Suche
 
Folgen Sie uns auf:

Goldkorrektur nähert sich dem Ende – Sprott

08.12.2021  |  Redaktion
Der für Sprott Asset Management tätige Marktstratege Paul Wong geht laut King World News davon aus, dass die Korrektur der Goldpreise bald beendet sein könnte.

"Wir glauben, dass das Ende der Konsolidierung von Gold nahe ist. Seit dem Höchststand von Gold im August 2020 hat das Metall den Ausbruch aus dem mehrjährigen Basismuster konsolidiert [...]. Obwohl das vergangene Jahr von vielen Preiseinbrüchen und anstrengendem Handel geprägt war, bestand aus technischer Sicht nie die Gefahr, dass Gold sein säkulares Aufwärtsmuster durchbricht. Gegen Ende des Jahres 2021 sehen wir mehrere erhöhte Anzeichen für makroökonomische Risiken, die der Markt wahrscheinlich nicht mehr lange ignorieren kann – Risiken, die unserer Meinung nach in die Kategorie "regime-changing" fallen", so der langjährige Experte.

Abschließend erklärt er: "Nach den meisten Maßstäben, die wir für die Goldpreisdynamik als wichtig erachten (unsere Liste ist lang und vielfältig), sind wir der Ansicht, dass wir uns dem Ende der Goldpreiskorrektur nähern. Die monetären und fiskalischen Impulse kippen um. Die makroökonomischen Risikobedingungen scheinen bereits die rote Linie erreicht zu haben. Das Inflationsrisiko nimmt weiter zu und weitet sich aus. Eine weitere mögliche problematische COVID-Variante ist aufgetreten. Die Gewinndynamik dreht sich jetzt um, und der Druck auf die Margen nimmt zu. Die Renditen steigen, und die meisten Anlageklassen weisen eine hohe eingebettete Laufzeit auf. Wir glauben, dass die seit zwei Jahrzehnten bestehende negative Korrelation zwischen Anleihen und Aktien ein unangenehmes Ende gefunden hat."


© Redaktion GoldSeiten.de
Bewerten 
A A A
PDF Versenden Drucken

Für den Inhalt des Beitrages ist allein der Autor verantwortlich bzw. die aufgeführte Quelle. Bild- oder Filmrechte liegen beim Autor/Quelle bzw. bei der vom ihm benannten Quelle. Bei Übersetzungen können Fehler nicht ausgeschlossen werden. Der vertretene Standpunkt eines Autors spiegelt generell nicht die Meinung des Webseiten-Betreibers wieder. Mittels der Veröffentlichung will dieser lediglich ein pluralistisches Meinungsbild darstellen. Direkte oder indirekte Aussagen in einem Beitrag stellen keinerlei Aufforderung zum Kauf-/Verkauf von Wertpapieren dar. Wir wehren uns gegen jede Form von Hass, Diskriminierung und Verletzung der Menschenwürde. Beachten Sie bitte auch unsere AGB/Disclaimer!




Alle Angaben ohne Gewähr! Copyright © by GoldSeiten.de 1999-2022.
Die Reproduktion, Modifikation oder Verwendung der Inhalte ganz oder teilweise ohne schriftliche Genehmigung ist untersagt!

"Wir weisen Sie ausdrücklich auf unser virtuelles Hausrecht hin!"