Suche
 

Goldnachfrage von Zentralbanken übersteigt 50-Jahreshoch von 2018

06.12.2019  |  Redaktion
Die Nachfrage von Zentralbanken nach Gold erreichte offiziell ein neues Mehrjahreshoch und obwohl die Käufe kürzlich etwas nachgelassen haben, erwartet der unabhängige Rohstoffanalyst Matthew Turner, dass die Nachfrage anhält, berichtet Kitco News.

Turners Bericht zufolge beliefen sich die Goldkäufe der Zentralbanken per Oktober auf insgesamt 550 Tonnen, 17 Tonnen mehr als im Gesamtjahr 2018, als die Goldkäufe den höchsten Stand seit 50 Jahren erreichten.

Laut Turner profitierte der Goldmarkt am Anfang des Jahres, als Zentralbanken in der ersten Jahreshälfte 390 Tonnen Gold kauften, während die Käufe in der zweiten Jahreshälfte bisher mit 160 Tonnen Gold leicht nachließen.

Einen Einfluss auf die Zahlen weltweit hätten die nachlassenden Goldkäufe von Russland und China, so Turner. Die russische Zentralbank reduzierte ihre Goldkäufe, um den Goldexport inländischer Goldproduzenten zu fördern, fügte er hinzu. Außerdem war Oktober der erste Monat seit Dezember 2018, in dem die chinesische Zentralbank kein Gold kaufte.

Allerdings weist der Trend laut Turner auch ohne Russland und China auf eine niedrigere Aktivität deutet. "Eine Erklärung könnte der hohe Preis sein, was es schwieriger macht, den Wechsel zu Gold zu erklären", schrieb er. "Doch es lohnt sich festzuhalten, dass das Ausmaß der Käufe in der ersten Hälfte 2019 beispiellos war und es derzeit immer noch sehr positiv ist."

Laut Turner sei der Appetit nach Gold der Zentralbanken noch nicht gestillt und es bestehe immer noch ein großes Ungleichgewicht der weltweiten Goldbestände.


© Redaktion GoldSeiten.de



Bewerten 
A A A
PDF Versenden Drucken

Für den Inhalt des Beitrages ist allein der Autor verantwortlich bzw. die aufgeführte Quelle. Bild- oder Filmrechte liegen beim Autor/Quelle bzw. bei der vom ihm benannten Quelle. Bei Übersetzungen können Fehler nicht ausgeschlossen werden. Der vertretene Standpunkt eines Autors spiegelt generell nicht die Meinung des Webseiten-Betreibers wieder. Mittels der Veröffentlichung will dieser lediglich ein pluralistisches Meinungsbild darstellen. Direkte oder indirekte Aussagen in einem Beitrag stellen keinerlei Aufforderung zum Kauf-/Verkauf von Wertpapieren dar. Wir wehren uns gegen jede Form von Hass, Diskriminierung und Verletzung der Menschenwürde. Beachten Sie bitte auch unsere AGB/Disclaimer!




Videos
Alle Angaben ohne Gewähr! Copyright © by GoldSeiten.de 1999-2020.
Die Reproduktion, Modifikation oder Verwendung der Inhalte ganz oder teilweise ohne schriftliche Genehmigung ist untersagt!

"Wir weisen Sie ausdrücklich auf unser virtuelles Hausrecht hin!"