Suche
 

Ein letzter Rückgang vor nächster Aufwärtsphase in Gold wahrscheinlich

20.10.2020  |  Clive Maund
Da ein Zusammenbruch des Dollar und Hyperinflation nun unausweichlich sind, ist klar, dass der Dollarpreis von Gold letztlich in die Höhe schnellen wird. Und mit "letztlich" meine ich nicht die nächsten 5 oder 10 Jahre. Der Goldpreis beginnt bereits, sich nach oben zu bewegen und das bedeutet, dass der aktuelle Rückgang eine weitere Kaufgelegenheit bietet; nicht nur in Gold, sondern auch in Silber und Edelmetallaktien.

Im aktuellsten 13-Jahreschart des Goldes können wir sehen, dass die gigantische Bowl-Formation in den letzten Monaten bereits einen Breakout auf neue Hochs angetrieben hat. In diesem Kontext ist die Reaktion der letzten Wochen eine absolut normale Entwicklung, die den überkauften Zustand etwas abschwächt und die Stimmung wieder ins Gleichgewicht bringt. Die Bowl-Formation kann ebenfalls als Tasse beschrieben werden, und oftmals bildet sich ein "Henkel", bevor weitere Zunahmen verzeichnet werden, was eine Zeitspanne der Konsolidierung ist, die ein bis zwei Jahre dauern könnte.

Sollte sich nun ein derartiger Henkel bilden, dann wäre dies klar eine Quelle der Verärgerung und Frustration für Investoren im Sektor, da dies bedeuten würde, dass ihre Bestände ein bis zwei Jahre praktisch unverändert bleiben. Doch die Dinge verändern sich so rapide, dass es unwahrscheinlich erscheint, dass Gold derart versanden wird.

Der anhaltende exponentielle Anstieg der Gelderschaffung, um eine kollabierende Wirtschaft zu unterstützen, wurde durch die Virushysterie verschlimmert und die disproportionale Reaktion der weltweiten Regierungen bedeutet, dass die Kaufkraft der Fiatwährungen praktisch überall alarmierend schnell abnehmen wird. Und da Gold "echtes Geld" ist, das immer Wert besitzt, muss es demnach in Preis steigen, um dies zu kompensieren.

Also könnte die stetig steigende Grenze der Bowl-Formation eine dramatische Schleuderbewegung nach oben für Gold generieren, was das derzeitige Setup möglich macht; vor allem, da es gerade erst auf neue Hochs gestiegen ist. Bevor wir den 13-Jahreschart verlassen, sollten Sie das starke Volumen beachten, dass die Aufwärtsbewegung auf der rechten Seite der Bowl-Formation antreibt sowie die starken Volumenindikatoren, die andeuten, dass ein deutlicher Bullenmarkt begonnen hat. Und da die Hochs von 2011 übertroffen wurden, gibt es nichts, was diese Entwicklung aufhalten könnte.

Open in new window

Im 3-Jahreschart können wir sehen, dass sich Gold innerhalb des gezeigten, parallelen Kanals bewegt hat; mit Ausnahme des Rückgangs im März. Dieser Kanal zeigt uns, warum die Bewegung des Goldes Anfang August gestoppt wurde, als es die obere Grenze des Kanals erreichte. Und es macht außerdem klar, dass es nun zurück im Kaufterritorium ist, auch wenn es kurzfristig wieder unter 1.850 Dollar fallen könnte, bevor eine weitere Aufwärtsphase beginnt.

Nur wenn der Aktienmarkt erneut stark einbricht, wäre es wahrscheinlich einen ernsthafteren Durchbruch der unteren Kanalgrenze zu verzeichnen. Und dieser würde wahrscheinlich schnell wettgemacht werden, wenn die Fed mit Billionen neu erschaffener Dollar zur Rettung eilt.

Open in new window

Im aktuellsten 8-Monatschart des Goldes können wir erkennen, dass es noch Raum für weitere Bewegung zu nahen Unterstützungsniveaus und hin zum steigenden 200-tägigen gleitenden Durchschnitt gibt, bevor die korrektive Phase vorbei ist. Der schwache Aufwärtstrendkanal, der sich nach dem Breakdown bildete, deutet an, dass dies wahrscheinlich ist, da er aussieht wie eine kleine, bearische Flaggen-Formation. Wenn Gold wie im Chart reagiert, wird es eine weitere Kaufgelegenheit darstellen. Die bullisch alignierten gleitenden Durchschnitte sowie starke Akkumulierungslinie verheißen mittel- und langfristig sicherlich Gutes.

Open in new window


Bewerten 
A A A
PDF Versenden Drucken

Für den Inhalt des Beitrages ist allein der Autor verantwortlich bzw. die aufgeführte Quelle. Bild- oder Filmrechte liegen beim Autor/Quelle bzw. bei der vom ihm benannten Quelle. Bei Übersetzungen können Fehler nicht ausgeschlossen werden. Der vertretene Standpunkt eines Autors spiegelt generell nicht die Meinung des Webseiten-Betreibers wieder. Mittels der Veröffentlichung will dieser lediglich ein pluralistisches Meinungsbild darstellen. Direkte oder indirekte Aussagen in einem Beitrag stellen keinerlei Aufforderung zum Kauf-/Verkauf von Wertpapieren dar. Wir wehren uns gegen jede Form von Hass, Diskriminierung und Verletzung der Menschenwürde. Beachten Sie bitte auch unsere AGB/Disclaimer!




Alle Angaben ohne Gewähr! Copyright © by GoldSeiten.de 1999-2020.
Die Reproduktion, Modifikation oder Verwendung der Inhalte ganz oder teilweise ohne schriftliche Genehmigung ist untersagt!

"Wir weisen Sie ausdrücklich auf unser virtuelles Hausrecht hin!"