Suche
 
Folgen Sie uns auf:

Differenzbesteuerung für Nicht-EU-Silbermünzen wird tatsächlich gekippt

06.10.2022  |  Redaktion
Seit Freitag kursieren Meldungen über einen geplanten Wegfall der Differenzbesteuerung für den Import von Silbermünzen aus dem Nicht-EU-Ausland. Ein Schreiben des Bundesfinanzministeriums lag Münzhändlern vor, war bis heute aber nicht offiziell auf der Webseite des Ministerium zu finden.

Nun findet sich das Dokument dort offiziell zum Download.

Entsprechend ist davon auszugehen, dass der Import von Silbermünzen aus Nicht-EU-Ländern künftig mit einer Umsatzsteuer von 19% erfolgt. Wörtlich heißt es: "Eine ermäßigte Besteuerung von Münzen, die keine Sammlungsstücke sind, sieht das Umsatzsteuergesetz nicht vor."


© Redaktion GoldSeiten.de




Bewerten 
A A A
PDF Versenden Drucken

Für den Inhalt des Beitrages ist allein der Autor verantwortlich bzw. die aufgeführte Quelle. Bild- oder Filmrechte liegen beim Autor/Quelle bzw. bei der vom ihm benannten Quelle. Bei Übersetzungen können Fehler nicht ausgeschlossen werden. Der vertretene Standpunkt eines Autors spiegelt generell nicht die Meinung des Webseiten-Betreibers wieder. Mittels der Veröffentlichung will dieser lediglich ein pluralistisches Meinungsbild darstellen. Direkte oder indirekte Aussagen in einem Beitrag stellen keinerlei Aufforderung zum Kauf-/Verkauf von Wertpapieren dar. Wir wehren uns gegen jede Form von Hass, Diskriminierung und Verletzung der Menschenwürde. Beachten Sie bitte auch unsere AGB/Disclaimer!




Alle Angaben ohne Gewähr! Copyright © by GoldSeiten.de 1999-2022.
Die Reproduktion, Modifikation oder Verwendung der Inhalte ganz oder teilweise ohne schriftliche Genehmigung ist untersagt!

"Wir weisen Sie ausdrücklich auf unser virtuelles Hausrecht hin!"