Suche
 

Goldpreis spielt Binbong

30.12.2014  |  Hannes Huster
Der Goldpreis ging gestern wieder bis auf knapp unter 1.180 USD zurück. Heute Morgen geht es um einige US-Dollar nach oben. Der Bereich um 1.170 USD zeigte sich zuletzt als gute Unterstützung:

Open in new window

Betrachten wir die Entwicklung des US-Dollars, so kann man sich eigentlich nicht beschweren. Gold hält sich, trotz Mehrjahreshoch beim US-Dollar-Index, gut:

Open in new window

Grundsätzlich fällt beim US-Dollar auf, dass man in den letzten Wochen nur noch positive Stimmen zum Greenback findet. Dies lässt mich etwas vorsichtig werden. Die Banken haben den US-Dollar als die Währung für 2015 auserkoren und ein Anstieg sei so sicher, wie das Amen in der Kirche. Ende 2013 war das Sentiment der Banken im Bereich der US-Zinsen zu 100% positiv (alle Banken sagten steigende Renditen in den USA voraus). Im Nachhinein muss man feststellen, dass diese Annahmen falsch waren (siehe Chart nächste Seite).

US-Dollar Index im Wochenchart: RSI deutlich überkauft, großer Abstand zu den gleitenden Durchschnitten sollte Korrekturbedarf andeuten:

Open in new window



Bewerten 
A A A
PDF Versenden Drucken

Für den Inhalt des Beitrages ist allein der Autor verantwortlich bzw. die aufgeführte Quelle. Bild- oder Filmrechte liegen beim Autor/Quelle bzw. bei der vom ihm benannten Quelle. Bei Übersetzungen können Fehler nicht ausgeschlossen werden. Der vertretene Standpunkt eines Autors spiegelt generell nicht die Meinung des Webseiten-Betreibers wieder. Mittels der Veröffentlichung will dieser lediglich ein pluralistisches Meinungsbild darstellen. Direkte oder indirekte Aussagen in einem Beitrag stellen keinerlei Aufforderung zum Kauf-/Verkauf von Wertpapieren dar. Wir wehren uns gegen jede Form von Hass, Diskriminierung und Verletzung der Menschenwürde. Beachten Sie bitte auch unsere AGB/Disclaimer!




Alle Angaben ohne Gewähr! Copyright © by GoldSeiten.de 1999-2019.
Die Reproduktion, Modifikation oder Verwendung der Inhalte ganz oder teilweise ohne schriftliche Genehmigung ist untersagt!

"Wir weisen Sie ausdrücklich auf unser virtuelles Hausrecht hin!"