Suche
 

Zwei Schlüsselereignisse werden den Goldpreis entfesseln

12.06.2018  |  Jim Willie CB
- Seite 2 -
Einige, wie z. B. die Entwicklungsbank der BRICS-Staaten, bestehen auch schon seit längerer Zeit. Die Goldhandelsplattform dieser Staaten ist dagegen eine neuere Erscheinung. Ich vermute, dass die Türkei hier schon bald eine wichtige Rolle spielen wird, im Zusammenhang mit der Umwandlung zweitklassiger (toxischer) Staatsanleihen wie den US-Treasuries und den Eurobonds. Vergessen Sie nicht, dass für italienische und griechische Staatsanleihen eigentlich eine Rendite von 10% angemessen wäre. Diese wird nur deswegen nicht gezahlt, weil die EZB diese toxischen Wertpapiere subventioniert hat.


Zwei Schlüsselereignisse

Eine scharfsinnige und gut informierte Quelle mit hervorragenden Beziehungen hat wichtige Hinweise bezüglich der Richtung dieser Entwicklungen gegeben. Das Timing ist natürlich immer schwierig, doch der Experte rechnet mit zwei Schlüsselereignissen, die schon bald eine globale Finanzkrise auslösen und zu einer Welle an Reformen und neuen Lösungsansätzen führen werden. An den Finanzmärkten wird es zu tiefgreifenden Umwälzungen kommen. Erwarten Sie eine komplette Neustrukturierung der Finanzwelt, wie wir sie kennen, sowie eine Umstrukturierung des Schuldensystems.

Das Endergebnis dessen wird ein auf Gold basierendes Finanzsystem sein, in dessen Rahmen die Zentralbanken endlich den Goldstandard und die Bedeutung von Gold als Bankenreserve honorieren. Es wird nicht nur zur Einführung eines neuen Goldstandards kommen, sondern es steht auch zu erwarten, dass der chinesische Renminbi und möglicherweise auch Kryptowährungen eine zentrale Rolle spielen werden. Selbst von den Mainstreammedien wird dieses Szenario nun teilweise bestätigt.

Während des systemweiten Lehman-Ereignisses, welches auch als Platzen der allumfassenden Anleiheblase beschrieben werden kann, wird es bei einigen Staatsanleihen zu Zahlungsausfällen kommen, was wiederum schreckliche Folgen nach sich ziehen wird. Im Zuge der kommenden Krise wird in manchen Staaten das Bankenwesen völlig zusammenbrechen.

Gleichzeitig werden die Technologien der nächsten Generation Verbreitung finden. Diese werden sowohl die Monopolstellung diverser Großkonzerne zerstören als auch ganze Gesellschaften umkrempeln. Sie werden insbesondere zahlreiche Unternehmen des Energiesektors zu Fall bringen, die diese Technologien bislang unterdrückt haben. Rechnen Sie zudem damit, dass das Bankenkartell im Zuge des Neustarts und in Verbindung mit dem Kampf gegen das Bargeld und den Negativzinsen zu verzweifelten Maßnahmen greift.

Die Banker werden versuchen, ihre zentralisierte Macht und den Mangel an Transparenz zu erhalten. Die entscheidende Triebkraft hinter dem Prozess des Neustarts ist China, nachdem das Land zahlreichen Schlüsselinstitutionen und Machtzentralen des Westens seine Unterstützung entzogen hat. Ein goldgedeckter chinesischer Yuan wird voraussichtlich Teil des neuen Rahmenwerks sein.

Im bevorstehenden Chaos während des globalen Paradigmenwechsels werden sich Veränderungen von enormer Tragweite vollziehen. Die Reformen und dringend benötigten Lösungen werden auch die Fesseln von den Edelmetallen nehmen und die Kontrollmechanismen an den Gold- und Silbermärkten zerstören. Die Quelle, bei der es sich übrigens um niemand anderen handelt als Mr. Sinclair, erwartet, dass die Schlüsselereignisse in schneller Abfolge eintreten werden, ohne dass es zu größeren Verzögerungen kommt oder sich doch noch eine Chance auf ein positives Ergebnis für den US-Dollar bietet.

Der Goldpreis kann nicht länger zurückgehalten werden. Denken Sie dabei auch an den extrem wohlhabenden ägyptischen Investor, der kürzlich die Hälfte seines enormen Vermögens in Goldbullion anlegte. Erfahrene Investoren gehen davon aus, dass nur die Edelmetalle und kaum ein anderer Vermögenswert die nächste große Krise unbeschadet überstehen werden, wenn der "König Dollar" sein unausweichliches Schicksal erleidet - mit Sicherheit nicht die Papierassets.

