Suche
 

Egon von Greyerz

Egon von Greyerz
Egon von Greyerz ist der Gründer und einer der geschäftsführenden Teilhaber der Matterhorn Asset Management AG, sowie der Abteilung GoldSwitzerland, die im Auftrag ihrer Kunden Edelmetallinvestitionen durchführt und Lagermöglichkeiten anbietet.

Egon von Greyerz begann seine berufliche Laufbahn als Banker in Genf und arbeitete anschließend 17 Jahre lang als Finanzdirektor und Vizevorsitzender der Dixons Group Plc, einem im FTSE 100 notierten britischen Unternehmen.

Seit den 1990er Jahren war Egon von Greyerz in zahlreiche Investitionsentscheidungen, einschließlich Fusionen, Übernahmen und die Vermögensverwaltung privater Familienfonds involviert. Dies führte 1998 schließlich zur Gründung von Matterhorn Asset Management und GoldSwitzerland. Egon von Greyerz ist regelmäßig in den internationalen Finanzmedien und auf Investmentkonferenzen rund um den Globus zu Gast.

  • Obwohl sich die US-Wirtschaft und der Dollar seit 50 Jahren auf dem Rückzug befinden, wird man scheinbar nicht müde, immer noch von einer anstehenden V-förmigen Erholung zu erzählen. Auf welchem Planeten leben Menschen eigentlich, die glauben, dass eine Welt, die kurz vor ihrem ökonomischen und sozialen Zusammenbruch steht, ganz plötzlich eine [...]
    06.07.2020
  • Wenn ein Land Geld druckt, um Wohlstandsphasen zu verlängern, merkt anfänglich niemand den Betrug. Immerhin heißt das Geld nach wie vor Dollar oder Pfund. Allerdings werden die Dinge schrittweise teurer. Steigende Preise werden gerne gemeinhin als Inflation interpretiert. Doch niemand erkennt (oder versteht), dass nicht die Preise steigen, sondern [...]
    26.06.2020
  • Der entscheidende Unterschied zu damals ist, dass sich heute die gesamte Welt in derselben Situation befindet. Wenn also Hyperinflation einsetzt, werden sich ihr die wenigsten Länder entziehen können. Eine globale Hyperinflation wird auf jeden Fall so spektakulär wie verheerend sein. Die Frage ist nicht OB, sondern nur wann. Häufig heißt es: Wir [...]
    11.06.2020
  • Wie man Gold konfiszieren? Das könnte passieren, natürlich. Verzweifelte Regierungen werden verzweifelte Maßnahmen treffen. Die Weltwirtschaft befindet sich im Sturz und ist jetzt auf dem Weg in eine hyperinflationäre Depression, unbegrenzte Geldschöpfung wird Währungszusammenbrüche verursachen, was wiederum zu einem steilen Anstieg der Goldpreise [...]
    02.06.2020
  • In diesem Szenarium werden diejenigen, die das Geld kontrollieren, ihre Macht verloren haben, da die Druckerpressen nicht mehr laufen und das Geld gestorben ist. Nach dem Zusammenbruch des derzeitigen Geldsystems wird auch die Fremdfinanzierung verschwinden, und alle Finanzinstitution werden nur noch das verleihen, was ihnen tatsächlich auch in [...]
    27.05.2020
  • Nehmen wir die USA als Beispiel: Prognosen zufolge liegt das BIP für das 2. Quartal bei -35%. Mehr als 20 Millionen Menschen haben ihre Arbeit verloren; kleine wie große Unternehmen fallen in ein schwarzes Loch. Die meisten dieser 20 Millionen Menschen haben keine Ersparnisse und könnten keinen Monat ohne staatliche Unterstützung überleben [...]
    20.05.2020
  • Während die Weltwirtschaft kurz vor der Implosion steht, erkennen nur sehr wenige Investoren, was auf sie zukommt. Aktienschnäppchenjäger, die bei Rücksetzern kaufen, verstehen Folgendes nicht: Dieses Mal wird es wirklich anders kommen, weil die Welt mit der größten Vermögensvernichtung der Geschichte konfrontiert ist. Aktien, Anleihen und [...]
    13.05.2020
  • Um den Wert des geschöpften Geldes zu testen, schlage ich vor, dass die Fed 9,5 Bill. $ druckt und das gesamte Gold der Welt aufkauft (einschließlich Schmuck) - also 170.000 Tonnen zum aktuellen Preis von 55,6 Millionen $ pro Tonne. Sollte der Fed nicht klar sein, was dann passieren würde, so werde ich es ihr sagen: Sie würde große Probleme haben [...]
    05.05.2020
  • Dass die Weltwirtschaft in den letzten 100 Jahren vollkommen abhängig von Kredit und Geldschöpfung gewesen ist, ist kein neues Wunder-Modell, sondern viel mehr Anzeichen für ein krankhaftes System. Die Verbreitung von kostenfreiem Falschgeld musste ein böses Ende nehmen. So eigenartig es klingen mag: Es ist fast schon Ironie der Geschichte, dass [...]
    28.04.2020
  • Wenn das Bankensystem angesichts von Schuldenausfällen, implodierenden Vermögenspreisen und einem sich in Luft auflösenden, 2 Billiarden $ schweren Derivatemarkt unter Druck gerät, werden die USA mit einer schrecklichen ökonomischen wie sozialen Situation konfrontiert sein. Angesichts fallender Steuereinnahmen sowie galoppierender Schulden und [...]
    17.04.2020
  • Für die größte Finanzblase der Geschichte hat es schon immer nur ein unausweichliches Ende gegeben - eine Hyperinflationäre Depression. Und dieses Mal wird sie global sein. Die Hyperinflation wird sich von Land zu Land ausbreiten, wie das Corona-Virus. Sie könnte überall beginnen, höchstwahrscheinlich wird das erste Land aber die USA oder die EU [...]
    10.04.2020
  • Das Unternehmen erlebt aktuell Geldabflüsse von 2,2 Milliarden $ pro Woche. Multipliziert man das mit der Anzahl betroffener Werke und Unternehmen weltweit und rechnet man die Unterstützungsleistungen für Privatpersonen hinzu, dann werden wir bald einen Liquiditätsbedarf haben, der erst in den zweistelligen Billionen $-Bereich geht und später, wenn [...]
    03.04.2020



Alle Angaben ohne Gewähr! Copyright © by GoldSeiten.de 1999-2020.
Die Reproduktion, Modifikation oder Verwendung der Inhalte ganz oder teilweise ohne schriftliche Genehmigung ist untersagt!

"Wir weisen Sie ausdrücklich auf unser virtuelles Hausrecht hin!"