Suche
 

Golden Star weckt Hoffnung

15.10.2019  |  Christian Kämmerer
Das kanadische Minenunternehmen Golden Star Resources Ltd. verweilt noch immer in der mehrjährigen Seitwärtsbewegung wie anhand des ersten Big-Picture Charts eindrucksvoll zu sehen ist. Nach den Verlusten der vergangenen drei Monate steht bislang im Oktober ein Zugewinn von 9,09 % auf dem Kurszettel und weckt somit durchaus weitere Hoffnungen. Worin diese Hoffnungen begründet liegen, erfahren Sie im Nachgang.

Open in new window
Quelle Charts: Tradesignal Web Edition


Open in new window
Quelle Charts: StockCharts.com


Fazit:

Auch wenn ein Test der Unterstützung bei 2,55 USD das bessere Impulsniveau für einen Auftrieb gewesen wäre, so stellt sich die aktuelle Situation nicht minder interessant dar. Sollten die Bullen ihren bisher im Oktober eingeschlagenen Weg weiter nach oben fortsetzen wollen, so wäre insbesondere bei einem Anstieg über 3,40 USD eine weitere Performance bis 3,72 USD und dem folgend in Richtung des Widerstands bei 4,55 USD zu erwarten. In diesem Bereich versuchten sich die Bullen bereits im Juli an einem Ausbruch und doch scheiterten sie kläglich.

Das Verhalten eines weiteren Touchs wäre in jedem Fall wieder von erhöhtem Interesse. Sollte sich die gegenwärtige Erholung hingegen wieder umkehren, so wäre bei einem Rückgang unter das Niveau von 2,85 USD mit einem nochmaligen Test der Schlüsselunterstützung bei 2,55 USD zu rechnen. Dort wurde die Aktie bereits zum Jahresausklang 2018 mit einem Dreifachboden aufgefangen und starteten ihre bis zum Juli-Hoch anhaltende Erholungsbewegung.

Die nachfolgende Korrektur bis 2,55 USD hatte es buchstäblich in sich und so werden derweil noch immer die Wunden geleckt. Kommt es dementsprechend zu einem weiteren Test, könnte die Spannung nicht größer sein. Faktisch wäre jedoch ein Abschmieren darunter mit weiteren Verlusten bis mindestens zur Marke von 2,00 USD gleichzusetzen.

Open in new window
Quelle Charts: Tradesignal Web Edition


Long Szenario:

Die Bullen müssen vorerst noch beweisen, ob sie tatsächlich bereits im Stand sind, eine größere Erholungsbewegung einzuleiten. Oberhalb von 3,40 USD würde sich jedenfalls eine Anschlussperformance bis 3,72 USD und darüber bis zum Widerstand bei 4,55 USD eröffnen.


Short Szenario:

Unterhalb von 3,40 USD bleibt die Gefahr eines nochmaligen Tests der Unterstützung bei 2,55 USD gegeben. Sollten dort allerdings die Käufer ausbleiben, würde das nächsttiefere Niveau bei der runden Marke von 2,00 USD je Anteilsschein auf die Agenda rücken.


© Christian Kämmerer
Head of German Speaking Markets
www.jfdbank.com



Offenlegung gemäß § 34b WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte: Der Autor ist in den besprochenen Wertpapieren bzw. Basiswerten derzeit nicht investiert.


Bewerten 
A A A
PDF Versenden Drucken

Für den Inhalt des Beitrages ist allein der Autor verantwortlich bzw. die aufgeführte Quelle. Bild- oder Filmrechte liegen beim Autor/Quelle bzw. bei der vom ihm benannten Quelle. Bei Übersetzungen können Fehler nicht ausgeschlossen werden. Der vertretene Standpunkt eines Autors spiegelt generell nicht die Meinung des Webseiten-Betreibers wieder. Mittels der Veröffentlichung will dieser lediglich ein pluralistisches Meinungsbild darstellen. Direkte oder indirekte Aussagen in einem Beitrag stellen keinerlei Aufforderung zum Kauf-/Verkauf von Wertpapieren dar. Wir wehren uns gegen jede Form von Hass, Diskriminierung und Verletzung der Menschenwürde. Beachten Sie bitte auch unsere AGB/Disclaimer!




Mineninfo
Golden Star Resources Ltd.
Bergbau
888002
CA38119T1049
Minenprofile
Alle Angaben ohne Gewähr! Copyright © by GoldSeiten.de 1999-2019.
Die Reproduktion, Modifikation oder Verwendung der Inhalte ganz oder teilweise ohne schriftliche Genehmigung ist untersagt!

"Wir weisen Sie ausdrücklich auf unser virtuelles Hausrecht hin!"