Mr. Sinclair ist sich nicht sicher, wie lange die Manipulation der Preise und der Nachrichten noch aufrechterhalten werden kann. Wahrscheinlich kein ganzes Jahr mehr, sondern höchstens noch mehrere Monate. Die Entwicklungen beschleunigen sich und die Plattformen zur Umgehung des US-Dollars gewinnen an Bedeutung.

Mr. Sinclair betonte, dass er mit zwei entscheidenden globalen Ereignissen rechnet, die durch nichts verhindert werden können und äußerst weitreichende Auswirkungen haben werden. Seinen Angaben nach handelt es sich dabei um Katalysatoren, die die Gold- und Silberpreise befreien werden, doch weitere Details durfte er nicht nennen. Sobald sich Gold aus seinen Fesseln gelöst hat, wird auch Silber in die Höhe steigen. Er betonte, dass der globale Neustart des Währungssystems und die Umstrukturierung der Finanzwelt einige unerwartete Aspekte mit sich bringen würden.

Ich versuchte, eines der auslösenden Ereignisse zu erraten, und nannte die Akzeptanz des chinesischen Renminbi als Zahlungsmittel für saudi-arabische Öllieferungen, doch Mr. Sinclair antwortete ausweichend. Bevor ich jedoch auf das kurzfristig zu erwartende Chaos im Zusammenhang mit der Deutschen Bank und dem gesamten italienischen Bankensystem zu sprechen kommen konnte, gab er weitere Erklärungen, blieb jedoch recht allgemein. Er betonte, dass Silber extrem knapp sei, und sich das Defizit am Markt jeden Monat vergrößere.

Nach einigen Überlegungen bin ich nun zu dem Schluss gekommen, dass es letztlich zur Schließung zahlreicher global agierender Kartellbanken kommen könnte, wodurch sich die finanziellen Rahmenbedingungen grundlegend ändern würden. Die Goldnachfrage würde in diesem Fall vermutlich enorm ansteigen, da die verbleibenden Banken einen großen Teil ihrer Bestände an US-Staatsanleihen, Eurobonds sowie britischen und japanischen Staatsanleihen, die als offizielle Reserven gehalten werden, gegen Gold eintauschen könnten.

Der Neustart würde dem globalen Bankensystem den Weg vorgeben und die Banken zwingen, ihre Reserven stärker auf Gold anstelle von Schuldpapieren auszurichten. Der steigende Goldpreis würde die Zahlungsfähigkeit der Banken in den folgenden Jahren garantieren. Oder zumindest würde Gold den Zentralbanken, die die verhängnisvolle Entscheidung getroffen haben, toxische Staatsanleihen im Wert von 9 Billionen Dollar aufzukaufen (und das sind allein die Bestände der Federal Reserve und der EZB), bei ihrem Überlebenskampf helfen.

Verschiedene Schlüsselereignisse haben das Potential, große Umwälzungen herbeizuführen. Mein Tipp für die von Mr. Sinclair erwähnten Auslöser ist zum einen die Pleite der Deutschen Bank in Verbindung mit dem Kollaps des italienischen Bankensystems. Das zweite Ereignis könnte meiner Ansicht nach die Einführung goldbasierter Handelswechsel (Gold Trade Notes) sein, möglicherweise in Kombination mit der Ankündigung, dass der chinesische Yuan übergangsweise eine stellvertretende Rolle übernimmt und in Gold Trade Notes umgetauscht werden kann.



Bewerten 
A A A
PDF Versenden Drucken

Für den Inhalt des Beitrages ist allein der Autor verantwortlich bzw. die aufgeführte Quelle. Bild- oder Filmrechte liegen beim Autor/Quelle bzw. bei der vom ihm benannten Quelle. Bei Übersetzungen können Fehler nicht ausgeschlossen werden. Der vertretene Standpunkt eines Autors spiegelt generell nicht die Meinung des Webseiten-Betreibers wieder. Mittels der Veröffentlichung will dieser lediglich ein pluralistisches Meinungsbild darstellen. Direkte oder indirekte Aussagen in einem Beitrag stellen keinerlei Aufforderung zum Kauf-/Verkauf von Wertpapieren dar. Wir wehren uns gegen jede Form von Hass, Diskriminierung und Verletzung der Menschenwürde. Beachten Sie bitte auch unsere AGB/Disclaimer!




Alle Angaben ohne Gewähr! Copyright © by GoldSeiten.de 1999-2020.
Die Reproduktion, Modifikation oder Verwendung der Inhalte ganz oder teilweise ohne schriftliche Genehmigung ist untersagt!

"Wir weisen Sie ausdrücklich auf unser virtuelles Hausrecht hin!"