Wir verwenden Cookies, um Ihnen eine optimale Funktion der Webseite zu ermöglichen. Wenn Sie weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr erfahren
In Ihrem Webbrowser ist JavaScript deaktiviert. Um alle Funktionen dieser Website nutzen zu können, muss JavaScript aktiviert sein.
Suche
 

Defla M- Der Portfoliosalto - Salta! oder Stoi!

18.11.2018  |  Christian Vartian
Super, 1,26% Plus gegen den EUR im Gesamtportfolio. Hurra, Palladium mein Lieblingsedelmetall endlich über 1020 EUR/ Unze und über 1150 USD/ Unze

Open in new window

Uuups, -24,85% in einem kleinen Teil vom Portfolio, gewichtet mit 0,3% des Gesamtportfolios (es handelt sich um den Miniteil der großkapitalisierten Cryptos, der nicht gehedgt wird)

Open in new window

Man fragt sich, komfortabel bereichert zwar, da doch, muß das SO sein? Auch hier stellen sich Fragezeichen zur Flankendeckung:

Open in new window
Open in new window
Open in new window

Wird Palladium bald in preiswerten Silberschachteln geliefert, in Tragetüten aus überflüssigem Platin?

Dem ja nur auf Mexikanische Zurufe reagierenden Silber sei hier mal Salta! zugerufen, weil so nebenbei mit 81,76 die Pd/Ag Quotenschwelle von 80 Pulverisieren braucht dann irgendwann auch Konsolidierung, lieber übrigens, indem Silber springt und Palladium nun endlich die 1200 rausnimmt. Ansonsten müßten wir dem lieben Russen Stoi! empfehlen, wart mal bitte kurz auf die Nachhut, sonst bist du sehr flankenungedeckt alleine.

Wir wissen wirklich, warum wir Portfolios bauen und wie wir sie gewichten, wenn das aber derart drastisch richtig wird in einer Woche - das Gewichten - bleibt eben auch ein Nachdenken.

2,46% Hedge-/ Tradeertrag im SPX 500 sind auch nicht gerade keine Arbeit, gut, dass wir nun Wochenende haben.

Dazu schneien im Aktiensektor nun immer mehr Übernahmeangebote herein wie das zu unserer RHT (Red Hat), wo IBM die Aktien zwecks Kaufs der Firma gerne um 60%! über dem Börsenkurs kaufen will, nicht weil IBM blöde ist oder nichts vom Tech Sektor verstünde, sondern weil die Börsenkurse im Tech Sektor viel zu niedrig sind.

Wie schrieb das Handelsblatt dazu: “Das sind 190 Dollar pro Anteilsschein, obwohl die Red-Hat-Aktie Ende voriger Woche nach einem tiefen Sturz nur noch mit 116 Dollar an der Börse notierte.”


Bewerten 
A A A
PDF Versenden Drucken

Für den Inhalt des Beitrages ist allein der Autor verantwortlich bzw. die aufgeführte Quelle. Bild- oder Filmrechte liegen beim Autor/Quelle bzw. bei der vom ihm benannten Quelle. Bei Übersetzungen können Fehler nicht ausgeschlossen werden. Der vertretene Standpunkt eines Autors spiegelt generell nicht die Meinung des Webseiten-Betreibers wieder. Mittels der Veröffentlichung will dieser lediglich ein pluralistisches Meinungsbild darstellen. Direkte oder indirekte Aussagen in einem Beitrag stellen keinerlei Aufforderung zum Kauf-/Verkauf von Wertpapieren dar. Wir wehren uns gegen jede Form von Hass, Diskriminierung und Verletzung der Menschenwürde. Beachten Sie bitte auch unsere AGB/Disclaimer!




Alle Angaben ohne Gewähr! Copyright © by GoldSeiten.de 1999-2018.
Die Reproduktion, Modifikation oder Verwendung der Inhalte ganz oder teilweise ohne schriftliche Genehmigung ist untersagt!

"Wir weisen Sie ausdrücklich auf unser virtuelles Hausrecht hin!"