Suche
 
Folgen Sie uns auf:

Die Ekstase und Qual der Marktblasen

17.02.2021  |  Gary E. Christenson
Marktblasen sind unglaublich

• Sie erwecken Gefühle der Ekstase auf ihrem Weg nach oben und Gefühle der Qual auf ihrem Weg nach unten; wie PCP, Meth, Kokain und QE4ever.

• Blasen sind bereits zuvor aufgetreten und werden dies wieder tun.

• Jede Blase fühlt sich neu, besonders und aufregend an. Nach der Spitze quälen uns der Kater, die Konsequenzen, die Qual, die "Rückkehr zum Mittelwert", der Ausgleich; "es rächt sich."

• Der Crash nach der Blasenspitze kann verheerend sein. Der Reichtum, der real erschien, verschwindet wie Morgendunst.

• Blasen erscheinen glaubhaft, unausweichlich und gerechtfertigt… wie Fata Morganas, bis sie implodieren.

• Doch diesmal ist es nicht anders; die Blasen werden platzen, Implosionen finden statt, die Qual wird real, Tränen fließen und das Leben geht weiter.

Bevor wir die aktuellen Blasen besprechen, betrachten wir einige historische Beispiele.


Silber: 1979 - 1980

Die Silberblase war unglaublich. Im Januar 1979 wurde Silber für weniger als 6 Dollar verkauft. Im Januar 1980 überstieg der Silberpreis einige Momente lang 50 Dollar. Die Medien schoben den Gebrüdern Hunt die Schuld zu, doch der Goldpreis stieg zeitgleich höher und die Gebrüder Hunt hatten nicht in das gelbe Edelmetall investiert. Silber verzeichnete ein Retracement von 100% der Blasenrally und wurde im Mai 1980 bei 11 Dollar, im Juni 1982 bei weniger als 5 Dollar und 1991 bei 3,51 Dollar gehandelt.

Open in new window

Cisco Systems: 1999 - 2000

Cisco stieg während der Internetblase, erreichte unglaubliche Preise und brach dann zusammen. Die Cisco-Aktie wurde im April 1997 bei 15 Dollar, 1998 bei 30 Dollar und im März 2000 bei 230 Dollar gehandelt. Bis zum Oktober 2001 brach sie zurück auf 9 Dollar ein und verzeichnete somit ein Retracement von 100% ihres Anstiegs von 1995.

Open in new window

Die NASDAQ-100-Blase: 1996 - 2000

Der Dow bildete im Januar 2000 eine Spitze, doch der NASDAQ 100 stieg bis März 2000. Der Index wurde im Januar 1995 bei 400 bepreist, im Oktober 1998 bei weniger als 1.100 und bildete im März 2000 eine Spitze bei 4.800. Der Index fiel bis September 2001 wieder auf 1.100 und im Oktober 2002 auf 810 - ein Rückgang von mehr als 80% von Hoch zu Boden. Der Index ging auf Niveaus zurück, die man zuletzt 1996 gesehen hatte.

Open in new window

Rohölblase: 2008

Rohöl wurde im Dezember 1998 unter 11 Dollar und im Januar 2007 bei 51 Dollar gehandelt. Es stieg 2008 höher und erreichte im Juli 2008 dann 147 Dollar. Die Blase implodierte und der Preis fiel fünf Monate später, im Dezember 2008, auf 36 Dollar. Die Implosion führte zu einem Preisrückgang auf Niveaus, die man so zuletzt 2004 gesehen hatte.

Open in new window


Bewerten 
A A A
PDF Versenden Drucken

Für den Inhalt des Beitrages ist allein der Autor verantwortlich bzw. die aufgeführte Quelle. Bild- oder Filmrechte liegen beim Autor/Quelle bzw. bei der vom ihm benannten Quelle. Bei Übersetzungen können Fehler nicht ausgeschlossen werden. Der vertretene Standpunkt eines Autors spiegelt generell nicht die Meinung des Webseiten-Betreibers wieder. Mittels der Veröffentlichung will dieser lediglich ein pluralistisches Meinungsbild darstellen. Direkte oder indirekte Aussagen in einem Beitrag stellen keinerlei Aufforderung zum Kauf-/Verkauf von Wertpapieren dar. Wir wehren uns gegen jede Form von Hass, Diskriminierung und Verletzung der Menschenwürde. Beachten Sie bitte auch unsere AGB/Disclaimer!




Alle Angaben ohne Gewähr! Copyright © by GoldSeiten.de 1999-2021.
Die Reproduktion, Modifikation oder Verwendung der Inhalte ganz oder teilweise ohne schriftliche Genehmigung ist untersagt!

"Wir weisen Sie ausdrücklich auf unser virtuelles Hausrecht hin!"