Suche
 

Willkommen im Zombie-Land der Investition

14.11.2019  |  Chris Vermeulen
Das aktuelle Marktumfeld erinnert sehr an das von 2006 bis 2008, als der Kurs bei schwachen technischen Daten stieg und dabei immer neue Allzeithochs etablierte - und einen, wie wir es nennen, "Zombie-Land-Melt-up" kreierte. Diese sehr gefährliche Kursbewegung ist bezeichnend dafür, dass Geld einem Abwärtstrend hinterherjagt. Technische Daten und Fundamentaldaten deuten darauf hin, dass der Kurs eigentlich eine erhebliche Schwäche aufweist, doch der Prozess der Preisfindung tendiert weiterhin aufwärts, während Investoren in der Erwartung eines weiteren Melt-ups das Biest immer mehr beladen.

Sehen wir uns an, was mit dem ES und Gold 2006 und 2007 passierte.


Wochenchart S&P500-Index 2006-2007

Zuerst beginnen wir mit dem ES (S&P 500 E-mini Futureskontrakt). Achten Sie auf die magentafarbenen Bögen, die wir in den Chart gezeichnet haben. Sie heben die anhaltenden neuen Hochs 2006 und 2007 hervor. Achten Sie auf die Preisbewegung und Volatilität, die nahe der absoluten Spitze im Juli und Oktober 2007 auftrat - kurz bevor der massive Preissturz stattfand.

Wie Sie bemerken, legten die technischen Indikatoren nahe, dass der Kurs seit Anfang 2007 immer mehr Schwäche zeigte, die nach Juli 2007 noch zunahm. Wenn Sie die letzte Spitze in diesem Chart genau betrachten, erkennen Sie, wie kurz vor dem Zusammenbruch eine sehr starke Kurskorrektur ein neues Kurshoch in einer sehr engen Flaggen-Formation aufstellte.

Open in new window

Wochenchart Goldpreis 2006-2007

Dieser Goldchart aus demselben Zeitraum hebt hervor, wie Gold der Marktschwäche zuvorkam, indem es auf ein Niveau nahe 750 $ im Mai 2006 stieg - dann folgte eine Korrektur um fast 200 $, bevor es einen langandauernden Boden bildete. Gold, das als sicherer Hafen für Investoren agierte, stieg in den 24 Monaten vor dieser Spitze im Jahr 2006 um fast 94%. Es stieg vom Tiefpunkt aus, der im Juni 2006 etabliert wurde, um weitere 256% (an der ultimativen Spitze). Der Ablauf dieser Rally war ein erweiterter Boden in Gold zwischen dem Boden im Jahr 2006 und dem erneuten Aufwärtstrend, der kurz vor Ende 2007 begann (kurz bevor der Marktcrash einsetzte).

Open in new window

Vergleich des S&P500-Index 2006-2007 mit 2018-2019

Wir glauben, dass der gegenwärtige Aufwärtstrend auf dem US-Aktienmarkt eine sehr ähnliche Preisbildung aufzeigt, wie das, was wir beim "Zombie-Land-Melt-up" auf dem Markt 2006-2007 hervorgehoben haben. Wir glauben, dass Investoren auf den US-Aktienmarkt drängen, obwohl die technischen Daten und Fundamentaldaten eine deutliche Kursschwäche anzeigen. Wir glauben, dass eine Kapitalverschiebung immer mehr Geld in den US-Aktienmarkt pumpte, während ausländische Investoren sich nach anderen Investoren richten, die nach Sicherheit innerhalb einer stärkeren US-Wirtschaft streben.

Open in new window


Bewerten 
A A A
PDF Versenden Drucken

Für den Inhalt des Beitrages ist allein der Autor verantwortlich bzw. die aufgeführte Quelle. Bild- oder Filmrechte liegen beim Autor/Quelle bzw. bei der vom ihm benannten Quelle. Bei Übersetzungen können Fehler nicht ausgeschlossen werden. Der vertretene Standpunkt eines Autors spiegelt generell nicht die Meinung des Webseiten-Betreibers wieder. Mittels der Veröffentlichung will dieser lediglich ein pluralistisches Meinungsbild darstellen. Direkte oder indirekte Aussagen in einem Beitrag stellen keinerlei Aufforderung zum Kauf-/Verkauf von Wertpapieren dar. Wir wehren uns gegen jede Form von Hass, Diskriminierung und Verletzung der Menschenwürde. Beachten Sie bitte auch unsere AGB/Disclaimer!




Alle Angaben ohne Gewähr! Copyright © by GoldSeiten.de 1999-2019.
Die Reproduktion, Modifikation oder Verwendung der Inhalte ganz oder teilweise ohne schriftliche Genehmigung ist untersagt!

"Wir weisen Sie ausdrücklich auf unser virtuelles Hausrecht hin!"