Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren
In Ihrem Webbrowser ist JavaScript deaktiviert. Um alle Funktionen dieser Website nutzen zu können, muss JavaScript aktiviert sein.
Suche
 

Australien: Ministerium rechnet mit steigenden Goldpreisen - Quartalsbericht

16.04.2018  |  Redaktion
Das australische Ministerium für Industrie, Innovation und Wissenschaft veröffentlichte kürzlich den aktuellen Quartalsbericht zum Rohstoffsektor des Landes. Darin gehen die Autoren auch ausführlich auf die Entwicklung und die Aussichten des globalen Goldbergbaus ein.

Australien ist der weltweit zweitgrößte Goldproduzent und förderte den Angaben zufolge 2016-2017 insgesamt 288 Tonnen des gelben Metalls. Dies entsprach 8,9% des globalen Minenausstoßes. Nach Einschätzung des Ministeriums wird die australische Goldproduktion in den nächsten drei Jahren im Schnitt weiter um 3,8% steigen und 2019 oder 2020 bei etwa 322 Tonnen ihr Maximum erreichen.

Mittelfristig ist in Australien - wie auch auf globaler Ebene - jedoch mit einem Rückgang der Minenproduktion zu rechnen. Nach dem Überschreiten des Fördermaximums prognostiziert das Ministerium eine jährliche Abnahme von 5,6%.

Auch die Goldausfuhren des Landes werden im Zuge steigender Preise und größerer Exportmengen voraussichtlich 2019-2020 mit rund 354 Tonnen im Wert von 19 Milliarden $ ihren Höchstwert erreichen. Anschließend erwarten die Autoren des Berichts einen jährlichen Rückgang um 4,6%.

In Bezug auf die Preisentwicklung am Goldmarkt ist das Ministerium optimistisch: Im Bericht wird eine stärkere Nachfrage nach Gold als sicherem Vermögenswert vorhergesagt. Gemeinsam mit der künftig rückläufigen Minenproduktion soll dies in den nächsten fünf Jahren zu Kursgewinnen führen. Für nächstes Jahr sagen die Marktforscher einen Anstieg des durchschnittlichen Goldpreises auf 1.350 $ je Unze vorher.

Den vollständigen Bericht zu Gold finden Sie hier. Einen Überblick über den australischen Rohstoff- und Energiesektor sowie weitere sektorspezifische Berichte können Sie unter diesem Link herunterladen.

Open in new window
© Department of Industry, Innovation and Science


© Redaktion GoldSeiten.de



Bewerten 
A A A
PDF Versenden Drucken

Für den Inhalt des Beitrages ist allein der Autor verantwortlich bzw. die aufgeführte Quelle. Bild- oder Filmrechte liegen beim Autor/Quelle bzw. bei der vom ihm benannten Quelle. Bei Übersetzungen können Fehler nicht ausgeschlossen werden. Der vertretene Standpunkt eines Autors spiegelt generell nicht die Meinung des Webseiten-Betreibers wieder. Mittels der Veröffentlichung will dieser lediglich ein pluralistisches Meinungsbild darstellen. Direkte oder indirekte Aussagen in einem Beitrag stellen keinerlei Aufforderung zum Kauf-/Verkauf von Wertpapieren dar. Wir wehren uns gegen jede Form von Hass, Diskriminierung und Verletzung der Menschenwürde. Beachten Sie bitte auch unsere AGB/Disclaimer!




"Wir weisen Sie ausdrücklich auf unser virtuelles Hausrecht hin!"
In Ausübung dieses Rechtes wird allen Behörden, insbesondere Ämtern, juristischen Personen öffentlichen Rechts,
in dieser Weise beliehenen Personen und Anstalten öffentlichen Rechts der Zutritt zu unseren Netzseiten verboten!"

Alle Angaben ohne Gewähr! Copyright © by GoldSeiten.de 1999-2017.
Die Reproduktion, Modifikation oder Verwendung der Inhalte ganz oder teilweise ohne schriftliche Genehmigung ist untersagt!