Suche
 

GLD bezieht weiterhin Gold von Bank of England

26.08.2020  |  Ronan Manly
Einer der größten Trends am Goldmarkt in diesem Jahr - neben dem rapiden Anstieg des Goldpreises - waren die großen Investorzuflüsse zu goldgedeckten ETFs und die entsprechenden Zunahmen deren Goldbestände. Wie vom World Gold Council (WGC) hervorgehoben, der Sponsor des SPDR Gold Trust (GLD) durch World Gold Trust Services, verzeichneten die goldgedeckten ETFs im Juli ihre achten, aufeinanderfolgenden Monatszuflüsse.

Und keiner so stark wie der SPDR Gold Trust, der weltweit größte Gold-ETF, der HSBC Bank Plc London als Verwalter seiner Goldbarren verwendet. Zwischen Januar und inklusive Juli fügte der GLD 348 Tonnen Gold hinzu, wobei der Großteil seit Ende März erfolgte. Tatsächlich sollen die Goldbestände des GLD vom 20. März bis Ende Juli um 333 Tonnen Goldbarren zugenommen haben - ein Anstieg von 908 Tonnen auf 1.241 Tonnen. Im unteren Chart können Sie den starken Anstieg der GLD-Goldbestände von Ende März bis Juli sehen.

Open in new window

Und woher haben die Gold-ETFs all diese Goldbarren in einer so kurzen Zeit bezogen? Wenn Sie HSBC sind, der Verwalter des SPDR Gold Trust in London, dann von überall; einschließlich der Bank of England.


Bank of England - Kreditgeber letzter Instanz

Woher wissen wir das? Weil der GLD in einem Bericht aus dem ersten Quartal 2020 an die SEC enthüllte, dass man ab dem 15. April damit begann, die Goldbarren bei der Bank of England zu lagern. Bis zum 27. April waren dann 45,91 Tonnen der GLD-Goldbarren in den Tresoren der Bank of England gelagert, was 4,4% des Goldes ausmachte, das der Trust zu diesem Zeitpunkt besaß. Diese Daten aus Q1 2020 waren in dem Maße ungewöhnlich, dass der GLD - mit Ausnahme eines Zeitpunktes in Q1 2016 - niemals darauf zurückgreifen musste, Gold außerhalb der Tresore von HSBC London zu beziehen und zu lagern. Warum begann man damit also im April?
Open in new window
Am 10. August, als der SPDR Gold Trust seine Zahlen für Q2 2020 veröffentlichte, wurde klar, dass der GLD nicht nur weiterhin Goldbarren bei der Bank of England hielt, sondern diese sogar bis zum 21. Mai auf 70 Tonnen angestiegen waren. Das sind zusätzliche 24 Tonnen Goldbarren, die der GLD zwischen dem 27. April und dem 21. Mai - also innerhalb von weniger als vier Wochen - erwarb und in den Tresoren der Bank of England lagerte. Diese 70 Tonnen Gold repräsentieren zum 21. Mai etwa 6,3% des GLD-Goldes. Hier ein Auszug aus dem Bericht für Q2 2020:

"2.3. Verwaltung von Gold

Gold wird durch den Verwalter im Namen des Trusts gehalten. 100% davon wird in Form von Good-Delivery-Goldbarren gehalten, was Gold umfasst, das bei einem Unterverwalter gelagert wird (Bank of England). Die höchste Menge Gold, die von der Bank of England im Quartal mit Ende zum 30. Juni 2020 gehalten wurde, betrug etwa 2.251.607 Unzen oder 6,3% des Trust-Goldes zum 21. Mai 2020. Am 30. Juni 2020 hielt die Bank of England etwa 1.283.665 Unzen oder 3,4% des Trust-Goldes in einem allokierten Konto. Im Finanzjahr mit Ende 30. September 2019 sowie den sechs Monaten mit Ende 31. März 2020 befand sich kein Gold im Besitz von Unterverwaltern."


Open in new window

Zwischen dem 27. April und dem 21. Mai, als die GLD-Bestände um 64 Tonnen von 1.048 auf 1.112 Tonnen stiegen, stellte der Anstieg der GLD-Goldbestände bei der Bank of England [24 Tonnen) 37,7% dieser Gesamtzunahme der GLD-Goldbestände dar. Beachten Sie, dass der SPDR Gold Trust zum Ende Juni noch immer 40 Tonnen Gold bei der Bank of England einlagerte.

Open in new window


Bewerten 
A A A
PDF Versenden Drucken

Für den Inhalt des Beitrages ist allein der Autor verantwortlich bzw. die aufgeführte Quelle. Bild- oder Filmrechte liegen beim Autor/Quelle bzw. bei der vom ihm benannten Quelle. Bei Übersetzungen können Fehler nicht ausgeschlossen werden. Der vertretene Standpunkt eines Autors spiegelt generell nicht die Meinung des Webseiten-Betreibers wieder. Mittels der Veröffentlichung will dieser lediglich ein pluralistisches Meinungsbild darstellen. Direkte oder indirekte Aussagen in einem Beitrag stellen keinerlei Aufforderung zum Kauf-/Verkauf von Wertpapieren dar. Wir wehren uns gegen jede Form von Hass, Diskriminierung und Verletzung der Menschenwürde. Beachten Sie bitte auch unsere AGB/Disclaimer!




Alle Angaben ohne Gewähr! Copyright © by GoldSeiten.de 1999-2020.
Die Reproduktion, Modifikation oder Verwendung der Inhalte ganz oder teilweise ohne schriftliche Genehmigung ist untersagt!

"Wir weisen Sie ausdrücklich auf unser virtuelles Hausrecht hin!"