Suche
 

Sie sind nicht auf das Kommende vorbereitet, in keinster Weise

18.12.2017  |  Chris Martenson
- Seite 3 -
Mir ist es ein Rätsel, wie die Menschen die Lektionen zurückliegender Blasen so schnell vergessen konnten. Und wie sie die aktuellen Blasen nicht sehen können, wo doch die Daten da sind und so leicht zu verstehen. Ich nehme an, dass die Manie einer Blase, die Hochstimmung der leichten Gewinne, die Leute einfach blind für die Realität macht.

Es dauerte einmal eine Generation oder länger, um die schmerzvollen Lektionen einer Blase zu vergessen. Die Opfer mussten älter werden und sterben, bevor eine spätere Generation die Fehler wiederholen konnte.

Aber jetzt haben wir die gleiche Generation, die die gleichen Fehler dreimal innerhalb von weniger als 20 Jahren wiederholt. Man stelle sich das vor.

In dieser Story haben Wunschdenken und Selbsttäuschung schmerzhafte Konsequenzen. Es ist nicht anders als sich als junger Teenager das Kettenrauchens anzugewöhnen und dann dabei zu bleiben. Sicher, Sie können einer der wenigen sein, die trotz der Risiken ein langes, erfülltes Leben führen, aber die Chancen stehen definitiv nicht gut für Sie.

Die unvermeidbare Zerstörung, die durch die aktuelle Menge an Blasen verursacht wird, wird viele Menschen, Institutionen, Pensionen, Industriezweige und Länder betreffen. Niemand wird verschont, wenn sie platzen. Die einzige Frage, die noch beantwortet werden muss: Wer wird die Verluste zu tragen haben?

Das ist keine Zukunftsfrage für eine spätere Zeit, es ist eine, die jetzt schon täglich beantwortet wird. Rentner erleiden schon Verluste. Puerto Rico wird nicht wieder vollständig aufgebaut. Shale-Bohrlöcher, die bei einem Ölpreis von 100 $/Fass gebohrt wurden, aber bei 50$/Fass schon leer sind, stellen schon völlig vernichtetes Kapital dar. Junge Absolventen mit 100.000 $ an Studentenkrediten haben Jahrzehnte des Kapitalaufbaus verloren. Die Verlierer kommen schon hervor.

Und noch viele weitere werden folgen. Die Geschichte ist viel näher am Anfang denn am Ende.

Die Blasen müssen erst noch platzen. Wir sehen gerade, wie sich das Wasser am Ufer zurückzieht und fragen uns, wie groß die Welle ist, wenn sie anrollt und hoffen, dass es kein Monster-Tsunami ist.


Das Ende ist nah

Die größten Blasen der Geschichte hatten genau die gleiche Ursache: eine Kreditausweitung, die dazu führt, dass die Hebelwirkung schneller nach oben geht als das verfügbare Einkommen zu seiner Bedienung.

Einfach ausgedrückt: Blasen entstehen, wenn die Preise von Vermögenswerten über das hinaus ansteigen, was die Einkommen verkraften können. Sie sind überall und immer ein von Krediten getriebenes Phänomen.

Open in new window


Sehen sie die lächerliche Entwicklung des S&P 500 an, besonders seit der Wahl von Trump. Ich weiß nicht, wie Sie das sehen, aber so ziemlich alles, was in den USA im letzten Jahr passiert ist, ist entweder eine diplomatische Clown-Show oder eine finanzielle Grausamkeit gegenüber dem durchschnittlichen Bürger. Und doch sind die Preise mit dem schnellsten Tempo seit 20 Jahren gestiegen.

Meine Sicht ist, dass die Trump-Wahl ein völlig unerwarteter Schwarzer Schwan für das globale Zentralbankenkartell war und sie durchdrehten. Nachdem der Dow 1000 Punkte im späten Handel nach Trumps überraschendem Sieg verloren hatte, schmissen die Zentralbanker Massen von Geld in die Aktienmärkte, um ein Blutbad zu verhindern.

All dieses Geld beruhigte die Investoren und ließ die Kurse in den folgenden Monaten höher rasen. Der daraus resultierende 80-Grad Raketenstart wird sehr schmerzhaft sein, wenn er wieder auf die Erde zurückkommt. Gute Arbeit, Zentralbanken!


Bewerten 
A A A
PDF Versenden Drucken

Für den Inhalt des Beitrages ist allein der Autor verantwortlich bzw. die aufgeführte Quelle. Bild- oder Filmrechte liegen beim Autor/Quelle bzw. bei der vom ihm benannten Quelle. Bei Übersetzungen können Fehler nicht ausgeschlossen werden. Der vertretene Standpunkt eines Autors spiegelt generell nicht die Meinung des Webseiten-Betreibers wieder. Mittels der Veröffentlichung will dieser lediglich ein pluralistisches Meinungsbild darstellen. Direkte oder indirekte Aussagen in einem Beitrag stellen keinerlei Aufforderung zum Kauf-/Verkauf von Wertpapieren dar. Wir wehren uns gegen jede Form von Hass, Diskriminierung und Verletzung der Menschenwürde. Beachten Sie bitte auch unsere AGB/Disclaimer!



Weitere Artikel des Autors


Alle Angaben ohne Gewähr! Copyright © by GoldSeiten.de 1999-2019.
Die Reproduktion, Modifikation oder Verwendung der Inhalte ganz oder teilweise ohne schriftliche Genehmigung ist untersagt!

"Wir weisen Sie ausdrücklich auf unser virtuelles Hausrecht hin!"