Suche
 
Folgen Sie uns auf:

Ungarns Zentralbank verdreifacht Goldreserven

07.04.2021  |  Redaktion
Die ungarische Zentralbank (MNB) erklärte am Mittwoch, dass man die Goldreserven des Landes nun von 31,5 Tonnen auf 94,5 Tonnen erhöht habe, so berichtet BBJ. Diese Entscheidung habe man unter Beachtung der langfristigen nationalen sowie wirtschaftlichen Ziele des Landes getroffen. "Neue Risiken zu handhaben, die mit der Pandemie auftraten, trugen ebenfalls zu dieser Entscheidung bei", so die Zentralbank.

"Zunehmende Staatsschulden weltweit oder Inflationssorgen steigern zudem die Wichtigkeit von Gold als sicherer Hafen und Wertanlage innerhalb der nationalen Strategie", fügte die MNB außerdem hinzu. Ungarn besitzt damit nun die drittgrößten Goldreserven unter den mittel- und osteuropäischen Ländern.

"Da Gold keine Gegenparteirisiken besitzt, untermauern Goldfazilitäten das Vertrauen in ein Land innerhalb aller wirtschaftlicher Umfelder. Das macht es noch immer zu einem der wichtigsten Assets weltweit, neben Staatsanleihen", so die Zentralbank. Die letzte, derartige Erhöhung der Goldreserven fand im Oktober 2018 statt. Damals erhöhte die MNB die Reserven von 3,1 Tonnen auf 31,5 Tonnen.


© Redaktion GoldSeiten.de



Bewerten 
A A A
PDF Versenden Drucken

Für den Inhalt des Beitrages ist allein der Autor verantwortlich bzw. die aufgeführte Quelle. Bild- oder Filmrechte liegen beim Autor/Quelle bzw. bei der vom ihm benannten Quelle. Bei Übersetzungen können Fehler nicht ausgeschlossen werden. Der vertretene Standpunkt eines Autors spiegelt generell nicht die Meinung des Webseiten-Betreibers wieder. Mittels der Veröffentlichung will dieser lediglich ein pluralistisches Meinungsbild darstellen. Direkte oder indirekte Aussagen in einem Beitrag stellen keinerlei Aufforderung zum Kauf-/Verkauf von Wertpapieren dar. Wir wehren uns gegen jede Form von Hass, Diskriminierung und Verletzung der Menschenwürde. Beachten Sie bitte auch unsere AGB/Disclaimer!




Alle Angaben ohne Gewähr! Copyright © by GoldSeiten.de 1999-2021.
Die Reproduktion, Modifikation oder Verwendung der Inhalte ganz oder teilweise ohne schriftliche Genehmigung ist untersagt!

"Wir weisen Sie ausdrücklich auf unser virtuelles Hausrecht hin!"