Suche
 
Folgen Sie uns auf:

Crash-Prophet Leuschel: DAX stürtzt um mindestens 50 Prozent ab

12.07.2014  |  DAF
Open in new windowDie Kursverluste an der Lissaboner Börse haben sich am Donnerstag und auch heute am deutschen Aktienmarkt bemerkbar gemacht. Der DAX gibt auf Wochensicht knapp drei Prozent ab. Börsenexperte Roland Leuschel geht davon aus, dass der deutsche Leitindex diese Verluste auch nicht mehr einfahren wird.

Diese Prognose hat unter anderem mit der Entwicklung in Portugal und dem Zustand der portugiesischen Bank Banco Espirito Santo zu tun. Das größte börsennotierte Kreditinstitut des Landes hatte zuvor Zinsen auf kurzfristige Schulden nicht vollständig bezahlt. "Der Handel mit den Aktien der Bank wurde zwischenzeitlich ausgesetzt", erklärt Leuschel. "Man kann zurecht sagen, dass die europäische Bankenkrise wieder aufgeflammt ist". Seiner Meinung nach wüssten Insider, dass die ganz große Krise durch die Rettungsschirme nur hinausgezögert werde.

Entsprechend hat Leuschel bestimmte Erwartungen an den zukünftigen Verlauf des DAX: "Die Kursabstürze in den vergangenen Tagen waren nur ein Vorgeschmack auf das was kommen wird. In der ersten Etappe, die ich noch in diesem Jahr sehe, könnte der DAX um die Hälfte abgeben. Das heißt, er würde zwischen 4000 und 5000 Punkten notieren".

Für ihn sei die weltweite Börsensituation überkauft, überbewertet und überoptimistisch. Er habe noch nie eine Situation erlebt, in welcher der Unterschied zwischen der wirklichen Wirtschaftsentwicklung und der Entwicklung der Börsen so groß war. "Diese Situtation wird auch noch durch eine ultra-lockere Geldpolitik übertüncht".

Hinzu kommt, dass das Anleihekaufprogramm der FED Ende Oktober 2014 auslaufen wird. Dies hat wiederum steigende Zinsen zur Folge. Für Leuschel ist klar: "Die geldpolitische Verschärfung der vergangenen Monate wird diese Blase endültig zum Platzen bringen".

Leuschel rät Anlegern in Edelmetalle wie zum Beispiel Gold zu investieren. "Mindestens ein Viertel aller Anlagen sollte in Edelmetallen stecken", so der Crash-Prophet. Mit dieser Investition können sich die Anleger sicher aufstellen und dabei sogar Gewinne machen.

Zum DAF-Video: Videobeitrag ansehen


© DAF Deutsches Anleger Fernsehen AG



Bewerten 
A A A
PDF Versenden Drucken

Für den Inhalt des Beitrages ist allein der Autor verantwortlich bzw. die aufgeführte Quelle. Bild- oder Filmrechte liegen beim Autor/Quelle bzw. bei der vom ihm benannten Quelle. Bei Übersetzungen können Fehler nicht ausgeschlossen werden. Der vertretene Standpunkt eines Autors spiegelt generell nicht die Meinung des Webseiten-Betreibers wieder. Mittels der Veröffentlichung will dieser lediglich ein pluralistisches Meinungsbild darstellen. Direkte oder indirekte Aussagen in einem Beitrag stellen keinerlei Aufforderung zum Kauf-/Verkauf von Wertpapieren dar. Wir wehren uns gegen jede Form von Hass, Diskriminierung und Verletzung der Menschenwürde. Beachten Sie bitte auch unsere AGB/Disclaimer!




Alle Angaben ohne Gewähr! Copyright © by GoldSeiten.de 1999-2022.
Die Reproduktion, Modifikation oder Verwendung der Inhalte ganz oder teilweise ohne schriftliche Genehmigung ist untersagt!

"Wir weisen Sie ausdrücklich auf unser virtuelles Hausrecht hin!"