Suche
 
Folgen Sie uns auf:

Löst der goldene Herbst einen Goldrausch aus?

04.11.2021  |  Dimitri Speck
In den vergangenen Monaten gab es bei vielen Rohstoffen spektakuläre Anstiege. Die Edelmetalle blieben hingegen im Kurs zurück. Angesichts der Rohstoffhausse fragen Sie sich vermutlich: Wann wird Gold folgen und ebenfalls spektakulär steigen? Eine Antwort gibt Ihnen die Saisonalität. Bei Gold gibt es wie bei vielen Rohstoffen einen typischen saisonalen Verlauf. Sehen Sie sich diesen nun an.


Ein saisonaler Chart zeigt Ihnen auf einen Blick den saisonalen Trend

Der Chart zeigt Ihnen dazu den saisonalen Verlauf des Goldpreises. Im Unterschied zu üblichen Charts bildet er nicht den Kurs über einen bestimmten Zeitraum ab, sondern den mittleren Verlauf der Erträge über 53 Jahre in Abhängigkeit von der Jahreszeit.

Auf der horizontalen Achse des Charts ist die Zeit im Jahr eingetragen, auf der vertikalen Achse weist er Preisinformation auf. So können sie im saisonalen Chart auf einen Blick den saisonalen Trend erkennen.

Wichtiger Hinweis zur Darstellung des saisonalen Verlaufs bei Gold ab dem Herbst: Der Chart zeigt Ihnen den saisonalen Verlauf beginnend ab Juli und nicht wie meist üblich ab Januar. Dadurch können Sie das Muster, das über den Jahreswechsel hinaus reicht, besser erfassen. Übrigens: Wenn Sie den Beginn des Charts auf www.seasonax.com selbst verschieben möchten, brauchen Sie bloß auf die Pfeile oberhalb des Charts zu klicken.


Gold in US-Dollar, saisonaler Verlauf ermittelt über 53 Jahre

Open in new window
Ab Mitte November steigt Gold typischerweise. Quelle: Seasonax


Wie Sie gut erkennen können, steigt Gold saisonal von Mitte November bis Ende Februar. Ich habe Ihnen diese saisonal positive Phase bei Gold markiert. Einen zweiten Einstiegspunkt in die steile Phase dieses saisonalen Musters gibt es noch Mitte Dezember.

Mit einer annualisierten Rendite von über 22 Prozent handelt es sich um die beste saisonale Phase mittlerer Länge bei Gold.

Die Trefferquote liegt mit 62 Prozent auf den ersten Blick etwas niedrig. Die Quote relativiert sich aber, denn es gab bei Gold von 1980 bis zur Jahrtausendwende einen Bärenmarkt, der sich auch bei der Statistik des Musters niederschlägt. An der grundsätzlichen Stärke des Musters ändert sich dadurch nichts.

Sie sehen: Der goldene Herbst hat begonnen. Einem Anstieg bei Gold steht saisonal nichts mehr entgegen.


© Dimitri Speck
www.seasonax.com



Dimitri Speck entwickelt für den Assetmanager Staedel Hanseatic Handelsstrategien. Einen weiteren Themenschwerpunkt seiner Arbeit bilden Gold und Rohstoffe. Er ist Herausgeber der Website www.SeasonalCharts.de, auf der über hundert saisonale Charts gezeigt werden. Im Finanzbuchverlag ist sein Buch "Geheime Goldpolitik" erschienen.


Dimitri Speck ist Referent der diesjährigen Internationalen Edelmetall- & Rohstoffmesse. Seinen Vortrag können Sie live am Freitag (12.11.2021) auf dem YouTube Kanal der Edelmetallmesse anschauen. Ebenfalls ist er mit einem Beitrag im Edelmetall- & Rohstoff-Magazin 2021/22 vertreten.


Bewerten 
A A A
PDF Versenden Drucken

Für den Inhalt des Beitrages ist allein der Autor verantwortlich bzw. die aufgeführte Quelle. Bild- oder Filmrechte liegen beim Autor/Quelle bzw. bei der vom ihm benannten Quelle. Bei Übersetzungen können Fehler nicht ausgeschlossen werden. Der vertretene Standpunkt eines Autors spiegelt generell nicht die Meinung des Webseiten-Betreibers wieder. Mittels der Veröffentlichung will dieser lediglich ein pluralistisches Meinungsbild darstellen. Direkte oder indirekte Aussagen in einem Beitrag stellen keinerlei Aufforderung zum Kauf-/Verkauf von Wertpapieren dar. Wir wehren uns gegen jede Form von Hass, Diskriminierung und Verletzung der Menschenwürde. Beachten Sie bitte auch unsere AGB/Disclaimer!




Alle Angaben ohne Gewähr! Copyright © by GoldSeiten.de 1999-2022.
Die Reproduktion, Modifikation oder Verwendung der Inhalte ganz oder teilweise ohne schriftliche Genehmigung ist untersagt!

"Wir weisen Sie ausdrücklich auf unser virtuelles Hausrecht hin!"