Suche
 

COVID-19 wird Mittelschicht am härtesten treffen

22.03.2020  |  Redaktion
Chamath Palihapitiya, Gründer und CEO von Social Capital, erklärte, dass die wirtschaftlichen Auswirkungen des Coronavirus die Mittelschicht am schwersten treffen werden, berichtet CNBC. "Die Leute, die dahingerafft werden, sind 80% der Mittelschicht", meinte er. Außerdem fügte er hinzu, dass die US-Regierung von früheren Fehlern der Finanzkrise lernen und den Leuten helfen müsse, die am meisten Hilfe brauchen.

"Diesmal haben wir die Verantwortung, von dem zu lernen, was wir das letzte Mal falsch gemacht haben", meinte er. "Man kann nicht einfach Leute finanziell retten, weil sie finanziell geizig sind. Das ist unfair. Was wir 2008 taten, war unvollständig. Wir haben nur das Risiko aus den Bilanzen entfernt."

"Hedgefonds-Manager sind diejenigen, die teure Apartments, Sportmannschaften und Kunst kaufen. Und wenn wir nun plötzlich an den Kapitalmärkten mit US-Dollar eingreifen müssen - auf die jeder Bürger dieses Landes ein Recht hat - um die Finanzoperationen an den Kapitalmärkten aufzustocken, dann muss irgendjemand den Preis zahlen."


© Redaktion GoldSeiten.de



Bewerten 
A A A
PDF Versenden Drucken

Für den Inhalt des Beitrages ist allein der Autor verantwortlich bzw. die aufgeführte Quelle. Bild- oder Filmrechte liegen beim Autor/Quelle bzw. bei der vom ihm benannten Quelle. Bei Übersetzungen können Fehler nicht ausgeschlossen werden. Der vertretene Standpunkt eines Autors spiegelt generell nicht die Meinung des Webseiten-Betreibers wieder. Mittels der Veröffentlichung will dieser lediglich ein pluralistisches Meinungsbild darstellen. Direkte oder indirekte Aussagen in einem Beitrag stellen keinerlei Aufforderung zum Kauf-/Verkauf von Wertpapieren dar. Wir wehren uns gegen jede Form von Hass, Diskriminierung und Verletzung der Menschenwürde. Beachten Sie bitte auch unsere AGB/Disclaimer!




Seminare
Alle Angaben ohne Gewähr! Copyright © by GoldSeiten.de 1999-2020.
Die Reproduktion, Modifikation oder Verwendung der Inhalte ganz oder teilweise ohne schriftliche Genehmigung ist untersagt!

"Wir weisen Sie ausdrücklich auf unser virtuelles Hausrecht hin!"