Suche
 
Folgen Sie uns auf:

Die Federal Reserve will Inflation – E.B. Tucker

11.06.2021  |  Redaktion
David Lin sprach für Kitco News kürzlich mit E.B. Tucker, Buchautor und Director bei Metalla Royalty, über die steigende Inflation in den USA.

Die Gesamtinflation (Headline Inflation) stieg in den USA im Mai auf 5,0% und fiel damit höher aus als erwartet und höher als im Vormonat. Dem Finanzexperten zufolge sei eben diese steigende Inflation Ziel der Regierung, denn diese bringe höhere Löhne und Steuerabgaben mit sich. "Der Mindestlohn beträgt jetzt im Grunde 15 Dollar pro Stunde. Es ist wirklich schwer, Leute zu finden, die weniger als das zahlen. Das ist gut für die Regierung. Höhere Löhne bedeuten höhere Lohnsteuern", so Tucker.

Entgegen der Überzeugung der Regierung könne die Inflation aber nicht wirklich kontrolliert werden. Sie sei eben nicht nur übergangsweise hoch, sondern gerate irgendwann außer Kontrolle und die Menschen gerieten dann in Panik – wie derzeit z.B. am Holzmarkt zu beobachten.





© Redaktion GoldSeiten.de

Bewerten 
A A A
PDF Versenden Drucken

Für den Inhalt des Beitrages ist allein der Autor verantwortlich bzw. die aufgeführte Quelle. Bild- oder Filmrechte liegen beim Autor/Quelle bzw. bei der vom ihm benannten Quelle. Bei Übersetzungen können Fehler nicht ausgeschlossen werden. Der vertretene Standpunkt eines Autors spiegelt generell nicht die Meinung des Webseiten-Betreibers wieder. Mittels der Veröffentlichung will dieser lediglich ein pluralistisches Meinungsbild darstellen. Direkte oder indirekte Aussagen in einem Beitrag stellen keinerlei Aufforderung zum Kauf-/Verkauf von Wertpapieren dar. Wir wehren uns gegen jede Form von Hass, Diskriminierung und Verletzung der Menschenwürde. Beachten Sie bitte auch unsere AGB/Disclaimer!




Alle Angaben ohne Gewähr! Copyright © by GoldSeiten.de 1999-2021.
Die Reproduktion, Modifikation oder Verwendung der Inhalte ganz oder teilweise ohne schriftliche Genehmigung ist untersagt!

"Wir weisen Sie ausdrücklich auf unser virtuelles Hausrecht hin!"