Suche
 

AngloGold Ashanti - Selbst MTU und Adidas können einpacken!

02.01.2020  |  Robert Schröder
Der DAX wird derzeit gefeiert, weil der deutsche Leitindex 2019 um über 25% gestiegen ist. Auch Aktionäre der DAX-Werte MTU und Adidas freuen sich ein Loch in den Bauch, weil sich ihre Anteile um 61 bzw. 59% verteuert haben. Doch die eigentliche Überraschung ist bei den Goldminenaktien zu finden. AngloGold Ashanti Ltd. zum Beispiel konnte im abgelaufenen Börsenjahr 78% zulegen. Wie viel Potenzial hat die Aktie 2020?

Schon am 30. November 2018 im Rahmen der damaligen Analyse "AngloGold Ashanti - Kurz vor dem Sprung!" sahen die Anteilspapiere von AngloGold Ashanti charttechnisch erbaulich aus. Bis heute geht das bullische Setup auf. In der letzten Einschätzung vom 30. September "AngloGold Ashanti - Was hoch steigt, kann tief fallen …" wurde eine Korrekturbewegung auf ca. 18 bis 16 USD prognostiziert.

Open in new window

Ende November 2019 erreichte die Aktie im Tief 18,04 USD. Seitdem geht es marktkonform wieder deutlich aufwärts. Der Schlusskurs vom 31. Dezember liegt nur knapp 5% unter dem Jahreshoch (23,85 USD), das bereits Ende August generiert wurde.

Charttechnisch und auch nach Elliott Wave hat AngloGold allerdings noch einiges an Potenzial. Das Kursziel von 26/27 USD ist auch heute noch aktiv. Wir können weiterhin davon ausgehen, dass die rote diagonal verlaufende Widerstandslinie vorerst ein nahezu unüberwindbares Hindernis darstellen wird.

Nach Elliott Waves ändert daran auch die noch fehlende Welle 5 des laufenden Aufwärtsimpulses (seit August 2018). Wird Welle 5 typischerweise in etwa so lang, wie Welle 1, so landen wir hier bei genau 26,84 USD und dicht unterhalb der besagten Widerstandslinie.

Anzeichen einer Trendumkehr sollten daher ab Erreichen der 26 USD sehr ernst genommen werden. Die Bäume wachsen auch dieses Mal nicht senkrecht in den Himmel. Schon gar nicht bei Goldminenaktien und schon gar nicht dann erreichten ca. 275 % Kursgewinn bezogen auf die Tiefs aus 2018.

Anleger, die AngloGold Ashanti ihr Eigen nennen, sollten also die Aktie in den ersten Wochen des neuen Börsenjahres genau beobachten. Zudem ist es sinnvoll immer mal wieder auf die jüngste HUI-Analyse mit sehr ähnlichem Fazit zu blicken! Denn auch in diesem Fall deutet sich jetzt schon eine größere Gegenbewegung zurück zur Welle 4 (ca. 18 USD) an. 2020 kann vor diesem Hintergrund nicht einmal ansatzweise mit 2019 mithalten. Es wird ein Jahr der großen ausgeprägten Konsolidierung sein


© Robert Schröder
www.Elliott-Waves.com


Ihnen gefallen meine Marktkommentare auf goldseiten.de? Lesen Sie auch meine Einschätzungen u.a. zu DAX & EUR/USD und abonnieren Sie meinen Newsletter. Kostenfrei und unverbindlich.

Offenlegung gemäß §34b WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte: Der Autor ist in dem besprochenen Wertpapier derzeit nicht investiert. Die bereitgestellten Informationen spiegeln lediglich die persönliche Meinung des Autors wider, stellen keine Anlageberatung oder Aufforderung zu Wertpapiergeschäften dar und können eine individuelle anleger- und anlagengerechte Beratung nicht ersetzen.



Bewerten 
A A A
PDF Versenden Drucken

Für den Inhalt des Beitrages ist allein der Autor verantwortlich bzw. die aufgeführte Quelle. Bild- oder Filmrechte liegen beim Autor/Quelle bzw. bei der vom ihm benannten Quelle. Bei Übersetzungen können Fehler nicht ausgeschlossen werden. Der vertretene Standpunkt eines Autors spiegelt generell nicht die Meinung des Webseiten-Betreibers wieder. Mittels der Veröffentlichung will dieser lediglich ein pluralistisches Meinungsbild darstellen. Direkte oder indirekte Aussagen in einem Beitrag stellen keinerlei Aufforderung zum Kauf-/Verkauf von Wertpapieren dar. Wir wehren uns gegen jede Form von Hass, Diskriminierung und Verletzung der Menschenwürde. Beachten Sie bitte auch unsere AGB/Disclaimer!




Mineninfo
AngloGold Ashanti Ltd.
Bergbau
164180
ZAE000043485
Minenprofile
Alle Angaben ohne Gewähr! Copyright © by GoldSeiten.de 1999-2020.
Die Reproduktion, Modifikation oder Verwendung der Inhalte ganz oder teilweise ohne schriftliche Genehmigung ist untersagt!

"Wir weisen Sie ausdrücklich auf unser virtuelles Hausrecht hin!"