Suche
 
Folgen Sie uns auf:

Was sagen die Kurse? Zinsen, Währungen, Rohstoffe und Aktien

01.03.2021  |  Steffen Paulick
- Seite 3 -
2. Japanischer Yen (Euro/Yen)

Open in new window

Das Währungspaar Euro/Yen zeigt seit Ende April 2020 eine Aufwertung des Euros auf und steht aktuell unmittelbar, bei Überschreiten des langfristigen Abwärtstrends (Usrprung im August 2008 bei ca. 168,88), vor einer weiteren möglichen Aufwertung. Japan ist ein unmittelbarer Konkurrent im globalen Export, auch hier droht ein weiteres ökonomisches Handicap für den "EURO-päer". Die wichtigsten Widerstandslinien sind um 149,8 und 154,6. Währungstechnisch erhöht sich die Spannung, noch ist es nicht soweit.

Die Investoren unter Ihnen die US-Dollarbestände oder japanische Yen noch ihr eigen nennen, sollte aber möglicherweise ihre Bestände reduzieren ! Die "Währungsführer der USA" sagten schon immer: "Der Dollar ist unsere Währung aber euer Problem!!" "America first" auf andere Art und Weise. Deutschland hat leider keine eigene Währung mehr, sondern einen faktischen Währungskorb in dem nationale Egotrips unterbunden sind. Aus diesem Gesichtspunkt kann sich die USA möglicherweise nochmalig Zeit verschaffen (ein paar Monate) um deren gänzlichen Konkurs zu verschieben.


3. Russischer Rubel (Euro/RUB) - Währungsalternative?!

Open in new window

Da scheinbar der US-Dollar und auch der japanische Yen vor weiteren Abwertungen stehen, sollte man sich rechtzeitig Gedanken um Alternativen machen. Einen haben wir schon kennengelernt, den Euro. Desweiteren ist es der Markt der digitalen Kryptos, wie auch möglichweise der immer wieder sanktionierte Rubel. Rußland steht ökonomisch viel besser da als die USA, der Euroraum und Japan, wenn die Neuverschuldung wie auch die Gesamtverschuldung des russischen Staates betrachtet wird.

Da ist die gegenwärtige Schwäche des Rubels zum Euro in keinster Weise gerechtfertigt und stellt eine akt. Ungleichheit dar, die mittelfristig wieder zurecht gerückt werden dürfte. Wir sehen aus dem obigen Chart einen Triple-Hochpunkt Ende 2014 (Krimkrise - im Chart leider nicht ersichtlich da es intraday war), Anfang 2016 und im Oktober 2020.

Untermauert wird die These der Aufwertung des Rubels durch die "Negative Divergenz" bei den technischen Indikatoren, sprich der Euro wertet ab zum "Russischen Bär". Der Big-Mac-Index als mittelfristige Indikation für Währungsverläufe z.b. weißt einen BigMac-Preis (Stand Januar 2021) in Rußland in US-Dollar von 1,81 aus. Im Euroland kostet der BigMac in US-Dollar im Durchschnitt 5,16 !!

Link zu de.statista.com: https://de.statista.com/statistik/daten/studie/199335/umfrage/big-mac-index--weltweiter-preis-fuer-einen-big-mac/

Anhand dieses Vergleichs sehen Sie das der Rubel stark unterbewertet ist, zum diversifizieren könnte der Rubel mit maximal 5 Prozent vom freien Vermögen ein interessantes Investment darstellen. Zusätzlich erhalten Sie noch eine Rendite über 6,3 Prozent p.a. von der "Russischen Förderation" bei einer Restlaufzeit der Anleihe von ca. 6 Jahren.


Edelmetalle

1. Gold pro Feinunze in Euro

Langfristig


Open in new window

Das archaische Geld, physisches Gold, konsolidiert seit Anfang August 2020 wo der Hochpunkt auf Eurobasis um 1.750,--Euro pro Feinunze ausgebildet wurde. Gerade in den letzten Handelstagen sind die Kurse nochmals schwächer geworden bis um die 1.446,-- €uro, Kurse die wir letztmalig Anfang April 2020 sahen. Aus dem oberen Chartbild kann man zwei mögliche Konsolidierungszonen für die kommenden Wochen ableiten.

Die moderate Zone ist um das Kurslevel 1.388,-- Euro (korreliert mit den Hochs aus September 2011 und Oktober 2012) und der dynamischeren Konsolidierungszone um 1.140,-- €uro, dass ist das Kurslevel aus dem Frühjahr 2019, ab diesem Punkt beschleunigte sich die zurückliegende Goldrallye. Die technischen langfristigen Indikatoren bilden aktuell noch keine positive Divergenz aus um ein mögliches Ende der Konsolidierung anzuzeigen. Sumasumarum heißt dies noch abzuwarten, langfristig orientierte Investoren können jedoch erste Nachkäufe tätigen.

Ich habe den Verdacht das in Zukunft Kursbewegungen nach oben wie nach unten, sich innerhalb kürzester Zeit zeigen, sprich sogenannte Sekunden- oder Tagesereignisse sind in der planwirtschaftlichen Gegenwart mehr denn je möglich. Edelmetalle sind der sprichwörtliche Airbag wie in ihrem Auto und dient ihrer zukünftigen Kaufkraftsicherung, post Kryptos !:)



Bewerten 
A A A
PDF Versenden Drucken

Für den Inhalt des Beitrages ist allein der Autor verantwortlich bzw. die aufgeführte Quelle. Bild- oder Filmrechte liegen beim Autor/Quelle bzw. bei der vom ihm benannten Quelle. Bei Übersetzungen können Fehler nicht ausgeschlossen werden. Der vertretene Standpunkt eines Autors spiegelt generell nicht die Meinung des Webseiten-Betreibers wieder. Mittels der Veröffentlichung will dieser lediglich ein pluralistisches Meinungsbild darstellen. Direkte oder indirekte Aussagen in einem Beitrag stellen keinerlei Aufforderung zum Kauf-/Verkauf von Wertpapieren dar. Wir wehren uns gegen jede Form von Hass, Diskriminierung und Verletzung der Menschenwürde. Beachten Sie bitte auch unsere AGB/Disclaimer!




Alle Angaben ohne Gewähr! Copyright © by GoldSeiten.de 1999-2022.
Die Reproduktion, Modifikation oder Verwendung der Inhalte ganz oder teilweise ohne schriftliche Genehmigung ist untersagt!

"Wir weisen Sie ausdrücklich auf unser virtuelles Hausrecht hin!"