Suche
 

Prof. Schachtschneider - Europäischer Bundesstaat wird erzwungen, am Ende sind alle bankrott

25.09.2012  |  Redaktion
In einem bemerkenswerten Video äußert sich Prof. Karl Albrecht Schachtschneider (Euro-Kläger) zu den wahren Motiven der Euro-Retter. Der Euro werde bis zu bitteren Ende unter Bruch sämtlicher Verträge "gerettet", die Rechte der Völker mißachtet und die Menschen ihrer Ersparnisse und Bürgerrechte beraubt. Es drohen große Eingriffe in die Vermögen der Bürger, z.B. durch Zwangsanleihen, Goldbeschlagnahme, Geldentwertung etc.

Die Situation werde zu großer politischer Unruhe und Destabilisierung führen und hier ergeben sich zwei Möglichkeiten - der Widerstand wird (auch durch ausländische) Truppen niedergeschlagen und wir finden uns in einem diktatorischen Europa wieder oder die Bürger wählen endlich anders in dieser Rest-Demokratie, neue Kräfte kommen auf, die wieder das Recht achten und ein Europa der Völker wollen.

Wir brauchen die blaue Fahne mit 12 Sternen NICHT!

Das Video können Sie hier ansehen:

[!IFRAME FILTERED! ]


© Redaktion GoldSeiten.de



Bewerten 
A A A
PDF Versenden Drucken

Für den Inhalt des Beitrages ist allein der Autor verantwortlich bzw. die aufgeführte Quelle. Bild- oder Filmrechte liegen beim Autor/Quelle bzw. bei der vom ihm benannten Quelle. Bei Übersetzungen können Fehler nicht ausgeschlossen werden. Der vertretene Standpunkt eines Autors spiegelt generell nicht die Meinung des Webseiten-Betreibers wieder. Mittels der Veröffentlichung will dieser lediglich ein pluralistisches Meinungsbild darstellen. Direkte oder indirekte Aussagen in einem Beitrag stellen keinerlei Aufforderung zum Kauf-/Verkauf von Wertpapieren dar. Wir wehren uns gegen jede Form von Hass, Diskriminierung und Verletzung der Menschenwürde. Beachten Sie bitte auch unsere AGB/Disclaimer!



Rundblick


Neueste Videos
Alle Angaben ohne Gewähr! Copyright © by GoldSeiten.de 1999-2019.
Die Reproduktion, Modifikation oder Verwendung der Inhalte ganz oder teilweise ohne schriftliche Genehmigung ist untersagt!

"Wir weisen Sie ausdrücklich auf unser virtuelles Hausrecht hin!"