Suche
 
Folgen Sie uns auf:

Shanghai Gold Exchange: Eine neue Superwährung muss her

29.04.2020  |  Redaktion
Der Präsident der Shanghai Gold Exchange rief zu einer neuen Superwährung auf, um die weltweite Dominanz des US-Dollar auszugleichen, so berichtet Reuters. Er erwartet, dass der Dollar langfristig abnehmen wird, während der Goldpreis in die Höhe schießt.

"Der zukünftige Welthandel braucht ein Superwährungssystem, unter dem kein einziges Land die Macht hat, die internationalen Assets eines anderen Landes einzufrieren", meinte Wang Zhenying, der die weltweit größte Spotbörse für physisches Gold leitet.

Wang prognostizierte einen Abschwung der US-Währung, ausgelöst durch die Geldpolitik der Fed. "Sobald die Fed die Liquiditätsfalle anschmeißt, wird sich der Dollar theoretisch in einem langfristigen Abwertungstrend befinden", meinte er, auch wenn die Panik der aktuellen Krise eine temporäre Rauferei um den Dollar auslösen könnte.

Die vorgeschlagene Superwährung solle nicht mit individuellen Nationen verbunden sein. "Die Währung, die die Welt letztlich für den Welthandel wählt, darf niemanden Privilegien geben, während zeitgleich andere Länder Unsicherheit ausgesetzt sind."


© Redaktion GoldSeiten.de



Bewerten 
A A A
PDF Versenden Drucken

Für den Inhalt des Beitrages ist allein der Autor verantwortlich bzw. die aufgeführte Quelle. Bild- oder Filmrechte liegen beim Autor/Quelle bzw. bei der vom ihm benannten Quelle. Bei Übersetzungen können Fehler nicht ausgeschlossen werden. Der vertretene Standpunkt eines Autors spiegelt generell nicht die Meinung des Webseiten-Betreibers wieder. Mittels der Veröffentlichung will dieser lediglich ein pluralistisches Meinungsbild darstellen. Direkte oder indirekte Aussagen in einem Beitrag stellen keinerlei Aufforderung zum Kauf-/Verkauf von Wertpapieren dar. Wir wehren uns gegen jede Form von Hass, Diskriminierung und Verletzung der Menschenwürde. Beachten Sie bitte auch unsere AGB/Disclaimer!




Alle Angaben ohne Gewähr! Copyright © by GoldSeiten.de 1999-2021.
Die Reproduktion, Modifikation oder Verwendung der Inhalte ganz oder teilweise ohne schriftliche Genehmigung ist untersagt!

"Wir weisen Sie ausdrücklich auf unser virtuelles Hausrecht hin!"