Suche
 
Folgen Sie uns auf:

Silberreserven in 20 Jahren erschöpft – Matt Watson

12.10.2021  |  Redaktion
David Lin sprach für Kitco News vergangene Woche mit Matt Watson über die Wende zu erneuerbaren Energien und die Angebotssituation am Silbermarkt.

Der Gründer von Precious Metals Commodity Management erklärt in dem Interview, dass die Silberreserven nur noch für die kommenden 16 bis 20 Jahre ausreichen werden. Diese Berechnung kalkuliere allerdings noch keinen exponentiellen Zuwachs der Nachfrage bedingt durch die Elektrifizierung der Wirtschaft ein.

Damit es sich lohne, geringe Mengen an Altsilber zu recyceln, müsste der Silberpreis deutlich höher liegen. Gleiches gelte für die Attraktivität neuer Exploration. Watson nennt hier Preise um die 50 USD je Unze.

Auch andere für die Energiewende in großen Mengen benötigte Rohstoffe seien für die langfristigen Klimaziele nicht ausreichend verfügbar und müssten deutliche Preissteigerungen verzeichnen, um lohnenswert gefördert zu werden.




© Redaktion GoldSeiten.de
Bewerten 
A A A
PDF Versenden Drucken

Für den Inhalt des Beitrages ist allein der Autor verantwortlich bzw. die aufgeführte Quelle. Bild- oder Filmrechte liegen beim Autor/Quelle bzw. bei der vom ihm benannten Quelle. Bei Übersetzungen können Fehler nicht ausgeschlossen werden. Der vertretene Standpunkt eines Autors spiegelt generell nicht die Meinung des Webseiten-Betreibers wieder. Mittels der Veröffentlichung will dieser lediglich ein pluralistisches Meinungsbild darstellen. Direkte oder indirekte Aussagen in einem Beitrag stellen keinerlei Aufforderung zum Kauf-/Verkauf von Wertpapieren dar. Wir wehren uns gegen jede Form von Hass, Diskriminierung und Verletzung der Menschenwürde. Beachten Sie bitte auch unsere AGB/Disclaimer!




Alle Angaben ohne Gewähr! Copyright © by GoldSeiten.de 1999-2021.
Die Reproduktion, Modifikation oder Verwendung der Inhalte ganz oder teilweise ohne schriftliche Genehmigung ist untersagt!

"Wir weisen Sie ausdrücklich auf unser virtuelles Hausrecht hin!"