbH
Frankfurt am Main
thorsten.polleit@degussa‐goldhandel.de

  • Am 27. März 2017 hat der Internationale Währungsfonds ein Arbeitspapier vorgelegt, das sich mit den makroökonomischen Effekts der Bargeldabschaffung auseinander. Der Autor, Alexei Kireyev, schreibt zwar einleitend, dass seine Ausführungen weder für noch gegen die Bargeldabschaffung gedacht seien. Das Für und Wider sollte vielmehr analysiert werden [...]
    14.04.2017
    Rubrik: Nachrichten
  • Wann könnte der EZB-Kurswechsel kommen? Derzeit wird auf den Finanzmärkten die Wahrscheinlichkeit auf etwa 50 Prozent eingestuft, dass die EZB den Einlagezins im Januar 2018 auf null Prozent zurückführt. Gut denkbar ist jedoch, dass das früher geschieht. Für Anleger dürfte ein solcher Kurswechsel aber - wie bereits erwähnt - keine Verbesserung [...]
    03.04.2017
  • Gelingt Präsident Trump seine Steuerreform, könnte das Produktion und Handel weltweit sowie die Stellung des US-Dollar maßgeblich verändern. Auf den Finanzmärkten ist die anfängliche "Trump-Euphorie" verfolgen. Man befürchtet, der neue US-Präsident werde mit seinen Plänen nicht vorankommen. Nach dem Scheitern bei der Abschaffung von Obamacare [...]
    02.04.2017
    Rubrik: Nachrichten
  • Mit den Euro-Positionen, die die SNB in ihrer Bilanz angesammelt hat, sind daher vor allem zwei Risiken verbunden. Das eine ist, dass die Kaufkraft des Euros durch die Geldpolitik der Europäischen Zentralbank herabgesetzt wird: Dass im-mer mehr Euros ausgegeben werden, damit strauchelnde Euro-Staaten und -Banken zahlungsfähig gehalten werden. Das [...]
    01.04.2017
    Rubrik: Nachrichten
  • Wenn also der Zins, nachdem er lange Zeit künstlich auf einem sehr niedrigen Niveau gehalten wurde, wieder steigt, wird es zwangsläufig Wachstums- und Beschäftigungsverluste geben (müssen). Ein Zinsanstieg ist nicht ohne eine unerwünschte Konjunktureintrübung oder gar handfeste Wirtschaftskrise zu haben. Das scheint - zusätzlich zur [...]
    20.03.2017
  • Der Goldpreis wird bekanntlich durch eine Vielzahl von Faktoren beeinflusst. Zudem scheint es keine im Zeitablauf konstante Beziehung zwischen dem Goldpreis und seinen preisbestimmenden Faktoren zu geben. Dennoch lassen sich aus ökonomischer Sicht einige grundsätzliche (wenn auch nicht abschließende) Einflussgrößen identifizieren und ihre [...]
    19.03.2017
    Rubrik: Nachrichten
  • Zentralbanken, die am Euro teilnehmen zuzüglich der Europäischen Zentralbank, einen Goldbestand in Höhe von 382 Mrd. Euro aus. Dieser Wertansatz entspricht dem Marktpreis des Goldes. Weil seit Beginn der Wirtschafts- und Währungsunion der Goldbestand der Zentralbanken nahezu unverändert ist, hat die Marktpreisentwicklung des Goldes in Euro gemessen [...]
    18.03.2017
    Rubrik: Nachrichten
  • Auf ihrer heutigen Sitzung hat der Rat der Europäischen Zentralbank (EZB) den Leitzins unverändert gehalten: Der Hauptrefinanzierungszins liegt weiterhin bei 0,0%, der Einlagenzins bei minus 0,4%. Auf der EZB-Pressekonferenz verkündete Mario Draghi, dass es auf absehbare Zeit keine Änderung in der bisher verfolgten Zinspolitik geben wird. Auch die [...]
    09.03.2017
    Rubrik: Nachrichten
  • Die Inflation kommt weder über Nacht, noch fällt sie wie ein Naturereignis vom Himmel. Sie bahnt sich an, hat eine Vorgeschichte. Und sie ist stets menschgemacht. - Wenn man über Inflation spricht, ist es sinnvoll, genau zu sagen, über was man spricht. Die meisten Menschen verstehen unter Inflation einen fortgesetzten Anstieg der Konsumentenpreise [...]
    06.03.2017
  • Der berühmt-berüchtigte "Target-2-Saldo", den die Deutsche Bundesbank in ihrer Bilanz aufgetürmt hat, ist im Januar 2017 auf 795,6 Mrd. Euro gestiegen. Das ist eine Summe, die gut 25 Prozent des deutschen Bruttoinlandsproduktes entspricht. Was verbirgt sich hinter den Target-2-Saldo? Target-2 steht für ein Zahlungsverkehrssystem, in dem Banken [...]
    05.03.2017
    Rubrik: Nachrichten
  • Für Sparer aus dem Euroraum gibt es gute Gründe, um Gold zu halten: Es versichert gegen Euro-Wertverfall und Zahlungsausfälle. Wer seit Beginn der Euro-Einführung im Januar 1999 auf Gold gesetzt hat, kann sich bis heute über einen Wertzuwachs von etwa 385 Prozent freuen. Der Anstieg des Goldpreise war dabei deutlich stärker als zum Beispiel der [...]
    04.03.2017
    Rubrik: Nachrichten
  • Heute ist die (vorläufige) deutsche Inflationszahl für Februar 2017 veröffentlicht worden. Die Teuerung ist auf 2,2 Prozent (Vormonat: 1,9 Prozent) gestiegen. Das heißt, die Rendite für 10-jährige Bundesanleihen (die eine nominale Rendite von 0,26 Prozent hat) liegt jetzt bei minus 1,94 Prozent.
    01.03.2017
    Rubrik: Nachrichten



"Wir weisen Sie ausdrücklich auf unser virtuelles Hausrecht hin!"
In Ausübung dieses Rechtes wird allen Behörden, insbesondere Ämtern, juristischen Personen öffentlichen Rechts,
in dieser Weise beliehenen Personen und Anstalten öffentlichen Rechts der Zutritt zu unseren Netzseiten verboten!"

Alle Angaben ohne Gewähr! Copyright © by GoldSeiten.de 1999-2017.
Die Reproduktion, Modifikation oder Verwendung der Inhalte ganz oder teilweise ohne schriftliche Genehmigung ist untersagt!