Suche
 

Uli Pfauntsch

Uli Pfauntsch
Uli Pfauntsch ist Chefredakteur des kostenpflchtigen Börsenbriefes CompanyMaker.
Chefredakteur
95326 Kulmbach
abo@companymaker.de

  • Der Grund: Bei den Notenbankern scheint sich zunehmend die Erkenntnis durchzusetzen, dass Null- und Negativzinsen kontraproduktive Ergebnisse zeigen. In den USA ist die Geldumlaufgeschwindigkeit, die misst, wie oft Geld den Besitzer wechselt, auf den niedrigsten Stand seit 1959 gesunken. In Europa stieg die von den Banken hinterlegte [...]
    16.09.2016
  • Auch wenn es verrückt klingen mag: Aber sollte Gold diesmal genauso steigen wie in der Vergangenheit, könnten wir in den kommenden drei bis vier Jahren Preise von 6.000 Dollar bis 8.000 Dollar je Unze erreichen. Gold kann sich besser oder schlechter entwickeln als in den vergangenen Zyklen. Fakt ist aber, dass wir uns in einem neuen Bullenmarkt [...]
    07.09.2016
  • Als Anfang des Monats ein enttäuschender US-Arbeitsmarktbericht für April veröffentlicht wurde, war eine Zinsanhebung im Sommer so gut wie vom Tisch. Die Fed Funds Futures preisten zu diesem Zeitpunkt lediglich eine 4-prozentige Wahrscheinlichkeit für einen Zinsschritt im Juni und eine 20-prozentige Wahrscheinlichkeit für einen Zinsschritt im Juli [...]
    27.05.2016
  • Mit einem Minus von knapp 7%, erlebte der Gold-Bugs-Index (HUI) zum Wochenauftakt den stärksten Rücksetzer seit Beginn der steilen Aufwärtsbewegung im Januar. Gleichzeitig scheiterte Gold zum wiederholten Male am Ausbruch über die psychologisch wichtige Marke von 1.300 Dollar pro Unze und gab im US-Handel rund 30 Dollar ab. Doch alle, die auf eine [...]
    12.05.2016
    Rubrik: Nachrichten
  • Vor ein paar Jahren überzeugte die U.S. Öl- und Gasindustrie die Welt, dass die Vereinigten Staaten für mindestens 100 Jahre Erdgas hätten. Das sagte auch Präsident Obama mit stolz geschwellter Brust zweimal in einer Rede an die Nation. Die Story klang einfach zu schön, um nicht wahr sein zu können: Energieunabhängigkeit und globale amerikanische [...]
    18.04.2016
    Rubrik: Nachrichten
  • Das entscheidende Argument für den Besitz von Gold besteht aus nur zwei Worten: NEGATIVE ZINSEN! In Japan beispielsweise, wo die Zinsen für rund zwei Drittel aller Staatsanleihen im negativen Bereich notieren, bezahlen Sparer für das "Privileg", einer bankrotten Regierung Geld zu leihen. Am 10. März senkte die Europäische Zentralbank den negativen [...]
    13.03.2016
    Rubrik: Nachrichten
  • Als der Future auf WTI am letzten Mittwoch trotz höher als erwarteter Öl-Lagerbestände um 8 Prozent nach oben sprang, wurde die Marktbewegung mit einem Kommentare des russischen Außenministers und einem schwächeren Dollar begründet. Ein paar Tage später wurde bekannt, dass ein Trader seine komplette Position in einem 3-fach gehebelten Short-ETN auf [...]
    14.02.2016
    Rubrik: Nachrichten
  • Im Interview mit CNBC, bezeichnet Raoul Pal den EZB-Präsident Drahgi als "schlimmsten Albtraum" für die Banken. Es seien hauptsächlich die Negativzinsen, mit denen Banken nicht umgehen könnten, was sich auch schon lange bei den japanischen Banken zeigt. Der ehemalige Mitarbeiter von Goldman Sachs sieht den Bankensektor von allen Seiten unter [...]
    09.02.2016
  • "Mysteriös" war der Ausverkauf deshalb, weil sich etwa die Minenwerte, die in Australien gehandelt werden, in dieser Phase völlig unbeeindruckt zeigten. Inzwischen verdichten sich die Hinweise, dass es mindestens einen Rohstofffonds "zerrissen" hat, der zwangsliquidiert werden musste und die Aktien der Goldminen zu Ausverkaufspreisen auf den Markt [...]
    29.01.2016
  • Insofern ist eine weitere, finale Attacke der Short-Spekulanten auf den Ölpreis nicht auszuschließen. Der "Klassiker", der sich wiederholt in früheren Bärenmärkten zeigte, wäre, wenn die Stopps sämtlicher Long-Spekulanten, die auf den Zug aufgesprungen sind, mit einem erneuten Zwischentief abgeholt werden. Ölpreise von unter 30,00 Dollar dürften [...]
    28.01.2016
    Rubrik: Nachrichten
  • Wenn man davon ausgeht, dass die Ölpreise irgendwann wieder steigen, sind die Aktien der Öl-Supermajors gewöhnlich keine schlechte Wahl. Schließlich warten neben Kursgewinnen auch noch satte Dividendenzahlungen. Die Aktie von ExxonMobil, dem weltweit größten börsennotierten Ölmulti, notiert aktuell circa 22 Prozent unter seinem 52-Wochenhoch. Der [...]
    23.01.2016
  • Der Ausverkauf bei den Ölpreisen beschleunigte sich im neuen Jahr. Seit Jahresbeginn beläuft sich der Rückgang auf rund 20 Prozent. Erstmals seit 12 Jahren, rutschte US-Öl WTI kurzzeitig unter die Marke von 30 Dollar. Seit Juli 2014 ist Öl somit um rund zwei Drittel abgestürzt. Was wir in diesen Tagen erleben, ist ein regelrechte Lawine an [...]
    14.01.2016



Alle Angaben ohne Gewähr! Copyright © by GoldSeiten.de 1999-2019.
Die Reproduktion, Modifikation oder Verwendung der Inhalte ganz oder teilweise ohne schriftliche Genehmigung ist untersagt!

"Wir weisen Sie ausdrücklich auf unser virtuelles Hausrecht hin!"