Suche
 
Folgen Sie uns auf:

Zwei Schlüsselereignisse werden den Goldpreis entfesseln

12.06.2018  |  Jim Willie CB
- Seite 3 -
Potentielle Schlüsselereignisse und globale Wendepunkte
  • Zusammenbruch der Deutschen Bank, Diskussionen über eine Umstrukturierung und Chaos an den Derivatemärkten
  • Kollaps des italienischen Bankensystems einschließlich zahlreicher Bank Runs
  • Einführung einer neuen Lira als italienische Landeswährung im Zuge des EU-Austritts Italiens
  • Die London Metals Exchange führt in Renminbi gehandelte Metallkontrakte ein
  • Kontrollverlust und Zusammenbruch der COMEX und der LBMA
  • Offizielle Einführung der Gold Trade Notes als logische Fortsetzung der in Renminbi gehandelten Gold-Öl-Futures in Shanghai
  • Saudi-Arabien liefert Öl für Renminbi-Zahlungen nach China, andere arabische und asiatische Nationen folgen
  • Londons Finanzzentrum orientiert sich ostwärts, Entwicklung eines Handelsknotenpunkts für Transaktionen in Renminbi


Weitere folgenreiche Trends und Ereignisse
  • Boom der nicht dollarbasierten Plattformen infolge chinesischer Initiativen
  • Deutschland und Frankreich beenden die Sanktionen gegen Russland, wenden sich zunehmend Richtung Osten
  • Das Banken-Transaktionssystem CIPS setzt sich stärker durch, auch in westlichen Staaten
  • Die Goldplattform der BRICS kündigt die Umtauschbarkeit von Staatsanleihen in Gold an
  • China kündigt die Deckung des Yuan mit Gold oder durch eine Kombination aus Währungen, Rohstoffen und Gold an
  • Deckung der Sonderziehungsrechte des IWF durch einen neuen Korb an Vermögenswerten, einschließlich Gold, Rohöl und Eisen
  • Die EU ermöglicht die Abwicklung des Außenhandels in Euro
  • Crash der Schwellenmärkte aufgrund von Währungskrisen und damit einhergehender Zahlungsunfähigkeit
  • Offenes Auseinanderbrechen der NATO und unabhängige Militär- und Sicherheitspolitik der EU


Beweis für das Versagen der Geldpolitik

Der globale Neustart ist bereits im Gange. Die US-Notenbank Fed hat eine chronische Verlangsamung der Geldumlaufgeschwindigkeit verursacht, die die erschreckende chronische Rezession zum Vorschein treten lässt. Mit den ketzerischen quantitativen Lockerungen wurde sechs Jahre lang enormer Schaden angerichtet. Die Fehlinvestitionen haben ein nicht mehr tragfähiges Ausmaß erreicht und verstärken die Probleme an den Anleihemärkten.

Die Fed kann nicht den gesamten Markt für Asset-Backed Securities, insbesondere für hypothekenbesicherte Wertpapiere, und den gesamten Markt für Unternehmensanleihen managen, ganz zu schweigen von den hochverzinslichen Anleihen. Noch weiter draußen finden wir die Schwellenmärkte, die ebenfalls ernsten Schaden genommen haben.

Open in new window

Das folgende ist ein Zitat der oben erwähnten Quelle, welches nur geringfügig angepasst wurde, um den Lesefluss zu erleichtern:

"Chaos ist über weite Teile in die Außenbereiche der Anleihemärkte gesickert, doch im Zentrum der Realwirtschaft treten die Probleme noch deutlicher zu Tage. Die Umlaufgeschwindigkeit des Geldes hat sich dramatisch verlangsamt und ist in manchen Sektoren der Wirtschaft fast zum Stillstand gekommen. Die Situation ist in etwa vergleichbar mit dem Abschneiden der Sauerstoffzufuhr in einem Passagierflugzeug: Die Fluggäste ersticken langsam.

In der Österreichischen Wirtschaftsschule wird das Szenario einer Katastrophenhausse beschrieben, in dem die Fehlinvestitionen erst zu einem Boom, letztlich jedoch zu einem Crash an den Börsen führen. Unser gesamtes Finanz- und Wirtschaftssystem hat eigentlich schon längst einen Totalschaden erlitten und müsste eingestampft werden, doch die Banker und die Regierungsbeamten versuchen mit Hilfe von Musik und Propaganda noch immer, die Dinge am Laufen zu halten.

Allerdings werden nicht einmal Kriege dieses System retten können - eine Strategie, die in der Vergangenheit öfter zum Einsatz kam. Das System liegt längst auf der Intensivstation und ist nur dank lebenserhaltender Maßnahmen noch nicht kollabiert. Am faszinierendsten finde ich, dass alle auf den Neustart zu warten scheinen, dabei hat dieser Prozess längst begonnen.

In all diesen kataklystischen Umwälzungen liegt jedoch auch eine unglaubliche Chance. Glück und Vermögen werden in Zukunft in den Edelmetallen zu finden sein, nicht in Papierassets. Gold und Silber werden überleben und eine Renaissance als wahres Geld erfahren, während die Papierassets verbrennen werden."


Ich möchte dem noch hinzufügen, dass sich die Edelmetalle mit Sicherheit sehr gut entwickeln werden, es aber zunächst eine Übergangsphase unbekannter Dauer geben wird, in der Vermögenswerte aus Papier (wie z. B. Aktien) eine finale Hausse erleben könnten, bevor es zu einer langfristigen Abwärtsbewegung kommt.


© Jim Willie CB
www.goldenjackass.com



Der Artikel wurde am 04.06.2018 auf www.gold-eagle.com veröffentlicht und exklusiv für GoldSeiten übersetzt.


Bewerten 
A A A
PDF Versenden Drucken

Für den Inhalt des Beitrages ist allein der Autor verantwortlich bzw. die aufgeführte Quelle. Bild- oder Filmrechte liegen beim Autor/Quelle bzw. bei der vom ihm benannten Quelle. Bei Übersetzungen können Fehler nicht ausgeschlossen werden. Der vertretene Standpunkt eines Autors spiegelt generell nicht die Meinung des Webseiten-Betreibers wieder. Mittels der Veröffentlichung will dieser lediglich ein pluralistisches Meinungsbild darstellen. Direkte oder indirekte Aussagen in einem Beitrag stellen keinerlei Aufforderung zum Kauf-/Verkauf von Wertpapieren dar. Wir wehren uns gegen jede Form von Hass, Diskriminierung und Verletzung der Menschenwürde. Beachten Sie bitte auch unsere AGB/Disclaimer!




Alle Angaben ohne Gewähr! Copyright © by GoldSeiten.de 1999-2022.
Die Reproduktion, Modifikation oder Verwendung der Inhalte ganz oder teilweise ohne schriftliche Genehmigung ist untersagt!

"Wir weisen Sie ausdrücklich auf unser virtuelles Hausrecht hin!"