Suche
 
Folgen Sie uns auf:

Was sagen die Kurse? Zinsen, Währungen, Rohstoffe und Aktien

01.03.2021  |  Steffen Paulick
- Seite 5 -
Mittelfristig

Open in new window

Das mittelfristige Chartbild bei Platin läßt ein Kosolidierungsziel innnerhalb des intakten Aufwärtstrendkanal um die 1.035,-- USD erkennen, da die untere Begrenzung des Trendkanals mit der mittelfristigen blauen Unterstützung um Mitte April 21 korreliert. Eine tiefere Konsoliderungszone wäre um die 888,-- USD, dass ist der Ausbruch zur "Biden-Wahl". Indikatoren tangieren aktuell negativ.


Energie

1. Ölpreis pro Barrel in US-Dollar

Langfristig


Open in new window

Der wichtigste Rohstoff Öl (hier die Sorte Brent Crude/akt. um 65,--USD) hat sich seit dem Tief um 15,-- USD pro Barrel mehr als vervierfacht !!, langfristig betrachtet zeigt er jedoch zu vielen anderen Assets eine Underperformance auf. Dies hat uns allen die Kaufkraft in den ca. letzten 12 Monaten stabilisiert und kam der Realökonomie von der Kostenseite zu gute. Anfang Februar 21 brach der Ölpreis aus einem größeren Konsolidierungsdreieck nach oben aus.

Der nächste größere Widerstand ist um die 72,-- USD, wo der Ölpreis vom Frühjahr 2019 bis Anfang 2020 dreimal nachhaltig abprallte. Wenn der Ölpreis diese Marke nach oben durchstößt,so könnte uns ein heftiger Ölpreisschock tangieren, da könnten dreistellige Preise durchaus drin sein, Minimum 88,-- USD. Zuvor könnte er noch in Richtung 55,-- USD konsolidieren. Zeit für diese mögliche Konsolidierung wäre aus charttechnischer Sicht bis ca. Anfang Mai 21.


Mittelfristig

Open in new window

Aus mittelfristiger Sicht könnte falls die Konsolidierung bereits im März 2021 ihr Ende findet, gar Kurse um 50,-- bis 52,-- US-Dollar nochmalig erscheinen. Der Ölpreis hat seit der Biden-Wahl Anfang November 2020 eine fulminate Rallye von ca. 80 Prozent hingelegt !!, hoffentlich ist Mr. Biden kein schlechtes Omen !! Hier sehen Sie auch den ausgeprägten Widerstand um die 72,-- USD-Marke. Dieses Kurslevel gilt es genauestens im Jahre 2021 zu beachten.


2. Erdgaspreis in US-Dollar

Langfristig


Open in new window

Der Erdgaspreis ist aus der langfristigen Betrachtung real viel günstiger als der Rohstoff Öl. Erdgas war im Jahre 2005 knapp 15,8 US-Dollar wert, aktuell notiert er gerade mal bei einem Wert von 2,75 US-Dollar ! Viermal prallte der Erdgaspreis in seiner gut 15 jährigen Konsolidierung an der massiven Abwärtstrendlinie ab. Wenn diese Linie, so glaube ich in naher Zukunft durchbrochen wird (charttechnisches Dreick verengt sich zusehends), dann gibt es möglicherweise einen katapultmäßigen Anstieg !!. Meine mögliche Zeitzone wäre das kommende Winterhalbjahr 2021/2022. Also liebe Investoren positionieren Sie sich rechtzeitig bei Erdgas am Futuremarkt vor dem nächsten Winter.


Mittelfristig

Open in new window

Zwischen 1,50 USD und 1,90 USD bildete der Preis des Erdgases seit dem Jahre 2012 einen massiven nachhaltigen Boden aus, dies interpretiere ich als historischen Tiefststand ! Wenn der Widerstand um das Preislevel 3,33 USD nachhaltig fällt, der sich in den letzten Monaten bildete, dann könnte dies der Startschuß für ein immenses Kursfeuerwerk sein.



Bewerten 
A A A
PDF Versenden Drucken

Für den Inhalt des Beitrages ist allein der Autor verantwortlich bzw. die aufgeführte Quelle. Bild- oder Filmrechte liegen beim Autor/Quelle bzw. bei der vom ihm benannten Quelle. Bei Übersetzungen können Fehler nicht ausgeschlossen werden. Der vertretene Standpunkt eines Autors spiegelt generell nicht die Meinung des Webseiten-Betreibers wieder. Mittels der Veröffentlichung will dieser lediglich ein pluralistisches Meinungsbild darstellen. Direkte oder indirekte Aussagen in einem Beitrag stellen keinerlei Aufforderung zum Kauf-/Verkauf von Wertpapieren dar. Wir wehren uns gegen jede Form von Hass, Diskriminierung und Verletzung der Menschenwürde. Beachten Sie bitte auch unsere AGB/Disclaimer!




Alle Angaben ohne Gewähr! Copyright © by GoldSeiten.de 1999-2021.
Die Reproduktion, Modifikation oder Verwendung der Inhalte ganz oder teilweise ohne schriftliche Genehmigung ist untersagt!

"Wir weisen Sie ausdrücklich auf unser virtuelles Hausrecht hin!"