Suche
 
Folgen Sie uns auf:

Mögliche neue Streiks über Löhne von Platinproduzenten

25.10.2013  |  Minenportal.de
Südafrikas Vereinigung von Minenarbeitern und Baugewerkschaft AMCU könne einem gestern erschienenen Artikel auf Mineweb zufolge kurz davor stehen, angesichts der festgefahrenen Lohnverhandlungen mit Anglo American Platinum einen neuen Streik ausrufen.

Erst vor zwei Wochen habe die AMCU einen elftägigen Streik wegen Jobkürzungen von Amplats, Teil der Bergbaugesellschaft Anglo American, beendet. Dadurch wären dem weltgrößten Produzenten des Edelmetalls fast 1 Mrd. Rand (103 Mio. $) an Einnahmen verloren gegangen.

Verantwortliche von Amplats hätten für eine Stellungnahme zu den Lohnverhandlungen nicht zur Verfügung gestanden. Auch die AMCU habe keine Auskünfte über die jüngsten Forderungen oder das aktuellste Angebot des Unternehmens gegeben. Aber die Gewerkschaft, die für ihre Unbeugsamkeit in Verhandlungen bekannt sein soll, fordere mindestens eine Verdopplung des Mindestlohns für Einstiegsbergleute und verweise dabei auf das Existenzminimum.

Auch Lohnverhandlungen zwischen der AMCU und dem zweitgrößten Produzenten der Welt, Impala Platinum, wären am Mittwoch vor einen staatlichen Mediator gebracht worden, da die Vorstellungen beider Seiten weit auseinander gehen würden. Die Lücke zwischen Angebot und Forderung sei immer noch sehr groß, berichtet Mineweb unter Berufung auf einen leitenden Angestellten von Impala. Zwischen der AMCU und Lonmin laufen ebenfalls Gespräche. Angesichts der aktuellen Preise und steigender Kosten könnten sich die Platinproduzenten eigenen Angaben zufolge keine großen Lohnerhöhungen leisten.

Die AMCU sei letztes Jahr nach einem blutigen Revierkampf mit der damals konkurrenzlosen National Union of Mineworkers als führende Gewerkschaft in Südafrikas Platingürtel hervorgegangen. In der Region befänden sich 80% des weißen Metalls, das vor allem für die Automobilbranche wichtig ist.

Durch den Konflikt im letzten Jahr waren Dutzende Menschen gestorben und eine Welle von wilden Streiks ausgebrochen, durch die den Platinproduzenten mehrere Milliarden Dollar entgangen wären.


© Redaktion MinenPortal.de



Bewerten 
A A A
PDF Versenden Drucken

Für den Inhalt des Beitrages ist allein der Autor verantwortlich bzw. die aufgeführte Quelle. Bild- oder Filmrechte liegen beim Autor/Quelle bzw. bei der vom ihm benannten Quelle. Bei Übersetzungen können Fehler nicht ausgeschlossen werden. Der vertretene Standpunkt eines Autors spiegelt generell nicht die Meinung des Webseiten-Betreibers wieder. Mittels der Veröffentlichung will dieser lediglich ein pluralistisches Meinungsbild darstellen. Direkte oder indirekte Aussagen in einem Beitrag stellen keinerlei Aufforderung zum Kauf-/Verkauf von Wertpapieren dar. Wir wehren uns gegen jede Form von Hass, Diskriminierung und Verletzung der Menschenwürde. Beachten Sie bitte auch unsere AGB/Disclaimer!




Mineninfo
Anglo American Platinum Ltd.
Bergbau
856547
ZAE000013181
Minenprofile
Alle Angaben ohne Gewähr! Copyright © by GoldSeiten.de 1999-2022.
Die Reproduktion, Modifikation oder Verwendung der Inhalte ganz oder teilweise ohne schriftliche Genehmigung ist untersagt!

"Wir weisen Sie ausdrücklich auf unser virtuelles Hausrecht hin!"