Suche
 
Folgen Sie uns auf:

David Garofalo: Warum Gold auf 3.000 USD steigt

24.09.2021  |  Redaktion
David Lin sprach im Rahmen des Denver Gold Forum für Kitco News mit David Garofalo, dem CEO von Gold Royalty Corp., über dessen Einschätzung zur Goldpreisentwicklung.

Laut dem Branchenexperten müsste der Preis für das gelbe Metall heute viel höher liegen: "Das reale Allzeithoch von Gold wurde 1981 erreicht, als der nominale Goldpreis bei 850 Dollar pro Unze lag, was im Jahr 2021 3.000 Dollar pro Unze entsprechen würde."

Er geht davon aus, dass Gold noch in diesem Zyklus auf eben dieses Niveau steigen wird. Als Gründe für seine derart bullische Einschätzung nennt er das verkannte wirkliche Ausmaß der Inflation, die Geldmengenauswertung und die niedrigen Zinsen.





© Redaktion GoldSeiten.de
Bewerten 
A A A
PDF Versenden Drucken

Für den Inhalt des Beitrages ist allein der Autor verantwortlich bzw. die aufgeführte Quelle. Bild- oder Filmrechte liegen beim Autor/Quelle bzw. bei der vom ihm benannten Quelle. Bei Übersetzungen können Fehler nicht ausgeschlossen werden. Der vertretene Standpunkt eines Autors spiegelt generell nicht die Meinung des Webseiten-Betreibers wieder. Mittels der Veröffentlichung will dieser lediglich ein pluralistisches Meinungsbild darstellen. Direkte oder indirekte Aussagen in einem Beitrag stellen keinerlei Aufforderung zum Kauf-/Verkauf von Wertpapieren dar. Wir wehren uns gegen jede Form von Hass, Diskriminierung und Verletzung der Menschenwürde. Beachten Sie bitte auch unsere AGB/Disclaimer!




Alle Angaben ohne Gewähr! Copyright © by GoldSeiten.de 1999-2021.
Die Reproduktion, Modifikation oder Verwendung der Inhalte ganz oder teilweise ohne schriftliche Genehmigung ist untersagt!

"Wir weisen Sie ausdrücklich auf unser virtuelles Hausrecht hin!"