Wir verwenden Cookies, um Ihnen eine optimale Funktion der Webseite zu ermöglichen. Wenn Sie weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr erfahren
In Ihrem Webbrowser ist JavaScript deaktiviert. Um alle Funktionen dieser Website nutzen zu können, muss JavaScript aktiviert sein.
Suche
 

Goldcorp - Eine Aktie zum Haare raufen!

01.08.2018  |  Robert Schröder
Die Goldproduzenten und Marktriesen Barrick Gold und Goldcorp Inc. haben in der letzten Wochen Ergebnisse für ihr zweites Quartal veröffentlicht. Beiden Unternehmen enttäuschten allerdings. Besonders bei Goldcorp sehen Analysten eher schwarz. Zumal der Goldproduzent im Ranking immer weiter verliert und 2017 nur noch an Platz 5 in der Liste der größten Goldförderer steht. Auch der Aktienkurs kommt kaum voran und notiert nur knapp oberhalb der Jahrestiefs. Einen Hoffnungsschimmer gibt es aber!

Nach der letzten Einschätzung vom 27. März "Goldcorp - Es brodelt mächtig gewaltig!" könnte man auch genau diese Überschrift als Kurzbeschreibung für die aktuelle charttechnische Lage verwenden. Es hat sich nämlich seitdem in den letzten vier Monaten so gut wie nichts getan. Die Aktie verhält sich so wie ein fast toter Fisch, der aufgrund der Hitzewelle in seinem Gewässer nicht mehr genügend Sauerstoff bekommt und beginnt zu zappeln.

Open in new window

Die Kursausschläge werden immer enger. Speziell seit Anfang 2017 ist das zu erkennen, als Goldcorp damit begonnen hat an der jetzigen mittelfristigen Dreiecksstruktur auf Wochenbasis zu basteln.

Zuletzt wurde die obere Dreieckslinie Mitte Juli abgelehnt. Der ebenfalls bei ca. 14 USD verlaufende Abwärtstrend konnte also erneut nicht nach oben durchstoßen werden. Mit Erreichen der grünen und äußerst wichtigen Unterstützungslinie, die ihren Ursprung bereits im Juli 2015 gelegt wurde, bekommt Goldcorp jetzt allerdings die nächste Chance sich aus dem immer engeren Dreieck zu befreien und nach oben auszubrechen.

Die Marke um 14 USD ist jetzt der Dreh- und Angelpunkt für das bullische Szenario. Sobald sie überwunden wird, besteht die Chance auf einen Anstieg auf bis zu 22 USD. Zuvor könnte allerdings die besagte grüne Unterstützungslinie nochmals im Rahmen eines Fehlausbruchs unterboten werden.


© Robert Schröder
www.Elliott-Waves.com


Ihnen gefallen meine Marktkommentare auf goldseiten.de? Lesen Sie auch meine Einschätzungen u.a. zu DAX & EUR/USD und abonnieren Sie meinen Newsletter. Kostenfrei und unverbindlich.

Offenlegung gemäß §34b WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte: Der Autor ist in dem besprochenen Wertpapier derzeit nicht investiert. Die bereitgestellten Informationen spiegeln lediglich die persönliche Meinung des Autors wider, stellen keine Anlageberatung oder Aufforderung zu Wertpapiergeschäften dar und können eine individuelle anleger- und anlagengerechte Beratung nicht ersetzen.



Bewerten 
A A A
PDF Versenden Drucken

Für den Inhalt des Beitrages ist allein der Autor verantwortlich bzw. die aufgeführte Quelle. Bild- oder Filmrechte liegen beim Autor/Quelle bzw. bei der vom ihm benannten Quelle. Bei Übersetzungen können Fehler nicht ausgeschlossen werden. Der vertretene Standpunkt eines Autors spiegelt generell nicht die Meinung des Webseiten-Betreibers wieder. Mittels der Veröffentlichung will dieser lediglich ein pluralistisches Meinungsbild darstellen. Direkte oder indirekte Aussagen in einem Beitrag stellen keinerlei Aufforderung zum Kauf-/Verkauf von Wertpapieren dar. Wir wehren uns gegen jede Form von Hass, Diskriminierung und Verletzung der Menschenwürde. Beachten Sie bitte auch unsere AGB/Disclaimer!




Mineninfo
Minenprofile
Alle Angaben ohne Gewähr! Copyright © by GoldSeiten.de 1999-2018.
Die Reproduktion, Modifikation oder Verwendung der Inhalte ganz oder teilweise ohne schriftliche Genehmigung ist untersagt!

"Wir weisen Sie ausdrücklich auf unser virtuelles Hausrecht hin!"